Fix und Foxi 43/1978

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 43/1978
Erscheinungsdatum: 20.10.1978
Jahrgang: 26
Anzahl der Comics: 7
Seiten: 40
Preis: DM 1,70 öS 13,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Bastelkarton: FF-Naturpark, Teil 5/5



Fix & Foxi 43/1978


Fix und Foxi: Zwei Bengel werden Engel

  • Seite 3-8, 10-12, 14 (10 Seiten)
  • Zeichnungen: Costa
  • Inhalt: Faxens alter Kamerad Hugo, der als Lehrer in einem Papuadorf arbeitet, schickt ihm zwei seiner Schüler, damit sie bei ihm und Fix und Foxi Umgangsformen lernen. Leider haben die "Musterknaben" Wumi und Bumi eine kannibalistische Veranlagung, die sich unter anderem in mehreren angeknabberten bzw. angeschmorten Kleidungsstücken diverser unschuldiger Opfer Bahn bricht. Als sie nach weiteren Entgleisungen dann auch noch aus Lupinchen einen Schrumpfkopf machen wollen, beschließt Eusebia, die Erziehung der beiden in die Hand zu nehmen...

Fridolin: Der Rollschuhläufer

  • Seite 15-19 (5 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 442 (als "Fridolin als Rollschuhläufer")
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Damit er nicht völlig einrostet, empfehlen Daggi und Pieps ihrem arbeitsscheuen Mitbewohner Fridolin, wenigstens Sport zu treiben. Der entschließt sich fürs Rollschuhlaufen, muss aber auf die harte Tour lernen, dass das nicht sein Sport ist. Fridolin sagt der Geschwindigkeit ab und tauscht die Rollschuhe gegen altertümliche Schneeschuhe um, mit denen nur sehr langsam, dafür aber garantiert unfallfrei, vorwärtszukommen ist.

Fix und Foxi: Vorsicht, Dachschäden!

  • Seite 22-29 (7 Seiten)
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Als energiesparendes Experiment bringt Knox auf Eusebias Dach Sonnenkollektoren an. Die funktionieren zwar bestens, aber als es anfängt zu regnen, tropft es plötzlich ins Wohnzimmer. Knoxens Versuch, im strömenden Regen auf dem Dach das Leck zu flicken, entwickelt sich zu einer wahren Horrorshow. Ein tückischer Schornstein, zwei kippelige Leitern und diverse Wortspiele tragen das ihrige dazu bei.

Diabolino

Fax: Zurück aus der Natur

  • Seite 32 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Gatto
  • Inhalt: Der freundliche Herr im Fernsehen gibt den Tipp, mal wieder raus in die Natur zu fahren. Auch andere scheinen die Sendung gesehen zu haben, denn in der Natur angekommen können Fax, Fix und Foxi selbige vor lauter Leuten gar nicht mehr sehen. Also auf ins völlig menschenleere Freibad!

Pauli: Ach du ahnst es nicht!

  • Seite 33-36, 38-39 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Mascaró (?)
  • Inhalt: Pauli, Mimi und Mausi staunen beim Picknicken nicht schlecht, als plötzlich Mecki mit Egon ankommt und seinen Freund als Fürst Egon XXII vorstellt. Ein sogenannter "Stammbaum" im Wald lässt tatsächlich keinen Zweifel daran, und er zeigt auch, dass Pauli nur ein Ritter ist. Doch die Stammbaumäpfel fallen nicht weit vom Stamm(baum), nämlich auf die Köpfe der Fünf, und versetzen sie ins Reich der Träume. Der mittelalterliche Traum enthüllt, dass Mimi eine Prinzessin ist und Ritter Pauli viel tapferer als Fürst Egon...
  • Anmerkung: Mimis Eltern treten auf!

Lupo

  • Seite 40 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Lupo besucht eine Bilderausstellung. Eines der Gemälde zeigt eine Torte. Die sieht so appetitlich aus, dass Lupo das Kunstwerk kurzerhand aufisst.