Fix und Foxi 11/1977

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 11/1977
Erscheinungsdatum: 4.3.1977
Jahrgang: 25
Anzahl der Comics: 5
Seiten: 40
Preis: DM 1,60 öS 12,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Poster: Die große bunte Comic-Weltkarte, Teil 1/3



Fix & Foxi 11/1977

  • Titelbild: Julino (zierte auch die Rückseite einiger FF-Sammelbände)


Fix und Foxi: Wer schön sein will, muß an Lupo leiden...

  • Seite 5-12 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Eusebia bittet Lupo darum, sie kurz in ihrem Schönheitssalon zu vertreten. Der hat zwar keine Ahnung von der Materie und weigert sich, doch Eusebia gibt ihm ein Buch, in dem alles Wissenswerte über Schönheit steht. Kurz darauf kommt schon der erste Kunde, und der hat ein Problem mit seinen Hühneraugen...

Tim & Struppi: Die Zigarren des Pharao, Teil 1/7

  • Seite 13-14, 16-18, 21-24 (9 Seiten, 5-reihig)
  • Zeichnungen: Hergé
  • Story: Hergé
  • Inhalt: Tim befindet sich auf einer Kreuzfahrt im Mittelmeer. Vor dem Anlegen in Port Said erzählt ihm der etwas zerstreut wirkende Ägyptologe Philemon Siclone von dem verschollenen Grab des Pharaos Kih-Oskh. Er zeigt Tim einen alten Papyrus mit einem Lageplan und schlägt ihm vor, daß sie am nächsten Tag gemeinsam nach Kairo fahren, um das Grab zu suchen. Kurz darauf wird Tim von den Detektiven Schulze und Schultze gestellt, die einen Tipp bekommen haben und in seiner Kabine Kokain finden. Doch Tim gelingt die Flucht vom Schiff, sodaß er mit dem Professor Tags darauf im Wüstensand tatsächlich den Eingang in ein altes Gemäuer entdeckt. Im Inneren stößt er auf die Mumien aller Forscher, die bisher auf der Suche nach dem Grab verschwunden sind. Weiters findet Tim stapelweise Kisten mit Zigarren - doch plötzlich wird er durch ein Betäubungsgas ohnmächtig. Die bewußtlosen Tim, Struppi und Siclone werden dann in Särgen auf ein Schmugglerboot verfrachtet - doch nachts werfen die Schmuggler die Kisten aus Angst vor der herannahenden Küstenwache ins Meer...

Die Schlümpfe: Ein schlumpfiges Süppchen, Teil 1/5

  • Seite 27-33 (6,5 Seiten)
  • Zeichnungen: Peyo
  • Story: Peyo
  • Inhalt: Die Schlümpfe beobachten, wie der ewig hungrige Riese Dicki Wanst an die Tür ihres Erzfeindes Gurgelhals klopft. Der macht dem Riesen einen Vorschlag, wie er seinen Hunger stillen könnte: mit einer Suppe, die aus Schlümpfen zubereitet wird...

Pauli: Die Fänger vom Doppelgänger, Teil 3/4

  • Seite 34-39 (5 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 1/1989
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Pauli wird morgens von Tante Claudia und Onkel Konrad davor gewarnt, daß sein Frühstück vergiftet sei. Doch das ist nur ein Vorwand, denn in Wirklichkeit planen sie selbst einen Giftanschlag auf ihren vermeintlichen Urenkel. Zum Glück für Pauli sind die beiden so zerstritten, daß sie sich stattdessen gegenseitig vergiften. Draußen trifft Pauli dann auf Tante Regine, die mit ihm und ihrem Hund ein wenig spazieren gehen möchte...

Schnieff und Schnuff

  • Seite 40 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Roba
  • Story: Roba
  • Inhalt: Schnieffs Mutter hat ihr Damenkränzchen ins Haus eingeladen, und nun ist Schnuff beleidigt, denn die Damen haben tierische Begleitung mitgebracht.