Fix und Foxi 21/1973

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 21/1973
Erscheinungsdatum: 18.5.1973
Jahrgang: 21
Anzahl der Comics: 6
Seiten: 40
Preis: DM 1,20 öS 9,- sfr 1,50
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Panorama: Der Pottwal



Fix & Foxi 21/1973

  • Titelbild: Huth (Rarität!, inspiriert durch "Die falsche Oma")


Fix und Foxi: Die falsche Oma

  • Seite 3-9 (7 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Inhalt: Oma Eusebia verreist, um nicht - wie üblich - an ihrem Geburtstag ihre Verwandschaft verköstigen zu müssen. Lupo nimmt ihren Platz ein und von Fix und Foxi, Fax und Knox die Geschenke an. Als er sich damit verdrücken will, kehrt Oma zurück. Geistesgegenwärtig überreicht er ihr die Geschenke. Während er deshalb am Abend mit Oma feiern darf, wird den anderen der Zutritt verwehrt.
  • Anmerkung: Hier haben anscheinend mehrere Leute mitgezeichnet.

Kaline und Kalebasse: Abenteuer im Finsterforst, Teil 3/3

  • Seite 13-18 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Mazel
  • Story: Cauvin
  • Inhalt: Kalebasse überwältigt mit Hilfe der Mönche die Räuber und kann nun die Gräfin sicher zum Schloss geleiten.

Hops: Künstlerpech

  • Seite 22-23 (2 Seiten)
  • Zeichnungen: Papaseit
  • Inhalt: Mit Katzengeschrei bringt Hops des Nachts die Leute dazu, mit allerlei Dingen nach ihm zu werfen - die er gegen gutes Geld verkauft. Lupo will es ihm gleichtun, aber er bekommt nur einen Schwall Wasser und eine kläffende Hundemeute.

Pauli: Die Demonstranten

  • Seite 24-27 (4 Seiten)
  • Auch erscheinen in: FF 43/1987 (als "Demonstrieren will gelernt sein")
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Papa Eduard erklärt Pauli den Begriff "Demonstration". Als Pauli und Mausi daraufhin mit einer Demonstration gegen das Badeverbot die Nachtruhe in der Stadt stören, muss Eduard wegen mangelnder Aufsichtspflicht ins Gefängnis.

Tom & Biber: Der Schrecken des Westens, Teil 5/5

  • Seite 29-32, 34-38 (9 Seiten)
  • Zeichnungen: Rinaldi
  • Inhalt: Die Überfälle der Bande gehen munter weiter, die Beute nimmt ständig zu, ebenso das Kopfgeld auf Tom. Endlich gelingt es Tom und Biber, sich freiwillig zu stellen. Nun erfahren sie, dass der Rechtsanwalt alias Urgroßonkel Stanislaus das Ganze mit Schauspielern inszeniert hat, um die Rechtschaffenheit seines zukünftigen Erben zu testen - doch Tom und Biber verstehen leider keinen Spaß.

Schnieff und Schnuff

  • Seite 40 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Roba
  • Story: Roba
  • Inhalt: Schnuff ist enttäuscht, dass ihm keiner zum Geburtstag einen Knochen schenkt - aber da sind ja noch seine Freunde, die Vögel.