Fix und Foxi 223

Aus Kaukapedia
Version vom 19. Mai 2019, 16:45 Uhr von Brisanzbremse (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 223
Erscheinungsdatum: 25.3.1960
Jahrgang: 8 (Cover: 9)
Anzahl der Comics: 4 (19 Seiten, 3 Streifen)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Rätsel S 23



Fix & Foxi 223

  • Titelbild: ? (inspiriert durch den Pauli-Einseiter)


Pauli

  • Seite 3 (1 Seite) mit gereimtem Text
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Pauli, Paulinchen, Pauline, Eduard
  • Inhalt: Mit einem Berg von Tannenzapfen - wer wird damit nach Hause stapfen? Klein Pauli ist die Last zu schwer, er hält dafür dem großen Bär ein Honigbrot fein vor die Nase, damit der flink nach Hause rase. Das Netz voll Zapfen zieht er mit. Dann kriegt er 's Brot - und sie sind quitt.

Fix und Foxi, Teil 2/2

  • Seite 4-20 (17 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Eusebia
  • Inhalt: Ein Polizist beschwert sich über die Steine vor Eusebias Haus und - man glaubts nicht! - schaufelt sie eigenhändig in eine Kiste, die er auch gleich am Waldrand vergräbt. Dieser "Schatz" wird von Lupo geborgen, landet wieder vor Eusebias Haus, wieder beschwert sich der Polizist, also muss Lupo wieder ... usw. usf. - Inzwischen sind Fix und Foxi mit Bärbel erneut auf Schatzsuche, sie stoßen auf die Ganoven, die bei der Hexeneiche nichts gefunden haben. Na klar, der Schatz ist ja auch bei den drei Wacholderbüschen: dort hat sich Bärbel nämlich hingesetzt, ihre Schuhe ausgezogen, und nach heftiger Explosion ist ein Loch im Boden entstanden, in dem Fix und Foxi die Schatzkiste finden! Leider wurden sie von den Räubern verfolgt, und die transportieren die Kiste nun in ihr Versteck. Aber da taucht Lupo mit dem Polizisten und der Steine-Kiste auf - ein kurzer Pfiff aus der Trillerpfeife und die Gauner sind verhaftet. Den Polizeidirektor interessiert Bärbels Geschichte sehr, hat er selbst doch vor Jahren ein Töchterchen verloren ... Lupo hat wegen der Steine-Kiste noch immer Probleme mit dem Polizisten, nur Eusebia kann ihm Asyl gewähren. Sie will dann mit Bärbel gleich den Schatz beim Polizeidirektor kassieren, der erteilt ihr aber eine Abfuhr: nur Bärbels Eltern bekommen ihn! - Durch Fix und Foxis Such-Plakate, die überall hängen, sind die Räuber auf die Idee gekommen, sich als Bärbels Eltern zu verkleiden und sie bei Eusebia und Lupo abzuholen. Bärbel ahnt etwas, hinterlässt eine Spur, und Fix und Foxi können sie aus der Hand der Ganoven befreien, als sie wegen einer Autopanne stoppen müssen. In der Polizeidirektion erkennt die Frau des Direktors in dem Mädchen ihre vermisste Tochter Liselotte - und dem Happyend steht nichts mehr im Wege.

Fix und Foxi

  • Seite 21 (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupinchen
  • Inhalt: Fix, Foxi und Lupinchen müssen im Hotel übernachten und haben ein Zimmer im 46. Stockwerk mit herrlicher Aussicht reserviert - leider ist der Lift außer Betrieb. Um die Treppenkletterei etwas angenehmer zu gestalten, erzählen sie Geschichten ... Lupinchens Geschichte im 38. Stock ist kurz: wir haben den Zimmerschlüssel vergessen!!

Hops und Stops

  • Seite 22 (3 Streifen)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Hops, Stops
  • Inhalt: Erst fällt Hops beim Schaukeln aufs Kreuz, weil sich ein Knoten löst, dann ist es Stops - weil der ganze Ast bricht.