Charilaos Theodorou: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(5 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:F-Theodorou.jpg|thumb|right|200px|Charilaos Theodorou]]
 
[[Bild:F-Theodorou.jpg|thumb|right|200px|Charilaos Theodorou]]
Der gebürtige Grieche '''Charilaos Theodorou''' (*14. Oktober 1926 in Piräus) war einer der langjährigsten Mitarbeiter der [[Rolf Kauka|Kauka]]-Produktion. Die meisten seiner [[Fix und Foxi]]-Comics entstanden in den späten 50er und frühen 60er Jahren, in den 70er und 80er Jahren war er vor allem für die grafische Gestaltung zuständig. Ab [[Fix und Foxi 15/1977|FF 15/1977]] wurde er in den FF-Impressen als Chefzeichner (neben [[Kosta]]) aufgeführt.
+
Der gebürtige Grieche '''Charilaos Theodorou''' (*14. Oktober 1926 in Piräus) ist bildender Künstler, Illustrator und Comiczeichner. Er war einer der langjährigsten Mitarbeiter der [[Rolf Kauka|Kauka]]-Produktion. Seine [[Fix und Foxi]]-Comics entstanden in den späten 1950er und frühen 60er Jahren. Nach etwa zehnjähriger Pause war er schließlich in den 1970er und 80er Jahren für die grafische Gestaltung zuständig und zeichnete etliche Titelbilder. Ab [[Fix und Foxi 15/1977|FF 15/1977]] wurde er in den FF-Impressen als Chefzeichner (neben [[Kosta]]) aufgeführt. In jüngerer Zeit konnten Werke des Künstlers in Ausstellungen bewundert werden, zum Beispiel Aquarelle mit Motiven aus seinem langjährigen Domizil Jesenwang oder Illustrationen der Serie "Fabelwesen und Wolpertinger". Heute lebt Theodorou in Hofhegnenberg.  
 
<br>
 
<br>
 
<br>
 
<br>
Zeile 31: Zeile 31:
 
<br>
 
<br>
 
==Noch eine Vita==
 
==Noch eine Vita==
In [[Fix und Foxi 14/1978]] wurde '''Charilaos Theodorou''' den jungen FF-Lesern folgendermaßen vorgestellt:
+
In [[Fix und Foxi 14/1978]] wurde Charilaos Theodorou den jungen FF-Lesern folgendermaßen vorgestellt:
  
 
''"Er ist ein Zeichner aus Piräus, er liebt den Pinsel, die Farbe und noch mehr. Auf dem Bild siehst du unseren Zeichner Charilaos Theodorou. Er ist in Piräus, dem Hafen von Athen, geboren. Seine ersten Zeichnungen waren Karten für die griechische Luftfahrt. Außerdem nahm er Zeichen- und Malunterricht bei einem russischen Professor. 1957 kam er nach Deutschland und studierte an der Münchener Kunstakademie. Schon damals begann er für die Fix und Foxi -Redaktion zu zeichnen. Nach dem Studium wurde er Bühnenbildner. Unter anderem machte er Bühnenbilder für den "Räuber Hotzenplotz" und für die "Karl-May-Festspiele" in Bad Segeberg. 1972'' (sic!) ''fing er wieder an, Fix und Foxi-Geschichten zu zeichnen. Und schon ein Jahr später kam er als Zeichner ganz zu uns. Wenn jetzt eine Geschichte in die Redaktionsräume geflattert kommt, schaut sich Charilaos erst einmal an, ob auch alles stimmt. Wenn nicht, dann rückt er ihr mit Farbe und Pinselstrich zu Leibe und gibt ihr den lustigen Schliff. Und er ist für die lustigen, verspielten Titel der Geschichten zuständig. Übrigens - der Titelschriftzug auf diesen Seiten stammt auch von ihm."''
 
''"Er ist ein Zeichner aus Piräus, er liebt den Pinsel, die Farbe und noch mehr. Auf dem Bild siehst du unseren Zeichner Charilaos Theodorou. Er ist in Piräus, dem Hafen von Athen, geboren. Seine ersten Zeichnungen waren Karten für die griechische Luftfahrt. Außerdem nahm er Zeichen- und Malunterricht bei einem russischen Professor. 1957 kam er nach Deutschland und studierte an der Münchener Kunstakademie. Schon damals begann er für die Fix und Foxi -Redaktion zu zeichnen. Nach dem Studium wurde er Bühnenbildner. Unter anderem machte er Bühnenbilder für den "Räuber Hotzenplotz" und für die "Karl-May-Festspiele" in Bad Segeberg. 1972'' (sic!) ''fing er wieder an, Fix und Foxi-Geschichten zu zeichnen. Und schon ein Jahr später kam er als Zeichner ganz zu uns. Wenn jetzt eine Geschichte in die Redaktionsräume geflattert kommt, schaut sich Charilaos erst einmal an, ob auch alles stimmt. Wenn nicht, dann rückt er ihr mit Farbe und Pinselstrich zu Leibe und gibt ihr den lustigen Schliff. Und er ist für die lustigen, verspielten Titel der Geschichten zuständig. Übrigens - der Titelschriftzug auf diesen Seiten stammt auch von ihm."''
Zeile 39: Zeile 39:
 
==Weblinks==  
 
==Weblinks==  
 
*Email: mailto:theodorou.multimedia@t-online.de  
 
*Email: mailto:theodorou.multimedia@t-online.de  
*[http://www.paper-city.de/show.php?a=31191 Kontaktseite von Charilaos Theodorou]
 
 
*[http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Startseite/Artikel,-Ein-Meister-der-surrealen-Maerchenwelt-_arid,1663541_regid,2_puid,2_pageid,4288.html Artikel zur Theodorou-Ausstellung 2009 im Seegras-Theater in Hofhegnenberg]  
 
*[http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Startseite/Artikel,-Ein-Meister-der-surrealen-Maerchenwelt-_arid,1663541_regid,2_puid,2_pageid,4288.html Artikel zur Theodorou-Ausstellung 2009 im Seegras-Theater in Hofhegnenberg]  
 +
*[http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Ein-Leben-fuer-die-Kunst-id14342891.html Porträt in der Augsburger Allgemeinen (2011)]
 +
*[https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/jesenwang-ort377144/er-gab-fix-und-foxi-ein-gesicht-8642033.html Porträt im Merkur (2017)]
  
 
[[Kategorie:Zeichner (Kauka-Comics)|Theodorou, Charilaos]]
 
[[Kategorie:Zeichner (Kauka-Comics)|Theodorou, Charilaos]]

Aktuelle Version vom 10. Juni 2018, 18:26 Uhr

Charilaos Theodorou

Der gebürtige Grieche Charilaos Theodorou (*14. Oktober 1926 in Piräus) ist bildender Künstler, Illustrator und Comiczeichner. Er war einer der langjährigsten Mitarbeiter der Kauka-Produktion. Seine Fix und Foxi-Comics entstanden in den späten 1950er und frühen 60er Jahren. Nach etwa zehnjähriger Pause war er schließlich in den 1970er und 80er Jahren für die grafische Gestaltung zuständig und zeichnete etliche Titelbilder. Ab FF 15/1977 wurde er in den FF-Impressen als Chefzeichner (neben Kosta) aufgeführt. In jüngerer Zeit konnten Werke des Künstlers in Ausstellungen bewundert werden, zum Beispiel Aquarelle mit Motiven aus seinem langjährigen Domizil Jesenwang oder Illustrationen der Serie "Fabelwesen und Wolpertinger". Heute lebt Theodorou in Hofhegnenberg.

Vita - Künstlerischer Werdegang

  • 1926 geboren in Piräus-Athen, Griechenland
  • 1949 – 1957 Abitur, Hochschulseminar und Wehrdienst, Tätigkeit in der Griechischen National-Meteorologie Athen, grafische Darstellungen
  • 1950 – 1954 Privatschüler für Malerei von Professor Solias M. Svanias, Athen
  • 1954 – 1957 Atelier Alektor, Athen, Gebrauchs-/Werbegrafik, Design (Invicta-Uhren, Kosmetik, Parfüms, EVGA-Schokolade, Milch, Kelvinator-Haushaltgeräte, Limonaden, Mode, Papastratos-Zigaretten u. a.,) nebenbei Bühnenbild-Assistenz und Theatermalerei in verschiedenen privaten Athener Theatern
  • Seit 1957 in Deutschland wohnhaft – Vorbereitungen auf das Kunst-Studium, nebenbei freischaffend tätig als Zeichner von Fix+Foxi-Geschichten, Comics, Gebrauchsgrafik Märklin-Eisenbahnen - Malerei und Grafik
  • 1959 – 1963 Studium an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste München, Klasse Szenenkunst bei Professor Helmut Jürgens, (Akademiepreise von 1960-1963, Stipendium des Bayerischen Ministeriums für Unterricht und Kultus 1962-1963)
  • 1963 – 1973 Theater-Engagements als Bühnenbildner in Das Schauspiel Cuxhaven, Württ. Landesbühne Esslingen/Neckar, Württ. Staatstheater Stuttgart, Stadttheater Wilhelmshaven, Karl-May-Festspiele Bad Segeberg u. a.
Theodorou-Titelbild
Theodorou-Titelbild
  • 1973 – 1991 Chefzeichner im Kauka-Verlag (Fix+Foxi, Comics und grafische Gestaltung, Schriften, Logos, Titelseiten) Unterricht für Erwachsene Volkshochschule Rastatt: Porträt-Zeichnen
  • Seit 1991 freischaffend und Auftragsarbeiten: Illustrationen, Werbegrafik, Logos, Design, Schriften, Dekor: (Wrigley-Kaugummi: Hubba Bubba Promotion-Stories - Avery Dennison Zweckform Design: Fensterbilder, Sticker, Dekor - Ferrero: Entwurf der Figuren für die Überraschungseier – Unipart-Verlag: Illustration der Buchreihe „Juniorwissen“ – Bahlsen: Promotion-Cartoons für Kekse -Burda Senator-Verlag Glücks- + Freizeit-Revue: Illustrationen - Verlagsunion Pabel–Moewig: Comics und Illustrationen - Axel Ruepp Rätselservice: Comics, Illustrationen - MAKO: technische Geräte, Design – Entwürfe von Dosen und Verpackungen für Parfüms, div. Gebrauchsgegenstände, Tierfutter etc., Mitwirkung an Zeichentrickfilmen u. v. m.), Mitorganisation von verschiedenen Malaktionen und Kulturprogrammen mit Kindern und Erwachsenen.
  • Seit 1965 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland (zeitgenössische Malerei, Aquarelle, Monotypien, Öl, Mischtechniken, Materialbilder, Porträts, darstellende Grafik, Radierungen, Reiseskizzen, Porträts, Collagen, Skulpturen u. a.).
  • Mitgliedschaften: Berufsverband für Bildende Künstler München und Stuttgart, Förderverein griech. Künstler und Eichenauer Künstlerkreis.

Text: Lilo Theodorou

Noch eine Vita

In Fix und Foxi 14/1978 wurde Charilaos Theodorou den jungen FF-Lesern folgendermaßen vorgestellt:

"Er ist ein Zeichner aus Piräus, er liebt den Pinsel, die Farbe und noch mehr. Auf dem Bild siehst du unseren Zeichner Charilaos Theodorou. Er ist in Piräus, dem Hafen von Athen, geboren. Seine ersten Zeichnungen waren Karten für die griechische Luftfahrt. Außerdem nahm er Zeichen- und Malunterricht bei einem russischen Professor. 1957 kam er nach Deutschland und studierte an der Münchener Kunstakademie. Schon damals begann er für die Fix und Foxi -Redaktion zu zeichnen. Nach dem Studium wurde er Bühnenbildner. Unter anderem machte er Bühnenbilder für den "Räuber Hotzenplotz" und für die "Karl-May-Festspiele" in Bad Segeberg. 1972 (sic!) fing er wieder an, Fix und Foxi-Geschichten zu zeichnen. Und schon ein Jahr später kam er als Zeichner ganz zu uns. Wenn jetzt eine Geschichte in die Redaktionsräume geflattert kommt, schaut sich Charilaos erst einmal an, ob auch alles stimmt. Wenn nicht, dann rückt er ihr mit Farbe und Pinselstrich zu Leibe und gibt ihr den lustigen Schliff. Und er ist für die lustigen, verspielten Titel der Geschichten zuständig. Übrigens - der Titelschriftzug auf diesen Seiten stammt auch von ihm."

Weblinks