Fix und Foxi 41/1989: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Englisch lernen mit Fix und Foxi: Fisherman's Joys and Sorrows)
Zeile 17: Zeile 17:
 
*Seite 3-6, 8-12, 14-16 (12 Seiten)
 
*Seite 3-6, 8-12, 14-16 (12 Seiten)
 
*Zeichnungen: [[Fecchi]]
 
*Zeichnungen: [[Fecchi]]
 +
*Inhalt: Bei Onkel [[Fax]] kündigt sich der Scheich von Kaput-Paput, einer Urlaubsbekanntschaft von seiner letzten Kreuzfahrt, an. Weil sich Onkel Fax sich als Kurfürst von Fuxholzen ausgegeben hatte, müssen ihm [[Fix und Foxi]], Oma [[Eusebia]], [[Lupinchen]], [[Lupo]] und [[Knox]] aus der Patsche helfen und spielen die hochherrschaftliche Dienerschaft des vermeintlichen Fürsten. Zum Schrecken der Familie lässt Onkel Fax den Scheich und seinen Harem bei einem Kaufhausbesuch auf seinen Namen anschreiben. Heimlich mit Eintrittskarten ausgestattet präsentiert Fax dem Scheich schließlich Schloss Wachenheim als seinen Fürstensitz. Als der Scheich das Schloss unbedingt kaufen möchte, kommt Fax ins Schwitzen - doch es ist nur ein Scherz des Scheichs, denn Fix hat ihn inzwischen über die wahren Verhältnisse von Onkel Fax aufgeklärt. Und mit dem Gastgeschenk des Scheichs ist Onkel Fax auch seine Schulden im Kaufhaus wieder los.
  
 
===[[Fix und Foxi]]: Freibeuter der Meere===
 
===[[Fix und Foxi]]: Freibeuter der Meere===

Version vom 26. April 2011, 19:29 Uhr

Fix und Foxi 41/1989
Erscheinungsdatum: 5.10.1989
Jahrgang: 37
Anzahl der Comics: 6
Seiten: 48
Preis: DM 2,50 öS 20,- sfr 2,60
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Extra: Bügelbild
Poster: Alf


FF 37-41.jpg


Fix und Foxi: Euer Gnaden lassen bitten...

  • Seite 3-6, 8-12, 14-16 (12 Seiten)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Bei Onkel Fax kündigt sich der Scheich von Kaput-Paput, einer Urlaubsbekanntschaft von seiner letzten Kreuzfahrt, an. Weil sich Onkel Fax sich als Kurfürst von Fuxholzen ausgegeben hatte, müssen ihm Fix und Foxi, Oma Eusebia, Lupinchen, Lupo und Knox aus der Patsche helfen und spielen die hochherrschaftliche Dienerschaft des vermeintlichen Fürsten. Zum Schrecken der Familie lässt Onkel Fax den Scheich und seinen Harem bei einem Kaufhausbesuch auf seinen Namen anschreiben. Heimlich mit Eintrittskarten ausgestattet präsentiert Fax dem Scheich schließlich Schloss Wachenheim als seinen Fürstensitz. Als der Scheich das Schloss unbedingt kaufen möchte, kommt Fax ins Schwitzen - doch es ist nur ein Scherz des Scheichs, denn Fix hat ihn inzwischen über die wahren Verhältnisse von Onkel Fax aufgeklärt. Und mit dem Gastgeschenk des Scheichs ist Onkel Fax auch seine Schulden im Kaufhaus wieder los.

Fix und Foxi: Freibeuter der Meere

  • Seite 18 (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Anmerkung: Werbung für Lego.

Englisch lernen mit Fix und Foxi: Fisherman's Joys and Sorrows

  • Seite 22 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Murek

Lupo: Das uneinnehmbare Haus

  • Seite 27-34 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: ?

Old Nick: Unter schwarzer Flagge, Teil 1/4

Lupo

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi