Fix und Foxi 232

Aus Kaukapedia
Version vom 11. August 2019, 23:33 Uhr von Brisanzbremse (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 232
Erscheinungsdatum: 3.6.1960
Jahrgang: 8 (Cover: 9)
Anzahl der Comics: 3 (23 Seiten, 4 Streifen)
Seiten: 32
Preis: DM 0,60 öS 4,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Bastelbogen: Lupinchen Modeatelier (5/7) S 25
Was muß man vom Punktesammeln wissen? S 2; Hier gibt's Punkte (Rätsel) S 21; Text: Helmut findet die Spur (5/20, Autor: Hans-Jürgen Laturner) S 22-23 (2 Seiten); Reportageserie: Reichtümer unserer Erde (1/8) S 26-27

Fix & Foxi 232

  • Titelbild: Hierl (illustriert die erste Geschichte)


Fix und Foxi

  • Seite 4-21 (17 Seiten, 4 Streifen)
  • Zeichnungen: Fabek
  • Figuren: Fix, Foxi
  • Inhalt: Zwar erwarten Fix und Foxi in ihrem Fix und Foxi - Klub ein paar Mitglieder, aber dass da gleich ein Junge gerannt kommt, hinter dem die Polizei her ist ...?! Sie verstecken ihn und sollen nun den Polizisten helfen, die Diebstähle am Güterbahnhof aufzuklären - ohne Erfolg. Am Rückweg sehen sie, wie eine kranke, mittellose Mutter ins Spital gebracht wird, worauf ihre beiden Buben abhauen, um nicht in getrennte Heime zu kommen. Auf der Flucht vor den Krankenschwestern entdecken Fix und Foxi ein Plakat, das für die Ergreifung des Diebs eine Belohnung von DM 1.000 verspricht! Das wär doch was für den Fix und Foxi - Klub, damit könnte man der Mutter eine Kur finanzieren! Die Mitglieder sind Feuer und Flamme für den Plan, aber bei ihren ersten Nachforschungen am Bahnhof entdecken sie bloß die beiden flüchtigen Buben, versteckt in einem alten Güterwaggon. Der soll jetzt in die Werkstatt abgeschleppt werden, zur Reparatur! Fix und Foxi gelingt es, den Waggon wieder abzukuppeln. Fix auf dem davonfahrenden Zug beobachtet, wie Gegenstände aus einem Waggon herausgeworfen werden, unter anderem auch zu einem Zirkus, bevor er als vermeintlicher Dieb festgenommen wird. Foxi versucht inzwischen, einen kranken Jungen in die Klinik zu bringen, wird ertappt und erklärt sich bereit, sich als Köder in eine Kiste einnageln zu lassen. Und wirklich! Jemand macht sich an der Kiste zu schaffen... Foxi packt zu - und hält ein kleines Äffchen an der Hand! Fix hat auch schon eine Idee, für wen der Affe "arbeiten" könnte. Kurz darauf wird der Zirkusdirektor festgenommen, mit der Belohnung kann die Kur bezahlt werden, und der Fix und Foxi - Klub wird von Kindern geradezu gestürmt, die alle beitreten wollen.

Pauli

  • Seite 24 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Kara
  • Figuren: Pauli, Tommy, Hamsterheini
  • Inhalt: Pauli und Tommy machen sich über den fetten Hamsterheini lustig, der hetzt ihnen einen Wespenschwarm auf den Hals, so dass sie dann auch dick und rund aussehen.

Fix und Foxi

  • Seite 28-32 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara und Hierl
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Lupinchen, Eusebia, Pauli, Hops, Stops, Knox
  • Inhalt: Lupinchen ist wieder einmal die Ursache für dicke Luft zwischen den Füchsen. Foxi lädt sie andauernd zum Eisessen ein (woher hat er bloß die Kohle?!), also drängt sich Fix der Oma Eusebia als zusätzlicher "Gast" beim Pfingstausflug auf, muss dafür aber einen Riesenkuchen mitbringen. Der wütende Foxi fährt auf dem Motorrad hinterdrein, sogar bis ins Naturschutzgebiet hinein und wird prompt von einer Herde ebenso wütender Wildschweine gestellt und auf einen Baum gejagt. Erst nach mehreren Stunden fällt er Eusebia auf den Kopf. Zuhause gibts eine große Versöhnungsszene: Foxi wird sich nicht mehr am Sparschwein vergreifen (ist verständlich) und mit Lupinchen wird nur mehr gemeinsam ausgegangen.
  • Anmerkung: Hierl tuschte nach eigenem Gusto, aber zumindest beim Eismann, dem Kutscher und den Tieren scheint Karas Stil durch.