Fix und Foxi 27/1988

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 27/1988
Erscheinungsdatum: 30.6.1988
Jahrgang: 36
Anzahl der Comics: 6
Seiten: 48
Preis: DM 2,50 öS 20,- sfr 2,50
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Aufkleber: "I like Steffi"



FF 36-27.jpg


Fix und Foxi: Das Haus der Schrecken

  • Seite 3-8, 10-12, 14, 16-19 (14 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 5/2009 (als "Das Haus des Schreckens")
  • Zeichnungen: Carpi
  • Inhalt: Im Schauderwinkel in der Nähe von Fuxholzen werden Fix und Foxi nachts Zeuge einer vermeintlichen Bluttat, als sie durch das Fenster einer Gruselvilla blicken. Hausherr ist ein Vampir, der sich der alarmierten Polizei gegenüber als Theaterschauspieler Fedor Finsterbiss ausgibt, der lediglich mit einer Puppe geprobt habe. Mit wem sie es wirklich zu tun haben, merken die Füchse erst, als sie zum Abendessen (oder sollte man besser sagen: Mitternachts-Imbiss?) eingeladen werden und sich der Gastgeber nicht im Spiegel spiegelt. Es entbrennt eine wilde Jagd, die bis zur nächsten Nacht andauert – tagsüber sperrt der lichtscheue Jäger die beiden einfach in den Geräteschuppen. Mit einer Überdosis Knoblauch kriegen Fix und Foxi den blutgierigen Gesellen schließlich klein, und zwar so sehr, dass er als Vampir für alle Zeiten nicht mehr zu gebrauchen ist. Um den Schmerz des Unglücklichen zu lindern, verschaffen sie ihm schließlich einen Job als Nachtwächter im Transsylvanischen Museum.

Pauli: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

  • Seite 21-26 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara

Bully Bouillon: Die Helden der Nation

  • Seite 28-32 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Kox
  • Story: Cauvin

Fix und Foxi: Perfekt verkleidet

  • Seite 35 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi

Rambo & Zambo: Die Ritter der Hölle, Teil 3/4

  • Seite 36-46 (11 Seiten)
  • Zeichnungen: Mazel
  • Story: Cauvin

Lupo

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi