Fix und Foxi 25/1970

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 25/1970
Erscheinungsdatum: 12.6.1970
Jahrgang: 18
Anzahl der Comics: 7
Seiten: 40
Preis: Pf 90 öS 6,50 sfr 1,10
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:




Fix & Foxi 25/1970

  • Titelbild: Neugebauer (illustriert "Der Piratensender")


Jo-Jo

Fix und Foxi: Der Piratensender

  • Seite 3-11 (9 Seiten)
  • Zeichnungen: Fischer
  • Story: Fischer
  • Inhalt: Im Radio hören Fix und Foxi von einer Job-Offerte: ein Funkhaus sucht ModeratorInnen. Für eine Bewerbung kommen sie aber zu spät, wie auch bereits Mitbewerberin Eusebia feststellen musste. Der zufällig des Wegs kommende Knox hingegen ist sogleich Feuer und Flamme für das Vorhaben, einen eigenen Sender auf einer jüngst entstandenen Vulkaninsel in der See zu errichten. Er steuert Fachwissen und technische Ausstattung bei. Auch Lupo, Fax und Lupinchen wollen sich nützlich machen. Als die Funkstation samt Tonstudio erbaut ist, sorgt Tollpatsch Lupo für die fachgerechte Zerlegung sämtlicher Schallplatten und setzt sich in den Kopf, das anvisierte Publikum ersatzweise selbst zu verwöhnen. Mit der in Radiowellen umgewandelten Aufnahme seiner grausigen Klampf- und Gröhl-Darbietung gelingt es ihm glatt, den Vulkan erneut zu beleben und die Piratensender-Insel dem Untergang zu weihen.
  • Anmerkung: Am Schluss wurde die Story offenbar gekürzt, drei Panels wurden ersatzweise (?) von Kurt Italiaander gezeichnet: Seite 10, letztes Bild, Seite 11 die beiden Schlussbilder.

Pauli: Die großen Jäger

  • Seite 12-16 (5 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 35/1979 und FF 4/1986 (jeweils als "Waidmannsheil")
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Paulis Vater macht bei einer großen Jagd im Finsterwald mit. Pauli und Mausi möchten auch mitmachen und lassen sich trotz väterlichem Verbot nicht davon abhalten. Ihre eigenen Jagdversuche enden dann beinahe in einer Katastrophe...

Der Baron: Der Baron komponiert

  • Seite 17-24 (7,5 Seiten, sw)
  • Zeichnungen: Bissot
  • Story: Bissot
  • Inhalt: Baron von Socke nimmt beim Künstler Kasimir Musikunterricht und treibt damit sein gesamtes Gefolge zur schieren Verzweiflung.

Prinz Edelhart: Der Schwur der Wikinger, Teil 8/8

  • Seite 25-27, 29-31 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Peyo
  • Story: Peyo
  • Inhalt: In Östersund findet das Scharmützel zwischen den Anhängern des jungen Prinzen Harald und den Schergen des verräterischen Sigurd seinen Abschluss. Edelhart und Kukuruz verkleiden sich als ziehende Weinhändler und sorgen als unerkannte Hintermänner für die Einnahme der Burg und die Krönung Haralds zum Wikingerkönig.

Lupo: Feuervogel

  • Seite 32-38 (7 Seiten)
  • Zeichnungen: Uggetti
  • Inhalt: 'Im Vorübergehen' lässt sich Lupo von einem windigen Gesellen für zwanzig D-Mark einen depressiv wirkenden Schecken aufschwatzen. Bald darauf wird Rennersatz für den verschwundenen Galopper 'Ozelot' gesucht. Lupo meldet sein Pferd als 'Feuervogel' an, setzt 30 DM auf ihn und heimst durch den unerwarteten Sieg des krassen Außenseiters einen beachtlichen Wetterlös ein. Während er daheim den Triumph auskostet, macht ihm der noble Herr Lackmeier nebst Dienerschaft seine Aufwartung und lässt den Schecken abwaschen, der sich als Rennpferd Ozelot entpuppt. Lackmeier streicht ungerührt Lupos Geldgewinn ein, gewährt ihm aber 100 DM Abstand. Was für Lupo immerhin noch den doppelten Erlös seiner Eigeninvestition ausmacht.

Schnieff und Schnuff

  • Seite 40 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Roba
  • Story: Roba
  • Inhalt: Schnuff ist das Alltags-Futter zuwider. Während Schnieff mit Papi in der Küche alle Tricks aufbietet, ihm sein Fresschen schmackhaft zu machen, bedient Hundi sich längst am gedeckten Mittagstisch.