Fix und Foxi 37/1989

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 37/1989
Erscheinungsdatum: 7.9.1989
Jahrgang: 37
Anzahl der Comics: 5
Seiten: 48
Preis: DM 2,50 öS 20,- sfr 2,60
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Rubbelkarte
Poster: Alf


FF 37-37.jpg


Fix und Foxi: Der elektrische Hirsch

  • Seite 3-6, 8-12, 14-16 (12 Seiten)
  • Auch erschienen in: Das große FF Buch
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Als frisch graduierter Jagdführer führt Lupo drei skrupellose Jäger in den Wolfenhorst, die den "stolzen Ludwig", den einzigen Hirsch des Waldes, erlegen wollen. Fix und Foxi basteln mit ihrem Elektronikbaukasten einen Roboter-Hirsch, um die Jäger auf die falsche Spur locken. Der Kugelhagel der Jäger zerlegt den Roboter zwar in seine Einzelteile, für den echten Hirsch bleibt aber keine Munition mehr übrig. Ein verärgerter Fax will allerdings gerne wissen, wo das Hirschgeweih aus seiner Stube abgeblieben ist...

Pauli: Der Neubau

  • Seite 18-23 (5,5 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 36/1973 (als "Das neue Haus")
  • Auch erschienen in: FF 17/1980 und FF 18/1993 (als "Das neue Haus")
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Pauli und Paula hätten gerne ein größeres Haus und reden so lange auf Eduard ein, bis dieser nachgibt. Ein geeigneter Bauplatz am See ist schnell gefunden, und das notwendige Baumaterial wird durch den Abriß des alten Hauses gewonnen. Vier Wochen später ist das neue Haus fertig, doch dann gibt es eine böse Überraschung...

Fix und Foxi: Onkel Fax wird mobil

  • Seite 27-33 (7 Seiten)
  • Zeichnungen: ?

Rambo & Zambo: Der steinerne Kazike, Teil 1/4

  • Seite 36-46 (11 Seiten)
  • Zeichnungen: Mazel
  • Story: Cauvin
  • Inhalt:
  • Anmerkung: In Frankobelgien kam dieser Comic erst im Februar 2008 in Spirou zur Veröffentlichung.

Lupo

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Lupo möchte einen Ertrinkenden retten, indem er den Gummischlauch aus seinem Autoreifen als Rettungsring benutzt. Den Reifen abzumontieren, die Felge zu entfernen und den Schlauch aufzublasen, das kostet allerdings Zeit...