Fix und Foxi 34/1978

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 34/1978
Erscheinungsdatum: 18.8.1978
Jahrgang: 26
Anzahl der Comics: 7
Seiten: 40
Preis: DM 1,60 öS 12,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Bastelkarton: FF-Autorennspiel, Teil 2/3
Doppelseitiger Bericht: Formel-1-Fahrer - die Superstars des Motorsports

Fix & Foxi 34/1978


Fix und Foxi: Ein Mond-Tag für drei

  • Seite 3-12 (10 Seiten)
  • Zeichnungen: Costa
  • Inhalt: Bei Fix und Foxi läutet das Telefon: Knox sucht Piloten für seine Mondrakete. Sie sollen für ihn zum Mond fliegen und von dort ein Gestein namens Aphryll zurückbringen. Fix, Foxi und Lupo nehmen das Angebot an, und nach einem Flug ohne Zwischenfälle landen sie auf dem Mond. Dort treffen sie ein kleines, grünes Wesen, das die drei zum Präsidenten seines Volkes führt - denn schließlich benötigen sie dessen Zustimmung, daß sie das Mondgestein mitnehmen dürfen. Der Präsident erteilt ihnen die Erlaubnis, doch unter einer Bedingung: als Gegenleistung müssen sie ihnen ihr entlaufenes Mondkalb einfangen...

Eusebia: Geschichten aus dem Verkehrsschilder-Wald

  • Seite 14-19, 22-23 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: ? (Chiqui?)
  • Inhalt: Die Polizei hat beschlossen, den Verkehrsschilderwald zu entlauben. Fix und Foxi nehmen ihnen dabei einige Arbeit ab, denn beim Autofahren legen sie zahlreiche Verkehrsschilder um. Lupo sammelt die herumliegenden Schilder ein stellt sie dann leicht modifiziert wieder auf. Als Eusebia dann mit einer Torte im Kofferraum unterwegs ist, muß sie einen Umweg fahren, denn zahlreiche neue Verkehrsschilder verbieten ihr den Tortentransport...

Fridolin: Ins Wasser gefallen

  • Seite 25-28 (4 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 436 (als "Ein Spaziergang mit Hindernissen")
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Fridolin und Pieps machen einen Spaziergang durch die Natur. Während Fridolin von der Schönheit der Natur schwärmt, ist Pieps davon nicht sehr begeistert, denn er würde lieber gemütlich daheim im Sofa sitzen. Doch dann lernt Fridolin die Tücken der Natur kennen...

Lupo: So ein Früchtchen

  • Seite 29-31 (2,5 Seiten)
  • Auch erschienen in: (FF, Mitte 80er)
  • Zeichnungen: Nadal
  • Inhalt: Lupo hat wieder mal mächtig Hunger, als er hinter einem Zaun etwas leckeres entdeckt: Erdbeeren, soweit das Augen reicht. Lupo klettert über den Zaun, um ein paar Erdbeeren zu pflücken, doch dort stößt er dann auf unerwartete Schwierigkeiten...
  • Anmerkung: Die seltsame Seitenaufteilung lässt vermuten, dass es sich ursprünglich um einen für eine Taschenbuchveröffentlichung konzipierten Dreireiher handelte.

Diabolino

  • Seite 32 (1 Seite)
  • Zuerst erschienen in: (FF, 60er)
  • Zeichnungen: Julino
  • Inhalt: Ein Ehepaar unternimmt einen Ausflug mit dem Auto. An einer Kreuzung können sie sich nicht einigen, ob sie ans Meer oder in die Berge fahren, und so bestimmt der Mann eigenmächtig, daß sie zum Meer fahren. Seine Frau ist zunächst sauer, doch dann sorgt Diabolino dafür, daß die Fahrt doch noch in die Berge führt...

Pauli: Auf den Hund gekommen

  • Seite 34-36, 38-39 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Mascaró (?)
  • Inhalt: Mimi hat einen neuen Hund namens Purzel. Der kleine Kerl ist ihr zugelaufen, und der Bürgermeister hat ihr erlaubt, das Tier zu behalten. Doch immer wieder entwischt ihr der Hund, und schließlich landet er im Zwinger eines Hundefängers. Pauli, Mausi und Mimi beschließen, den Hund zu befreien...

Lupo

  • Seite 40 (1 Seite)
  • Auch erschienen in: FF 50/1987
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Lupo ist mit Tropenhelm und Buschmesser im Urwald unterwegs. Plötzlich wird er von Kannibalen gefangen genommen und in deren Suppentopf gesteckt. Seine Situation erscheint aussichtslos - doch dann stellt sich heraus, daß alles nur ein Traum war...