Fix und Foxi 26/1989

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 26/1989
Erscheinungsdatum: 22.6.1989
Jahrgang: 37
Anzahl der Comics: 5
Seiten: 48
Preis: DM 3,80 öS 29,- sfr 3,80
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Doppelnummer mit FF Sonderheft Ferien 1989



FF 37-26.jpg


Fix und Foxi: Die entlaufenen Hunderter

  • Seite 3-6, 8-12, 14-16 (12 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 4/2009
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Fix und Foxi spielen mit ihrem Zauberkasten und setzen dabei aus Versehen den Dämon Mammon frei, der nach vielen tausend Jahren der Gefangenschaft einem von Faxens Geldscheinen entsteigt und sich Unheil prophezeiend davonmacht. Da dort, wo auf den Scheinen einst sein Konterfei prangte, nun gähnende Leere herrscht, sitzt ganz Fuxholzen plötzlich auf wertlosem Geld. Das müssen auch Eusebia beim Fleischer und Knox im Elektroladen geschockt zur Kenntnis nehmen. Nachdem sich ein kurzzeitiger Umstieg auf Münzen als Flop erweist, wird auf dessen eigene Idee hin Lupos Visage auf die Scheine gedruckt. "Herr Mammon" ist von diesem Frevel so angewidert, dass er den Bürgern nachts die gesamte Barschaft raubt. Um die wirre Geschichte endlich zum Ende zu bringen, stellen ihm Fix, Foxi und Lupo Tags darauf eine Falle...

Lupo: Der Ritter von Lumpenstein

  • Seite 18-22, 28-32 (10 Seiten)
  • Zeichnungen: Mainou
  • Anmerkung: Der Zeichner bewegt sich mal wieder im Pippin-Ambiente.

Fix und Foxi: Der unheimliche Nachtwandler

  • Seite 34-36, 38-41 (6,5 Seiten)
  • Zeichnungen: ?

Pauli: Sag doch mal nein!

  • Seite 42-46 (4,5 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara

Lupo

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi