Eusebia: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bild eingefügt)
Zeile 5: Zeile 5:
 
Trotz all dieser großmütterlichen Klischees, die sie zu erfüllen scheint, ist Eusebia dennoch eine ungewöhnliche Oma. Denn Eusebia ist ein höchst agiler Temperamentbolzen und gerät blitzschnell auf 180. Wehe dem, der zum Opfer eines cholerischen Anfalls dieser furchtlosen und leicht reizbaren Frau wird. Sie verfügt über ein gut bestücktes Arsenal an Nudelhölzern, die sie als Schlagwaffen und Wurfgeschosse gegen ihre Gegner einsetzt. Davon weiß besonders [[Lupo]] ein Lied zu singen, der sich dennoch nicht davon abbringen lässt, seiner Oma kontinuierlich das frische Backwerk von der Fensterbank zu stehlen. Gut möglich, dass gerade das ewige Katz-und-Maus-Spiel mit Lupo Eusebias Jungbrunnen ist.   
 
Trotz all dieser großmütterlichen Klischees, die sie zu erfüllen scheint, ist Eusebia dennoch eine ungewöhnliche Oma. Denn Eusebia ist ein höchst agiler Temperamentbolzen und gerät blitzschnell auf 180. Wehe dem, der zum Opfer eines cholerischen Anfalls dieser furchtlosen und leicht reizbaren Frau wird. Sie verfügt über ein gut bestücktes Arsenal an Nudelhölzern, die sie als Schlagwaffen und Wurfgeschosse gegen ihre Gegner einsetzt. Davon weiß besonders [[Lupo]] ein Lied zu singen, der sich dennoch nicht davon abbringen lässt, seiner Oma kontinuierlich das frische Backwerk von der Fensterbank zu stehlen. Gut möglich, dass gerade das ewige Katz-und-Maus-Spiel mit Lupo Eusebias Jungbrunnen ist.   
 
=== Omas Debüt ===
 
=== Omas Debüt ===
[[Bild:Eusebia.jpg|300px|left|thumb|Oma-Wolf-Debüt]]
+
[[Bild:Eusebia_.jpg|190px|left|thumb|Oma-Wolf-Debüt]]
 
Oma '''Eusebia''' tauchte erstmals  - noch namenlos - 1957 in [[Fix und Foxi 96|FF 96]] als knurrige alte Dame auf. Anfangs ähnelte sie mit ihren Schlappohren und überdimensionalem Riechkolben dem missratenen Enkel [[Lupo]] noch sehr. Erst in [[Fix und Foxi 165|FF 165]] fiel zum ersten Mal der Name Eusebia, in [[Fix und Foxi 180|FF 180]] wurde der volle Name mit '''Eusebia Maria Anna Carolina''' angegeben.
 
Oma '''Eusebia''' tauchte erstmals  - noch namenlos - 1957 in [[Fix und Foxi 96|FF 96]] als knurrige alte Dame auf. Anfangs ähnelte sie mit ihren Schlappohren und überdimensionalem Riechkolben dem missratenen Enkel [[Lupo]] noch sehr. Erst in [[Fix und Foxi 165|FF 165]] fiel zum ersten Mal der Name Eusebia, in [[Fix und Foxi 180|FF 180]] wurde der volle Name mit '''Eusebia Maria Anna Carolina''' angegeben.
  

Version vom 6. Oktober 2009, 08:02 Uhr

Eusebia Stylesheet
Eusebia

Auf den ersten Blick könnte man Oma Eusebia für ein mustergültiges Beispiel einer konservativen reiferen Dame halten. Sie bewohnt mit ihrer Enkelin Lupinchen ein hübsches fachwerkverkleidetes Haus mit Garten am Rande von Fuxholzen und hält sich den lieben langen Tag mit Hausputz, Wäschewaschen und Gartenpflege beschäftigt. Eusebia ist berühmt für ihr meisterliches konditorisches Können, mit dem sie unzählige Backwettbewerbe gewonnen hat. Ansonsten ist sie äußerst sparsam, hegt aber gleichzeitig großes Misstrauen gegenüber der Bank und bewahrt ihre Ersparnisse lieber zu Hause in ihrem Sparstrumpf unter der Matratze auf. Und wozu einen Neuwagen kaufen, wenn das alte Schnauferl unkaputtbar ist? Sie steht zu ihrem nostalgischen Konservatismus. Für die aktuellen Jugendmoden, die Popkultur und die Probleme der Jugend von heute hat Eusebia null Verständnis, was nicht selten zu handfesten Konflikten mit dem "Backfisch" des Hauses, Lupinchen führt.

Trotz all dieser großmütterlichen Klischees, die sie zu erfüllen scheint, ist Eusebia dennoch eine ungewöhnliche Oma. Denn Eusebia ist ein höchst agiler Temperamentbolzen und gerät blitzschnell auf 180. Wehe dem, der zum Opfer eines cholerischen Anfalls dieser furchtlosen und leicht reizbaren Frau wird. Sie verfügt über ein gut bestücktes Arsenal an Nudelhölzern, die sie als Schlagwaffen und Wurfgeschosse gegen ihre Gegner einsetzt. Davon weiß besonders Lupo ein Lied zu singen, der sich dennoch nicht davon abbringen lässt, seiner Oma kontinuierlich das frische Backwerk von der Fensterbank zu stehlen. Gut möglich, dass gerade das ewige Katz-und-Maus-Spiel mit Lupo Eusebias Jungbrunnen ist.

Omas Debüt

Oma-Wolf-Debüt

Oma Eusebia tauchte erstmals - noch namenlos - 1957 in FF 96 als knurrige alte Dame auf. Anfangs ähnelte sie mit ihren Schlappohren und überdimensionalem Riechkolben dem missratenen Enkel Lupo noch sehr. Erst in FF 165 fiel zum ersten Mal der Name Eusebia, in FF 180 wurde der volle Name mit Eusebia Maria Anna Carolina angegeben.


____________________

Button FF-klein.jpg
interesting trivia:

In den 70er Jahren gab es eine Reihe von Geschichten in denen Eusebia in "Faxilein" verliebt war.


Eusebia-Titelgalerie