Fix und Foxi 220: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Fix und Foxi)
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
*Zeichnungen: [[Kasch]]
 
*Zeichnungen: [[Kasch]]
 
*Figuren: [[Fix]], [[Foxi]], [[Lupo]], [[Pauli]], [[Lupinchen]]
 
*Figuren: [[Fix]], [[Foxi]], [[Lupo]], [[Pauli]], [[Lupinchen]]
*Inhalt: Der große Zauberer Vizlibuzli schenkt [[Fix und Foxi]] eine Wunschorgel, die einem Zuhörer jeden Wunsch erfüllt. [[Foxi]] möchte fliegen, also kann er's auch - [[Fix]] muss ihn dann vom Baum "herunterwünschen". Ein Mädchen erhält eine lebendige Puppe, eine ältere Dame ist wieder jung, ein Reisigbündel schleppt seinen Besitzer und nicht umgekehrt ... [[Lupo]] wünscht sich, dass [[Fix und Foxi]] der Teu.. holen soll - na, das kann [[Fix]] gerade noch abwenden. Dafür bekommt [[Lupo]] einen Nasen-Propeller verpasst und ist als Mini-Flieger unterwegs, bis er gegen einen Fabriksschlot kracht. Ein Auto-Mechaniker befreit ihn recht unsanft von dem Ding. - [[Lupinchen]] wünscht sich - genau! - die Wunschorgel, [[Fix und Foxi]] sind sie los, und schon kann [[Lupo]] hemmungslos "draufloswünschen". Bald ist er Seine Majestät Kaiser [[Lupo]] I., der Herrscher der Welt und residiert in einem Palast, den eine Roboterarmee bewacht. Doch [[Pauli]] gräbt bereits einen Gang in den Thronsaal, und [[Fix und Foxi]] können mit Hilfe eines Bettlakens als "Geist der Zauberorgöl(!)" dieses Ding zurückerobern und alle (dummen) Wünsche wieder rückgängig machen. Gesundheit, gute Laune und "ab und zu ein bisschen Dusel" sind die letzten Wünsche, dann fliegt die Orgel in den Abgrund - und dem [[Lupo]] auf die Birne. Wieder einmal ist ER der ärmste ...
+
*Inhalt: Der große Zauberer Vizlibuzli schenkt [[Fix und Foxi]] eine Wunschorgel, die einem Zuhörer jeden Wunsch erfüllt. [[Foxi]] möchte fliegen, also kann er's auch - [[Fix]] muss ihn dann vom Baum "herunterwünschen". Ein Mädchen erhält eine lebendige Puppe, eine ältere Dame ist wieder jung, ein Reisigbündel schleppt seinen Besitzer und nicht umgekehrt ... [[Lupo]] wünscht sich, dass [[Fix und Foxi]] der Teu.. holen soll - na, das kann [[Fix]] gerade noch abwenden. Dafür bekommt [[Lupo]] einen Nasen-Propeller verpasst und ist als Mini-Flieger unterwegs, bis er gegen einen Fabriksschlot kracht. Ein Auto-Mechaniker befreit ihn recht unsanft von dem Ding. - [[Lupinchen]] wünscht sich - genau! - die Wunschorgel, [[Fix und Foxi]] sind sie los, und schon kann [[Lupo]] hemmungslos "draufloswünschen". Bald ist er Seine Majestät Kaiser [[Lupo]] I., der Herrscher der Welt und residiert in einem Palast, den eine Roboterarmee bewacht. Doch [[Pauli]] gräbt bereits einen Gang in den Thronsaal, und [[Fix und Foxi]] können mit Hilfe eines Bettlakens als "Geist der Zauberorgöl(!)" dieses Ding zurückerobern und alle (dummen) Wünsche wieder rückgängig machen. Gesundheit, gute Laune und "ab und zu ein bisschen Dusel" sind die letzten Wünsche, dann fliegt die Orgel in den Abgrund - und dem [[Lupo]] auf die Birne. Wieder einmal ist ER der ärmste...
 +
*Anmerkung: Remake in [[Fix und Foxi 42/1991|FF 42/1991]] ("Die Zauberorgel").
  
 
===[[Pauli]]===
 
===[[Pauli]]===

Aktuelle Version vom 14. Juli 2019, 17:29 Uhr

Fix und Foxi 220
Erscheinungsdatum: 11.3.1960
Jahrgang: 8 (Cover: 9)
Anzahl der Comics: 4 (20 Seiten, 3 Streifen)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Rätsel S 23



Fix & Foxi 220

  • Titelbild: Hierl (inspiriert durch die erste Geschichte)


Fix und Foxi

  • Seite 2-12 (11 Seiten)
  • Zeichnungen: Kasch
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Pauli, Lupinchen
  • Inhalt: Der große Zauberer Vizlibuzli schenkt Fix und Foxi eine Wunschorgel, die einem Zuhörer jeden Wunsch erfüllt. Foxi möchte fliegen, also kann er's auch - Fix muss ihn dann vom Baum "herunterwünschen". Ein Mädchen erhält eine lebendige Puppe, eine ältere Dame ist wieder jung, ein Reisigbündel schleppt seinen Besitzer und nicht umgekehrt ... Lupo wünscht sich, dass Fix und Foxi der Teu.. holen soll - na, das kann Fix gerade noch abwenden. Dafür bekommt Lupo einen Nasen-Propeller verpasst und ist als Mini-Flieger unterwegs, bis er gegen einen Fabriksschlot kracht. Ein Auto-Mechaniker befreit ihn recht unsanft von dem Ding. - Lupinchen wünscht sich - genau! - die Wunschorgel, Fix und Foxi sind sie los, und schon kann Lupo hemmungslos "draufloswünschen". Bald ist er Seine Majestät Kaiser Lupo I., der Herrscher der Welt und residiert in einem Palast, den eine Roboterarmee bewacht. Doch Pauli gräbt bereits einen Gang in den Thronsaal, und Fix und Foxi können mit Hilfe eines Bettlakens als "Geist der Zauberorgöl(!)" dieses Ding zurückerobern und alle (dummen) Wünsche wieder rückgängig machen. Gesundheit, gute Laune und "ab und zu ein bisschen Dusel" sind die letzten Wünsche, dann fliegt die Orgel in den Abgrund - und dem Lupo auf die Birne. Wieder einmal ist ER der ärmste...
  • Anmerkung: Remake in FF 42/1991 ("Die Zauberorgel").

Pauli

  • Seite 14-15 (2 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara
  • Figuren: Pauli, Lupinchen
  • Inhalt: Pauli und Lupinchen gehen spazieren, aber alles lacht, weil der "Junge" kleiner ist als das "Mädchen". Also zieht Lupinchen mit Hose und Schnauzbart herum, während Pauli ein Kleidchen und einen Sonnenhut anhat. Alles zufrieden?!

Fix und Foxi

  • Seite 16-22 (6 Seiten, 3 Streifen)
  • Zeichnungen: Kara
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Auf dem Dachboden finden Fix und Foxi zwei Bastelanleitungen: für eine fliegende Untertasse und für einen Roboter. Nach Münzwurf wird der Roboter gebastelt, und der macht sich gleich nützlich: er serviert den Imbiss, mäht den Rasen - und vertreibt den Lupo, der ihn in der Nacht klauen wollte. Also schustert sich Lupo seinen eigenen Robo zusammen - kein Prachtexemplar, er wird sogar gegen seinen Herrn und Meister ausfällig! Fix und Foxis Roboter repariert den schwachbrüstigen Kollegen, dann ziehen sich die beiden zurück - und basteln eine fliegende Untertasse, mit der sie gleich abhauen. Das bedeutet: wieder selbst arbeiten - wie entsetzlich!

Knox & Co.

  • Seite 24 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Kasch
  • Figuren: Knox, Hops, Stops
  • Inhalt: Knox ist stolzer Besitzer der "Knoxophon Schallplattenfabrik", zu hören sind natürlich nur Eigenaufnahmen von ihm selbst, und Stops muss tüchtig Wurst essen, als Gewicht für die Plattenpresse. Die Platten sind ein echter Renner - allerdings nur für die lieben Kleinen, als Wurfscheiben! Also wird die Firma umgetauft in "Knox & Co. Spielwarenfabrik", im Programm: Zack, die fliegende Untertasse!