Fix und Foxi 52/1980

Aus Kaukapedia
Version vom 8. Mai 2012, 21:54 Uhr von RobertK (Diskussion | Beiträge) (Inhaltsangaben)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 52/1980
Erscheinungsdatum: 19.12.1980
Jahrgang: 28
Anzahl der Comics: 7
Seiten: 48
Preis: DM 1,80 öS 14,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:




Fix & Foxi 52/1980


Lupo: Der Saunafan

  • Seite 3-7 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Studio Gatto
  • Inhalt: Fix und Foxi wundern sich darüber, daß Lupo neuerdings regelmäßig die Sauna besucht. Noch verwunderlicher ist, daß er dabei nach jedem Saunabesuch dicker ist als vorher. Bald finden sie die Ursache heraus: Lupo betritt gar nicht in die Sauna, sondern wartet im Vorraum und redet den gesundheitsbewußten Saunagängern Krankheiten ein, damit ihnen der Appetit vergeht und sie Lupo ihren Proviant überlassen...

Fix und Foxi: Weiße Weihnacht

  • Seite 8-15 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: Studio Gatto
  • Inhalt: Die ganze Familie freut sich schon auf Eusebias Weihnachtsfeier. Doch die hat beschlossen, gemeinsam mit Lupinchen gegen Norden zu fahren, um endlich wieder mal eine weiße Weihnacht zu erleben. Und so müssen sich die Daheimgebliebenen selber helfen: Fax kümmert sich um den Braten, Knox um den Punsch, Fix und Foxi machen die Plätzchen, und Lupo soll einen Weihnachtsbaum besorgen. Doch bald stellt sich heraus: Weihnachten ohne Eusebia ist eine einzige Katastrophe...

Hops und Stops: Die Kulturrevolution

  • Seite 16-22 (7 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 18/1985
  • Zeichnungen: Marti
  • Inhalt: Hops hält Stops eine Moralpredigt, dass er mit seinen Neffen Stips und Staps Horrorfilme im Fernsehen anschaut. Die Kinder könnten schließlich Angstzustände bekommen. Das alternative "Kulturprogramm", das Stops den Kindern daraufhin verordnet, geht jedoch nach hinten los: Aus dem Bücherregal suchen sich die Kinder ausgerechnet Frankenstein heraus, in der Oper begeistern sie sich nur für die actionreichen Kampfszenen, im Puppentheater kommt es zu tumultartigen Szenen, als die Neffen gegen den "Kinderkram" aufbegehren, ebenso in der Bibliothek, wo sie sich die krassesten Szenen aus Schillers "Die Räuber" laut vorlesen. Nach der letzten Blamage sucht Stops nur noch nach einem Weg, dass Hops ihm keine Vorhaltungen mehr machen kann...
  • Anmerkung: Wahrscheinlich die einzige von Marti gezeichnete Hops und Stops-Geschichte.

Fix und Foxi: Der Satellit

  • Seite 30-35 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Grema
  • Inhalt: Knox hat berechnet, daß sein außer Kontrolle geratener Satellit ausgerechnet auf Eusebias Haus abstürzen wird. Gemeinsam mit Fax, Lupo, Fix und Foxi eilt er zu ihrem Haus, und dort wird ein Rettungsplan entworfen: mithilfe von Baumstämmen soll das Haus um zwanzig Meter versetzt werden...
  • Anmerkung: Etliche Knoxe sind von Marti abgepaust.

Pauli: Das Spielzeugland, Teil 2/2

  • Seite 36-41 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Mausi betritt die Burg, in der sich Pauli und der Plüschbär befinden sollen, ohne auf die Tricks des Hofnarren hereinzufallen. Drinnen trifft er den seltsamen Förster wieder. Er führt Mausi in den Keller, wo lauter Spielsachen in Kerkerzellen eingesperrt sind, denn sie haben ihren Auftrag nicht erfüllt, unter dem Weihnachtsbaum zu liegen...

Fix und Foxi: Die goldene Maske Teil 1/2

  • Seite 42-47 (5,5 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 13/1974 (als "Maskenfest")
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Knox hat Fix, Foxi und Lupo nach Mexiko geschickt, denn sie sollen ihm aus einem Museum die berühmte goldene Maske des Oxuacotl mitbringen, die Knox in einer Ausstellung zeigen möchte. Im Museum stellt dessen Direktor entsetzt fest, daß die Maske aus der Vitrine verschwunden ist. Der Dieb hat auf dem Glas einen verdächtigen, übergroßen Daumenabdruck hinterlassen. Fix, Foxi und Lupo begeben sich auf die Suche nach dem Täter mit dem Überdaumen...

Lupo

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Bei seinem Spaziergang durch die Winterlandschaft wundert sich Lupo über Kinder, die mit Geschenkpaketen beladen an ihm vorbeilaufen. Als er um die Ecke biegt, findet er heraus, daß die Lausebengel den Weihnachtsmann überfallen haben...