Fix und Foxi 11/1980

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 11/1980
Erscheinungsdatum: 10.3.1980
Jahrgang: 28
Anzahl der Comics: 7
Seiten: 48
Preis: DM 1,80 öS 14,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:




Fix & Foxi 11/1980


Fix und Foxi: Wirren um Viren

  • Seite 3-6, 8-11 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: Marti
  • Inhalt: Knox nimmt per Funk Kontakt zu einem außerirdischen Raumschiff auf, das sich der Erde nähert. Die freundliche Besatzung fragt höflich um Erlaubnis, ob sie kurzzeitig landen und ein paar Fotos der irdischen Tierwelt schießen dürfe. Das verläuft zunächst ohne Zwischenfälle, doch dann wird es für sie ungemütlich, denn sie geraten ausgerechnet an Eusebia, die sich heftig mit ihrem Regenschirm wehrt. Nach diesem Zwischenfall verlassen die außerirdischen Besucher wieder die Erde, doch Knox befürchtet, daß Eusebia von außerirdischen Viren befallen sein könnte. Er bringt Eusebia in seine Quarantänestation, wogegen sie natürlich heftig protestiert...

Stops: Warum nicht gleich so?

  • Seite 12-18 (7 Seiten)
  • Zeichnungen: Costa
  • Inhalt: Die Stöpsel würden gerne ins Kino gehen, doch Stops möchte ihnen dafür kein Geld geben - denn weshalb soll er sich bei der ganzen Hausarbeit abrackern, während seine Neffen im Kino sitzen und nichts tun. Die Stöpsel haben dafür Verständnis und beschließen, ihrem Onkel die Hausarbeit abzunehmen, damit er sich inzwischen ausruhen kann. Doch dabei geht dann einiges schief: erst mal geht beim Geschirrspülen das ganze Geschirr zu Bruch, und auch beim Wäschewaschen, Staubsaugen, Kochen und bei der Gartenarbeit kommt es zu einigen Katastrophen...

Tom und Biberherz: Schräge Noten

  • Seite 20-23 (4 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 42/1969 (o.T.)
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Tom und Biberherz haben sich mit Gartenarbeit in Nikodemus' Garten einen Dollar verdient. In Dingstown kaufen sie sich damit ein Horn und eine Trommel, doch als sie die Instrumente später ausprobieren möchten, kommt es zu einigen unangenehmen Zwischenfällen…

Lupo: Neues vom Limomarkt

  • Seite 29-30, 32-33 (4 Seiten)
  • Zeichnungen: Costa
  • Inhalt: Lupo hat einen neuen Job als Limonadetester: er soll Passanten Limonade probieren lassen und dann ihre Aussagen notieren. Doch leider scheint die Limonade ziemlich ekelhaft zu schmecken, und dementsprechend fällt auch die Reaktion der Testtrinker aus...

Fridolin: Hat man da noch Töne?

  • Seite 34-42 (9 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 52/1987 (als "Der Schottenschreck")
  • Zeichnungen: Nadal
  • Inhalt: Fridolin hat von seinem schottischen Onkel einen Dudelsack geerbt. Er versucht darauf zu spielen, doch diese "Musik" löst in seiner näheren Umgebung für ziemlichen Unmut. Also reist er gemeinsam mit Pieps und Daggi nach Schottland, wo er auf mehr Verständnis für seine Dudelsackmusik hofft. Doch auch die Schotten sind von Fridolins Mißtönen wenig begeistert. Schließlich setzt er sich dann ans Ufer von Loch Ness und spielt dort auf seinem Dudelsack...

Pauli: Was zuerst, was zuletzt?

  • Seite 44-46 (3 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 48/1969 (o.T.)
  • Auch erschienen in: FF 50/1989 (als "Die rettende Idee")
  • Zeichnungen: Murek
  • Inhalt: Pauli hilft einem alten Bauern bei der Arbeit: er soll mit dem Boot einen Fuchs, eine Henne und einen Korb voll Korn zum Vetter des Bauern auf die andere Seite des Flusses bringen. Das Problem dabei ist: er kann immer nur eins von den dreien auf das altersschwache Boot aufladen, denn sonst sinkt der Kahn. Und weiters darf er Fuchs und Henne sowie Henne und Korn nicht gemeinsam alleine lassen...

Lupo: Denkste

  • Seite 47 (0,5 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 1/2008
  • Zeichnungen: Costa
  • Inhalt: Lupo legt sich mitten in die gerade stibitzte Torte auf die Nase, was von Fax und Eusebia mit Gelächter und dichterischen Höchstleistungen quittiert wird.

Lupo

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Lupo malt in der Stadt einen Baum. Als sein Werk fertig ist, lehnt er es kurz an eine Mauer, doch als er wieder hinschaut, hat sich schon ein Hund an dem Bild verewigt…