Fix und Foxi 170: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Fix und Foxi)
Zeile 25: Zeile 25:
 
*Figuren: [[Lupo]], [[Fix]], [[Foxi]], [[Eusebius]], [[Eusebia]], [[Hops]], [[Stops]], [[Knox]], [[Pauli]] (die letzten vier nur am Ende)
 
*Figuren: [[Lupo]], [[Fix]], [[Foxi]], [[Eusebius]], [[Eusebia]], [[Hops]], [[Stops]], [[Knox]], [[Pauli]] (die letzten vier nur am Ende)
 
*Inhalt: [[Lupo]] arbeitet, trägt eine Brille, ist höflich und hilfsbereit ... NEIN, das kann NICHT [[Lupo]] sein!! Als plötzlich zwei [[Lupo]]s nebeneinander stehen, ist klar: das Original wurde eben von der [[Großmutter]] hinausgeschmissen, der andere ist sein Vetter [[Eusebius]], ein Musterkind frisch aus dem Internat. Weil sein Vetter dauernd gelobt wird, hat [[Lupo]] eine solche Wut im Bauch, dass er gleich ein unschuldiges Auto zerstören muss und dafür selbst ins Internat gesteckt wird. Nach einem Fluchtversuch führt ihn der Direktor in den Schlafsaal, wo ihn die Jungens für [[Eusebius]] halten und hinauswerfen wollen - bis sein Schuh auf dem Haupt des Direktors landet und er zum Küchendienst verdonnert wird. Der Küchenbulle hat seine liebe Not mit ihm und setzt ihn vor einen riesigen Berg zu schälender Kartoffeln ... Die Schalen schmeißt [[Lupo]] einfach aus dem Fenster, unten geht gerade der Direktor vorbei ... Jetzt will sich der auch noch beschweren und landet prompt in einer Wanne voller Kartoffeln. Wenn sich hier einer beschwert, dann ist es die [[Großmutter]], die keinen Pfennig für ihren Enkel zahlen will. Das Essen im Internat ist inzwischen zum Schlangenfraß mutiert - macht nix, weil [[Lupo]] sowieso fast alle Teller zerbrochen hat. Die Jungens feiern ihn, der Direktor lässt ihn den Boden schrubben - verkehrte Welt! - Zufällig begegnet der Direktor dem [[Eusebius]], hält ihn für [[Lupo]] und bringt ihn schleunigst ins Internat zurück. Das Original ist mittlerweile getürmt, das hätte er sich jedoch ersparen können, weil der ganze [[Fix und Foxi]] -Klan um seine Freilassung bittet. Den angebotenen [[Eusebius]] - "[[Lupo]]" lehnen sie ab, aber da meldet sich schon das Original. Sie dürften ihn also trotz allem recht gern haben! Kann das einer verstehen?!
 
*Inhalt: [[Lupo]] arbeitet, trägt eine Brille, ist höflich und hilfsbereit ... NEIN, das kann NICHT [[Lupo]] sein!! Als plötzlich zwei [[Lupo]]s nebeneinander stehen, ist klar: das Original wurde eben von der [[Großmutter]] hinausgeschmissen, der andere ist sein Vetter [[Eusebius]], ein Musterkind frisch aus dem Internat. Weil sein Vetter dauernd gelobt wird, hat [[Lupo]] eine solche Wut im Bauch, dass er gleich ein unschuldiges Auto zerstören muss und dafür selbst ins Internat gesteckt wird. Nach einem Fluchtversuch führt ihn der Direktor in den Schlafsaal, wo ihn die Jungens für [[Eusebius]] halten und hinauswerfen wollen - bis sein Schuh auf dem Haupt des Direktors landet und er zum Küchendienst verdonnert wird. Der Küchenbulle hat seine liebe Not mit ihm und setzt ihn vor einen riesigen Berg zu schälender Kartoffeln ... Die Schalen schmeißt [[Lupo]] einfach aus dem Fenster, unten geht gerade der Direktor vorbei ... Jetzt will sich der auch noch beschweren und landet prompt in einer Wanne voller Kartoffeln. Wenn sich hier einer beschwert, dann ist es die [[Großmutter]], die keinen Pfennig für ihren Enkel zahlen will. Das Essen im Internat ist inzwischen zum Schlangenfraß mutiert - macht nix, weil [[Lupo]] sowieso fast alle Teller zerbrochen hat. Die Jungens feiern ihn, der Direktor lässt ihn den Boden schrubben - verkehrte Welt! - Zufällig begegnet der Direktor dem [[Eusebius]], hält ihn für [[Lupo]] und bringt ihn schleunigst ins Internat zurück. Das Original ist mittlerweile getürmt, das hätte er sich jedoch ersparen können, weil der ganze [[Fix und Foxi]] -Klan um seine Freilassung bittet. Den angebotenen [[Eusebius]] - "[[Lupo]]" lehnen sie ab, aber da meldet sich schon das Original. Sie dürften ihn also trotz allem recht gern haben! Kann das einer verstehen?!
*Anmerkung: Die Seite 16 und ein Teil der Seite 17 bestehen aus einem "Gemälde". Ein Remake dieser Geschichte erschien in [[Fix und Foxi 30/1992]] als "Der Musterknabe".
+
*Anmerkung: Die Seite 16 und ein Teil der Seite 17 bestehen aus einem "Gemälde". Remake in [[Fix und Foxi 30/1992|FF 30/1992]] ("Der Musterknabe").
  
  

Version vom 14. Juli 2019, 15:57 Uhr

Fix und Foxi 170
Erscheinungsdatum: 27.3.1959
Jahrgang: 7 (Cover: 8)
Anzahl der Comics: 2 (20 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Band als Oster-Heft stilisiert; Premiere: Lupos Vetter Eusebius; Wir spielen: Das Gefängnis Sing-Sing S 23; Die gute Tat der Woche S 23; Witzkiste S 24

Fix & Foxi 170


Fix und Foxi

  • Seite 2-6 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Hierl
  • Figuren: Lupo, Fix, Foxi, Hops, Stops, Knox, Pauli
  • Inhalt: Ein Inserat in der Zeitung kündigt an: Lupo kauft billigst gute Legehühner. Für Ostereier hat er nämlich kein Geld. Fast die gesamte Kauka-Sippe, Fix, Foxi, Hops, Stops, Knox und Pauli, tritt an um alle Hühner zu sammeln, die keiner mehr haben will, und verhökert sie "billigst" an Lupo. Was soll er mit diesen Jammerlappen anfangen?! Aufpäppeln! Mit Hefe! Kaum hat Lupo den Eingang zum Hühnerstall für die aufgeblähten Hennen vergrößert, da fliegen sie schon davon! Wie Luftballons! Allen bleibt die Luft weg. Lupo bringt seine Ballon-Hendeln wieder nach Hause, ihre Eier verkauft er auf dem Ostermarkt. Ein Bombengeschäft! - Am Abend, als der stolze Eiermann Lupo alle zu sich eingeladen hat, erscheint die Polizei: erstens hat Lupo keinen Gewerbeschein, zweitens sind seine Produkte - Lufteier! Ab in den Knast mit ihm. Fix und Foxi besuchen ihn dort und bringen sinnigerweise als Geschenk Ostereier mit, die er augenblicklich voll Wut an die Wand klatscht - aber das sind ja Riesendotter-Eier?! Noch dazu von "seinen" Hennen, die mit Lebertran gefüttert wurden! Fröhliche Ostern!

Fix und Foxi

  • Seite 7-21 (15 Seiten)
  • Zeichnungen: Braunmüller (?)
  • Figuren: Lupo, Fix, Foxi, Eusebius, Eusebia, Hops, Stops, Knox, Pauli (die letzten vier nur am Ende)
  • Inhalt: Lupo arbeitet, trägt eine Brille, ist höflich und hilfsbereit ... NEIN, das kann NICHT Lupo sein!! Als plötzlich zwei Lupos nebeneinander stehen, ist klar: das Original wurde eben von der Großmutter hinausgeschmissen, der andere ist sein Vetter Eusebius, ein Musterkind frisch aus dem Internat. Weil sein Vetter dauernd gelobt wird, hat Lupo eine solche Wut im Bauch, dass er gleich ein unschuldiges Auto zerstören muss und dafür selbst ins Internat gesteckt wird. Nach einem Fluchtversuch führt ihn der Direktor in den Schlafsaal, wo ihn die Jungens für Eusebius halten und hinauswerfen wollen - bis sein Schuh auf dem Haupt des Direktors landet und er zum Küchendienst verdonnert wird. Der Küchenbulle hat seine liebe Not mit ihm und setzt ihn vor einen riesigen Berg zu schälender Kartoffeln ... Die Schalen schmeißt Lupo einfach aus dem Fenster, unten geht gerade der Direktor vorbei ... Jetzt will sich der auch noch beschweren und landet prompt in einer Wanne voller Kartoffeln. Wenn sich hier einer beschwert, dann ist es die Großmutter, die keinen Pfennig für ihren Enkel zahlen will. Das Essen im Internat ist inzwischen zum Schlangenfraß mutiert - macht nix, weil Lupo sowieso fast alle Teller zerbrochen hat. Die Jungens feiern ihn, der Direktor lässt ihn den Boden schrubben - verkehrte Welt! - Zufällig begegnet der Direktor dem Eusebius, hält ihn für Lupo und bringt ihn schleunigst ins Internat zurück. Das Original ist mittlerweile getürmt, das hätte er sich jedoch ersparen können, weil der ganze Fix und Foxi -Klan um seine Freilassung bittet. Den angebotenen Eusebius - "Lupo" lehnen sie ab, aber da meldet sich schon das Original. Sie dürften ihn also trotz allem recht gern haben! Kann das einer verstehen?!
  • Anmerkung: Die Seite 16 und ein Teil der Seite 17 bestehen aus einem "Gemälde". Remake in FF 30/1992 ("Der Musterknabe").