Fix und Foxi Extra 44

Aus Kaukapedia
Version vom 3. Dezember 2013, 19:53 Uhr von Hinnerk (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi Extra 44 - Lupo Spezial
Erscheinungsdatum: 14.7.1978 (lt. FF-E 43)
Anzahl der Comics: 5
Seiten: 192
Preis: DM 4,- öS 32,- sfr 4,40
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
FF Extra Nachtausgabe (S.89-92) und Kreuzworträtsel (S.66)



Fix und Foxi Extra 44


Lupo: Wenn einer in der Streitmacht Streit macht

  • Seite 3-24 (22 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 5/1976 (als "Lupo bei den Sol(l)daten")
  • Auch erschienen in: FF Comic-Parade und FF Comic-Knüller
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Lupo sitzt gerade gemütlich bei Oma Eusebia beim Mittagessen, als ihn plötzlich die Militärpolizei abholt: er hat schon zehn Mal den Einberufungsbefehl ignoriert und muß nun den Militärdienst ableisten. Doch beim Militär bringt Lupo dann seine Ausbildner völlig zur Verzweiflung...

Lupo: Grotten, Gruseln, Grauenfels

  • Seite 25-65 (41 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 13/1975 - FF 15/1975 (als "FF: Gruß aus Grauenfels")
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Fix, Foxi und Lupo haben ein Immobilien-Maklerbüro eröffnet. Das Geschäft scheint zunächst schlecht zu laufen, doch dann kommt zahlungskräftige Kundschaft vorbei: Mister Madofmoney aus Texas möchte sich hier niederlassen und sucht nach einem besonderen, einmaligen Wohnsitz. Er entscheidet sich für Schloß Grauenfels und erhält den Schlüssel, um es dort eine Nacht auszuprobieren. Doch noch vor Einbruch der Dunkelheit erreicht die drei sein telefonischer Hilferuf. Sie begeben sich zum Schloß, und bald ist die Ursache für seinen Hilferuf klar: in dem Schloß scheint es zu spuken...

Lupo: Die kleine Oma

  • Seite 67-88 (22 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 27/1975 (als "FF: Altes Haus wird wieder jung")
  • Auch erschienen in: FF Comic-Parade und FF Comic-Knüller
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Knox hat für Oma Eusebia einen Verjüngungssaft entwickelt. Doch vor ihrem Besuch muß er sein Haus verlassen, und so beauftragt er Lupo, Eusebia zwei Tropfen davon zu verabreichen. Aber der läßt sie dann die ganze Flasche austrinken, und auf einmal ist Eusebia so klein wie ein Baby! Über diese neuartige Situation amüsiert sich Lupo köstlich, und so geht er dann mit seiner Oma im Kinderwagen spazieren...

Sir Harold: Die komischen Kobolde

  • Seite 96-151 (56 Seiten)
  • Zeichnungen: Azara
  • Story: Greg
  • Inhalt: Sir Harold möchte seinen alten Freund Wetsock besuchen, um bei ihm ein paar ruhige Tage auf dem Land zu verbringen. Dort ist es aber derzeit alles andere als ruhig, denn die Bevölkerung wird seit etwa drei Monaten von seltsamen Kobolden terrorisiert. Harold vermutet, daß der Marionettenspieler Silas hinter den Ereignissen stecken könnte...

Pauli: Träume in 1001 Nacht

  • Seite 152-191 (40 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF Extra 103 und FF Star-Parade
  • Zeichnungen: Murek
  • Story: Murek
  • Inhalt: Pauli hat einen Papagei gefangen und sperrt den frechen Vogel in einen Käfig. Als es dann nachts an der Tür klopft, warnt ihn der Papagei noch davor, die Tür zu öffnen. Die Warnung war berechtigt, denn zu seinem Entsetzen findet Pauli vor der Tür einen unheimlichen, eisernen Krieger, der auf einem fliegenden Teppich schwebt und die Herausgabe des Papageis fordert. Das eiserne Ungetüm dringt in das Haus ein, doch zum Glück besiegt es sich selber, als es mit seinem Schwert an der Deckenlampe ankommt und zu einem Haufen Asche zerfällt. Pauli flieht mit dem Vogel nach draußen, doch dabei läuft er ausgerechnet in den immer noch vor der Tür schwebenden Teppich, der sich sofort zusammen mit den beiden in die Lüfte erhebt. Wenig später erreichen sie dann ein Schloß wie aus 1001 Nacht, und dort stellt sich dann heraus, wer der Papagei wirklich ist...