Fix & Foxi 5/2009

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix & Foxi 05/2009
Erscheinungsdatum: 21. April 2009
Jahrgang: 57
Anzahl der Comics: 6 (39,5 Seiten)
Seiten: 68
Preis: € 2,80
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Extra: Mega-Spritzklingel







Fix & Foxi 05/2009


Comics

Fix & Foxi: Das Haus des Schreckens

  • Seite 4, 6-18 (14 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 27/1988 (als "Das Haus der Schrecken")
  • Zeichnungen: Giovan Battista Carpi (!)
  • Story: ?
  • Inhalt: Im Schauderwinkel in der Nähe von Fuxholzen werden Fix und Foxi nachts Zeuge einer vermeintlichen Bluttat, als sie durch das Fenster einer Gruselvilla blicken. Hausherr ist ein Vampir, der sich der alarmierten Polizei gegenüber als Theaterschauspieler Fedor Finsterbiss ausgibt, der lediglich mit einer Puppe geprobt habe. Mit wem sie es wirklich zu tun haben, merken die Füchse erst, als sie zum Abendessen (oder sollte man besser sagen: Mitternachts-Imbiss?) eingeladen werden und sich der Gastgeber nicht im Spiegel spiegelt. Es entbrennt eine wilde Jagd, die bis zur nächsten Nacht andauert – tagsüber sperrt der lichtscheue Jäger die beiden einfach in den Geräteschuppen. Mit einer Überdosis Knoblauch kriegen Fix und Foxi den blutgierigen Gesellen schließlich klein, und zwar so sehr, dass er als Vampir für alle Zeiten nicht mehr zu gebrauchen ist. Um den Schmerz des Unglücklichen zu lindern, verschaffen sie ihm schließlich einen Job als Nachtwächter im Transsylvanischen Museum.

Fix & Foxi: Der Traum-Stammbaum

  • Seite 23-29 (7 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 51/1979
  • Zeichnungen: Sandro Costa
  • Story: ?
  • Inhalt: Lupo doziert gegenüber Lupinchen, Fix und Foxi eindrucksvoll die Taten seiner berühmten Vorfahren. Er liefert eine historische Exkursion von der Steinzeit bis in die Gegenwart - allerdings in sehr eigenwilliger Interpretation. Man darf Zweifel haben, ob die Geschichte sich wirklich so zugetragen hat und überall Vorfahren Lupos beteiligt waren. Lupinchen jedenfalls hat, im Gegensatz zu den angewiderten FF, eine Schwäche für Männer mit Phantasie.

(Touché)

  • Seite 36-37 (1 Streifen)
  • Zeichnungen: Tom
  • Story: Tom
  • Inhalt: Strandfunde als Urlaubsmitbringsel.

Lucys Welt

  • Seite 36-37 (1 Streifen)
  • Zeichnungen: Jürgen Richter
  • Story: Jürgen Richter
  • Inhalt: Lucy soll helfen, ihr Zimmer aufzuräumen, ist aber gerade furchtbar beschäftigt.

Allein: Keine Hilfe in Sicht (Teil 4/4)

  • Seite 46-62 (17 Seiten)
  • Zeichnungen: Bruno Gazzotti
  • Story: Fabien Vehlmann
  • Inhalt: Gut gerüstet machen sich die Kinder mit dem Auto zum im obersten Stock eines Wolkenkratzers gelegenen Büro von Yvans Vater auf, wo sie vor den wilden Tieren in Sicherheit sind. Nachdem sie sich eingerichtet und eine Nacht dort verbracht haben, ist am nächsten Morgen plötzlich Terry verschwunden. Da die anderen Angst haben, macht sich Dodji mit dem Fahrrad allein auf die Suche. An einem abgebrannten Zirkus, der die Erklärung für das Auftauchen der Tiere liefert, findet er den Kleinen, der seinen Vater suchen wollte. Plötzlich taucht der bereits bekannte Tiger auf und es kommt zum Kampf, bei dem auch Leila, Yvan und Camilla mitmischen, die Dodji mit dem Auto doch noch gefolgt sind. Am Ende ertrinkt die Bestie und den Kindern wird bewusst, dass sie eine starke Gemeinschaft bilden, die die Zukunft schon meistern wird.

Lupo

  • Seite 68 (1 Seite)
  • Zuerst erschienen in: FF 27/1984
  • Zeichnungen: Massimo Fecchi
  • Story: Massimo Fecchi
  • Inhalt: Lupo wundert sich über ein Schild mit der Aufschrift "Gefahr von oben", bis selbige ihn schließlich durch das Schild ereilt.


Weblinks