Fix und Foxi 27/1991

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 27/1991
Erscheinungsdatum: 1991
Jahrgang: 39
Anzahl der Comics: 5
Seiten: 48
Preis: DM 2,60 öS 22,- sfr 2,80
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:

Kein Lupo-Einseiter



FF 39-27.jpg


Fix und Foxi: El Dorado

  • Seite 3-12 (12 Seiten)
  • Auch erschienen in: Lupo 6/2008 (als "Lupo: El Dorado")
  • Zeichnungen: Mainou
  • Inhalt: Lupo ist so amüsiert von Knoxens Vortrag über El Dorado, dass er aus Jux eine Karte fälscht, die er Fix und Foxi unterjubelt. Die Brüder und der Professor halten selbige für einen Lageplan, der direkt zur sagenhaften Stadt führt, und starten flugs eine Expedition in den ungemütlichen Mamazonas-Urwald. Von Gewissensbissen geplagt, reist Lupo ihnen nach, um den Scherz aufzuklären, doch gemeinsam stößt man alsbald tatsächlich auf die gesuchte Goldstadt. Leider sind die Wächter El Dorados alles andere als gastfreundlich und schnappen sich Knox, um ihn dem großen Ixmuxlcacuatl zu opfern. Um die Eingeborenen zu beeindrucken, wird Lupo mit Silberfarbe besprüht und legt einen Auftritt als Gottheit hin...
  • Anmerkung: Für diese Geschichte wurden gleich drei Donald Duck-Abenteuer von Carl Barks kreativ miteinander vermengt: "Familie Duck auf Nordpolfahrt", "Jagd nach der Roten Magenta" und "Die Dokumente im Tropenwald".

Pauli: Gleichberechtigung für alle

  • Seite 16-20 (5,5 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 31/1978 (als "Gleichberechtigung ist für alle da")
  • Zeichnungen: Mascaró (?)
  • Inhalt: Mimi möchte mit Pauli und Mausi Indianer spielen. Doch die beiden sagen ihr, daß das reine Männersache wäre und daß Mädchen dabei nichts verloren hätten. Mimi beschließt, sich gemeinsam mit ihren Freundinnen Gleichberechtigung zu erkämpfen: zunächst liefern sie Pauli, Mausi, Egon und Mecki eine Schlägerei, die die Mädchen überraschend für sich entscheiden. Pauli hat dann eine Idee: er schlägt Mausi, Egon und Mecki vor, daß sie den Mädchen die totale Gleichberechtigung geben. Und schon bald merken Mimi und ihre Freundinnen, daß die Gleichberechtigung auch Nachteile mit sich bringt...

Schwarzbart, der Pirat: Der Pferdenarr

Fix und Foxi: Die Androiden

  • Seite 39-46 (8 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 1/2009
  • Zeichnungen: ? (Grangel?)
  • Inhalt: Eusebia hat genug von lästigen Vertretern, die ihr an der Haustür den letzten Nerv rauben. Ihr einziger Trost ist Lupo, der draußen brav den Rasen mäht. Nur stellt sich bald heraus, dass es sich dabei gar nicht um ihren Enkel handelt, sondern um Sir Ferdinand, einen von Knox geschaffenen Androiden mit Lupo-Look. Damit sie endlich mal ungestört Urlaub machen kann, lässt sich Oma von Knox flugs ihr eigenes Androiden-Ebenbild namens Klaranessa bauen, das der Hausierer-Bande mit markigen Worten wie "Nein! Niemals! Verflixt, ich habe nein gesagt!" Einhalt gebieten soll. Wetten, dass das danebengeht?