Fix und Foxi 5/1974: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Fix und Foxi: Pfundwucher)
 
(9 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
 
SEITEN=48|
 
SEITEN=48|
 
PREIS=DM 1,40 öS 10,- sfr 1,70|
 
PREIS=DM 1,40 öS 10,- sfr 1,70|
BES='''Panorama''': Paradiesvögel (Tierporträt)<BR><BR><BR><HR>
+
BES='''Panorama''': Paradiesvögel (Tierporträt)<BR>Jagd auf den Glücks-Pass 5.Runde (Seite 17-19)<BR>Eure Seite (S 20)<BR><HR>
 
*Vorh. Ausgabe: [[Fix und Foxi 4/1974]]  
 
*Vorh. Ausgabe: [[Fix und Foxi 4/1974]]  
 
*Folg. Ausgabe: [[Fix und Foxi 6/1974]] |
 
*Folg. Ausgabe: [[Fix und Foxi 6/1974]] |
Zeile 15: Zeile 15:
  
 
===[[Fix und Foxi]]: Pfundwucher===
 
===[[Fix und Foxi]]: Pfundwucher===
*Seite 3-9
+
*Seite 3-9 (7 Seiten)
*Auch erschienen in: [[Lupo 4]] (als "Fax: Die Radikalkur")
+
*Auch erschienen in: [[Lupo 4]] (als "Fax: Die Radikalkur", ummontiert)
 
*Zeichnungen: [[Mainou]]
 
*Zeichnungen: [[Mainou]]
 +
*Anmerkung: Fax steht im Mittelpunkt.
  
 
===[[Die Schlümpfe]]: "Korkenschlumpf" oder "Schlumpfzieher"?, Teil 5/5===
 
===[[Die Schlümpfe]]: "Korkenschlumpf" oder "Schlumpfzieher"?, Teil 5/5===
*Seite 10-15
+
*Seite 10-15 (6 Seiten)
 +
*Auch erschienen in: [[Fix und Foxi Jahrbuch 1976|FF Jahrbuch 1976]] (als "Schlumpfiges Pro und Kontra")
 
*Zeichnungen: [[Peyo]]
 
*Zeichnungen: [[Peyo]]
 
*Story: [[Peyo]], [[Delporte]]
 
*Story: [[Peyo]], [[Delporte]]
  
 
===[[Tom & Biber]]: Opa und die Geister===
 
===[[Tom & Biber]]: Opa und die Geister===
*Seite 21-30 (10 Seiten, sw)
+
*Seite 21-30 (10 Seiten, monochrom)
 
*Zeichnungen: [[Magdic]]
 
*Zeichnungen: [[Magdic]]
 
*Inhalt: Frieda, die Kuh von Opa [[Nikodemus]], ist verschwunden. Im Stall findet er eine Feder und vermutet Indianer hinter dem Verschwinden. Auf dem Ritt zum Indianerlager hindert er einen Chinesen daran, aus einem vergifteten Wasserloch zu trinken. Als Dank erhält er eine Wasserpfeife, die angeblich Wünsche erfüllen soll. Im Indianerlager kommt es zum Streit mit dem Häuptling, der den Diebstahl der Kuh abstreitet. Um den Häuptling wieder zu beschwichtigen, bietet ihm Opa Nikodemus die Friedenspfeife an. Der Wasserpfeife entsteigt ein Geist aus 1001 Nacht. Opa wünscht sich seine geklaute Kuh zurück, die der Geist aus einem Tipi holt. Mit seiner Kuh reitet Opa Nikodemus durch eine Stadt, in der drei Banditen den Sheriff vertrieben haben. Opa Nikodemus findet den Sheriffstern auf der Straße und wird von den Banditen bedroht. Sein Geist hilft ihm dabei, die drei unschädlich zu machen. Auf einem fliegenden Teppich geht es nach Hause, doch Opa Nikodemus wird der Geist zu lästig. Um ihn loszuwerden, besorgt er sich beim Chinesen eine zweite Pfeife - und schon geraten sich die beiden hilfsbereiten Geister ob der Konkurrenz in die Haare ... aber da wacht Opa Nikodemus auch schon wieder aus seinem Opiumtraum auf.
 
*Inhalt: Frieda, die Kuh von Opa [[Nikodemus]], ist verschwunden. Im Stall findet er eine Feder und vermutet Indianer hinter dem Verschwinden. Auf dem Ritt zum Indianerlager hindert er einen Chinesen daran, aus einem vergifteten Wasserloch zu trinken. Als Dank erhält er eine Wasserpfeife, die angeblich Wünsche erfüllen soll. Im Indianerlager kommt es zum Streit mit dem Häuptling, der den Diebstahl der Kuh abstreitet. Um den Häuptling wieder zu beschwichtigen, bietet ihm Opa Nikodemus die Friedenspfeife an. Der Wasserpfeife entsteigt ein Geist aus 1001 Nacht. Opa wünscht sich seine geklaute Kuh zurück, die der Geist aus einem Tipi holt. Mit seiner Kuh reitet Opa Nikodemus durch eine Stadt, in der drei Banditen den Sheriff vertrieben haben. Opa Nikodemus findet den Sheriffstern auf der Straße und wird von den Banditen bedroht. Sein Geist hilft ihm dabei, die drei unschädlich zu machen. Auf einem fliegenden Teppich geht es nach Hause, doch Opa Nikodemus wird der Geist zu lästig. Um ihn loszuwerden, besorgt er sich beim Chinesen eine zweite Pfeife - und schon geraten sich die beiden hilfsbereiten Geister ob der Konkurrenz in die Haare ... aber da wacht Opa Nikodemus auch schon wieder aus seinem Opiumtraum auf.
 +
*Anmerkung: Ein Solo-Abenteuer von Nikodemus, in dem Tom & Biber nicht auftreten.
  
 
===[[Pauli]]: Reise in die Vergangenheit, Teil 1/8===
 
===[[Pauli]]: Reise in die Vergangenheit, Teil 1/8===
*Seite 33-40
+
*Seite 33-40 (8 Seiten)
 
*Zeichnungen: [[Kara]]
 
*Zeichnungen: [[Kara]]
  
 
===[[Knox]]: Wer den Groschen nicht ehrt...===
 
===[[Knox]]: Wer den Groschen nicht ehrt...===
*Seite 41
+
*Seite 41 (1 Seite)
 
*Zeichnungen: [[Murek]]
 
*Zeichnungen: [[Murek]]
  
 
===[[Lupo]]: Katzenjammer===
 
===[[Lupo]]: Katzenjammer===
*Seite 44-47
+
*Seite 44-47 (3,5 Seiten)
 
*Zeichnungen: [[Huth]]
 
*Zeichnungen: [[Huth]]
  
===[[Schnieff und Schnuff]]===
+
===[[Viel Spaß mit Schnieff und Schnuff]]===
*Seite 48
+
*Seite 48 (1 Seite)
 
*Zeichnungen: [[Roba]]
 
*Zeichnungen: [[Roba]]
 
*Story: [[Roba]]
 
*Story: [[Roba]]

Aktuelle Version vom 7. Juni 2021, 19:31 Uhr

Fix und Foxi 5/1974
Erscheinungsdatum: 25.1.1974
Jahrgang: 22
Anzahl der Comics: 7
Seiten: 48
Preis: DM 1,40 öS 10,- sfr 1,70
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Panorama: Paradiesvögel (Tierporträt)
Jagd auf den Glücks-Pass 5.Runde (Seite 17-19)
Eure Seite (S 20)

Fix & Foxi 5/1974


Fix und Foxi: Pfundwucher

  • Seite 3-9 (7 Seiten)
  • Auch erschienen in: Lupo 4 (als "Fax: Die Radikalkur", ummontiert)
  • Zeichnungen: Mainou
  • Anmerkung: Fax steht im Mittelpunkt.

Die Schlümpfe: "Korkenschlumpf" oder "Schlumpfzieher"?, Teil 5/5

Tom & Biber: Opa und die Geister

  • Seite 21-30 (10 Seiten, monochrom)
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Frieda, die Kuh von Opa Nikodemus, ist verschwunden. Im Stall findet er eine Feder und vermutet Indianer hinter dem Verschwinden. Auf dem Ritt zum Indianerlager hindert er einen Chinesen daran, aus einem vergifteten Wasserloch zu trinken. Als Dank erhält er eine Wasserpfeife, die angeblich Wünsche erfüllen soll. Im Indianerlager kommt es zum Streit mit dem Häuptling, der den Diebstahl der Kuh abstreitet. Um den Häuptling wieder zu beschwichtigen, bietet ihm Opa Nikodemus die Friedenspfeife an. Der Wasserpfeife entsteigt ein Geist aus 1001 Nacht. Opa wünscht sich seine geklaute Kuh zurück, die der Geist aus einem Tipi holt. Mit seiner Kuh reitet Opa Nikodemus durch eine Stadt, in der drei Banditen den Sheriff vertrieben haben. Opa Nikodemus findet den Sheriffstern auf der Straße und wird von den Banditen bedroht. Sein Geist hilft ihm dabei, die drei unschädlich zu machen. Auf einem fliegenden Teppich geht es nach Hause, doch Opa Nikodemus wird der Geist zu lästig. Um ihn loszuwerden, besorgt er sich beim Chinesen eine zweite Pfeife - und schon geraten sich die beiden hilfsbereiten Geister ob der Konkurrenz in die Haare ... aber da wacht Opa Nikodemus auch schon wieder aus seinem Opiumtraum auf.
  • Anmerkung: Ein Solo-Abenteuer von Nikodemus, in dem Tom & Biber nicht auftreten.

Pauli: Reise in die Vergangenheit, Teil 1/8

  • Seite 33-40 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara

Knox: Wer den Groschen nicht ehrt...

  • Seite 41 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Murek

Lupo: Katzenjammer

  • Seite 44-47 (3,5 Seiten)
  • Zeichnungen: Huth

Viel Spaß mit Schnieff und Schnuff

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Roba
  • Story: Roba