Bussi Bär

Aus Kaukapedia
(Weitergeleitet von Bussi Bär (Magazin))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werbung für das erste Heft (Rückseite Tip Top 77)
Bussi Bär-Heft von 1991

Bussi Bär ist der Name einer Zeitschrift für Vorschulkinder, die von Rolf Kauka erstmals im Juni 1967 herausgebracht wurde. Die gleichnamige Hauptfigur ist ein aufrecht gehender, orangefarbener Bär, der sowohl ein sinnbildliches als auch ein real existierendes "goldenes Herz" hat (welches ihm um den Hals hängt). Bussi Bärs ständiger Begleiter ist der Hund Bello, dessen Fell vollständig blau ist. Die Figuren wurden von Walter Neugebauer entwickelt. Von 1973 bis 2013 war Angel Nadal Quirch ihr wichtigster Zeichner. Die auch international erfolgreiche Zeitschrift erschien 50 Jahre lang im Pabel-Moewig Verlag. Seit dem 5. Juni 2017 ist sie beim Stuttgarter Kinderzeitschriftenverlag Blue Ocean beheimatet.

Die Zeitschrift

In jeder Ausgabe gibt es eine Geschichte mit Bussi Bär und Bello als Hauptfiguren, welche in Prosa verfasst und bebildert ist. Ebenfalls regelmäßiger Bestandteil der Zeitschrift ist die Serie Strubbelpeter und Schnatterliese, die komplett in Versen verfasst und ebenfalls bebildert ist. Gelegentlich tauchen die beiden Hauptfiguren hieraus in den Geschichten von Bussi Bär und Bello auf, und umgekehrt. In den 90er Jahren erschienen zudem Geschichten mit einer Art Wichtelfamilie, genannt Die Wummels, in der jeder Charakter eine Zipfelmütze trug, weibliche Wummels pinkfarbene, männliche rote Mützen.

Neben den Geschichten enthält das Heft Rätsel, Basteltipps, Ausmalbilder und Gewinnspiele, sowie kleine Wissensartikel, beispielsweise über Tiere. Heute erscheint es mit dem für Kinderzeitschriften obligatorischen Gimmick.

____________________

Button FF-klein.jpg
interesting trivia:

Hund Bello inspirierte den Co-Star des Kauka-Trickfilms "Maria d'Oro und Bello Blue".


Weblinks