Fix und Foxi 387

Aus Kaukapedia
Version vom 17. Juni 2019, 16:41 Uhr von Brisanzbremse (Diskussion | Beiträge) (Winnetou, Häuptling der Apatschen, Teil 11/48)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 387
Erscheinungsdatum: 14.5.1963
Jahrgang: 11
Anzahl der Comics: 5
Seiten: 32
Preis: DM 0,60 öS 4,- sfr 0,70
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:




Fix & Foxi 387


Fix und Foxi: Der Kunstmaler

  • Seite 3-6 (4 Seiten)
  • Zeichnungen: Theodorou
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Fix und Foxi stellen erstaunt fest, dass Lupo als Kunstmaler eine Menge Geld verdient. Ein entfernter Onkel hat ihm einen Ballen Stoff vermacht, den Lupo nun Stück für Stück als Malerleinwand hernimmt. Fix und Foxi ist das verdächtig, denn sie kennen das geringe Kunsttalent ihres Freundes. Sie folgen einem Kunden und beobachten, wie dieser Lupos Gemälde abwäscht und die Leinwand teuer verkauft. Es handelt sich nämlich nicht um Malerleinwand, sondern um teuren Goldbrokat. Für Lupo ist es ein schwerer Schlag, als er erfährt, dass er getäuscht wurde und kein Käufer seine Gemälde aus künstlerischen Gründen wollte.

Tom und Klein Biberherz

  • Seite 10-15 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Magdic
  • Figuren: Nikodemus, Tom, Klein Biberherz
  • Inhalt: Opa Nikodemus ist auf der Jagd nach Wildenten, schießt aber laufend daneben. Also zieht er seine Stiefel aus, um sich durch das Schilf näher heranzupirschen - und wird dabei selbst zur Beute von Blutegeln. Enttäuscht setzt er seinen Weg fort, bis er in einem Teich weitere Enten erblickt. Dem Mann am anderen Ufer wirft er ein Geldstück zu, im Glauben, es handele sich um den Besitzer. Dann erlegt er mehrere Tiere, bis der tatsächliche Besitzer auftaucht. Der zieht ihm eine mit dem Gewehr über und nimmt ihm die Beute wieder ab. Diese verkauft er an Tom und Biber, die ihrem Opa mit einem Entenbraten eine Freude machen wollen. Leider löst der Anblick der Ente bei Nikodemus ganz andere Emotionen aus...
  • Anmerkung: Eher ein Nikodemus-Abenteuer. Tom und Biber treten nur auf den letzten 1,5 Seiten auf.

Fix und Foxi: Der Meisterboxer

  • Seite 16-23 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: Orazi
  • Figuren: Lupo, Fix, Foxi
  • Inhalt: Lupo treibt wie besessen Sport, um sich auf einen Boxkampf vorzubereiten. Der bislang unbesiegte Bimbo kommt in die Stadt, gegen ihn will Lupo antreten. Fix und Foxi versuchen vergeblich, ihren Freund davon abzuhalten, und begleiten ihn schließlich zum großen Kampf. Auf dem Weg stolpert Lupo über ein Hufeisen, das er als Glücksbringer mitnimmt. Der Kampf verläuft recht einseitig: Bimbo verdrischt Lupo nach Strich und Faden, auch wenn der ihm immer wieder mal eins auswischen kann. In der 3. Runde fällt Lupo um. Als sich Bimbo über den vermeintlich Bewusstlosen beugt, haut Lupo ihm die Faust gegen das Kinn. Bimbo fällt um und wird ausgezählt. Lupo hat den Kampf gewonnen und lässt sich feiern. Als ihn Fix und Foxi zuhause fragen, wo denn das Hufeisen geblieben sei, zeigt er ihnen, dass er es die ganze Zeit über in seinem Boxhandschuh stecken hatte, "da wirkt es am besten".

Winnetou, Häuptling der Apatschen, Teil 11/48

  • Seite 24-30
  • Zeichnungen: Walter Neugebauer
  • Story: Norbert Neugebauer (nach Karl May)
  • Figuren: Winnetou, Old Shatterhand, Sam Hawkens, Santer, Tangua
  • Inhalt: Old Shatterhand muss feststellen, dass Sam Hawkens weiterhin Gefangener der Kiowas ist, die ihr Lager abgebrochen und das Weite gesucht haben. Nach der Rückkehr zu Winnetou, der gerade seine Familie beerdigt hat, macht man sich gemeinsam auf den Weg zum Dorf der Kiowas. Shatterhand bringt den Sohn Tanguas in seine Gewalt, während Winnetou die Verfolgung des plötzlich in einem Kanu vorbeipaddelnden Santer aufnimmt. Tanguas Sohn kann gegen Hawkens getauscht werden, aber sein verkrüppelte Vater schwört ewige Feindschaft.

Knox

  • Seite 32 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Körner (?)
  • Figuren: Knox
  • Inhalt: Knox geht auf einem Gebirgspfad spazieren. Immer wieder fallen Felsen herab. Doch Knox geht unverdrossen weiter ... mit aufgespanntem Regenschirm!