Fix und Foxi 30/1972

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 30/1972
Erscheinungsdatum: 21.7.1972
Jahrgang: 20
Anzahl der Comics: 8
Seiten: 40
Preis: DM 1,20 öS 9,- sfr 1,50
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Panorama: "Blut ist ein ganz besonderer Saft", Der Orang-Utan



Fix & Foxi 30/1972


Lupo: Raubtierfütterung

  • Seite 4-9 (5,5 Seiten)
  • Zeichnungen: Murek
  • Inhalt:
  • Anmerkung: Deutliche Anleihen beim Donald-Duck-Zehnseiter "Ferienarbeit" von Carl Barks (WDC 200, auf deutsch erstmals in Micky Maus 28/1957).

Jo-Jo

Fix und Foxi: Der Alptraum

  • Seite 10-15 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Köksal

Hops: Ein gutes Geschäft

Schnieff und Schnuff

  • Seite 24 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Roba
  • Story: Roba

Tom und Biberherz: Das Extra-Hemd

  • Seite 25-28 (4 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 44/1980 (als "Ein Hemd voll Neuigkeiten")
  • Zeichnungen: Vandemeulebroucke
  • Inhalt: Tom und Biber bitten in Dingstown Mr. Ledbetter von der "Daily News" um einen Job. Sie kommen ihm für eine dringende Extra-Ausgabe gerade recht. Doch leider stolpern die beiden übereinander, als Tom einen Stapel Papier und Biber die Druckerschwärze zur Presse bringen wollen - das Material überlebt den Zusammenstoß nicht. Aber es kommt noch schlimmer: Tom klemmt zunächst die Hand von Mr. Ledbetter in der Druckerpresse ein, und dann ist auch noch der Setzkasten mit der Extra-Ausgabe zu schwer für die beiden, er fällt auf den Rücken des leidgeplagten Zeitungsmannes. Glück im Unglück: die Extra-Ausgabe ist nun zumindest auf das Hemd von Mr. Ledbetter gedruckt und kann in der Stadt aufgehängt werden.

Die Schlümpfe: Auch Schlümpfe wissen sich zu helfen

  • Seite 32 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Peyo
  • Story: Peyo

Pauli: Das Geheimnis von Schloß Grauenfels, Teil 9/12

  • Seite 33-36 (4 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF Album 12
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Pauli und Mausi versuchen vergeblich, mit einer Brechstange die Zellentür aufzubrechen. Nun müssen sie an den Schlüssel in der Tasche des falschen Onkels kommen. Im Schloss laufen sie zunächst Julius in die Arme, aber da dieser sehr kitzlig ist, können sie sich rasch befreien. Im Garten lockt Mausi den falschen Onkel hinter sich her, dem Pauli einen Stock zwischen die Beine schiebt - beim Sturz fällt dem Gauner der Schlüsselbund aus der Tasche und Mausi in die Hände.