Fix und Foxi Sonderheft Weihnachten 1968

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weihnacht mit Fix und Foxi
Erscheinungsdatum: 1968
Anzahl der Comics: 8
Seiten: 64
Preis: DM 1,80 ÖS 12,- Sfr 2,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Bastelanleitungen: Adventskalender, Geschenkverpackungen, Gabentischschmuck, Verschönerung von Christbaumkugeln, Panorama-Weihnachtskrippe, Jahresdrehkalender
Weihnachts-Würfelspiel (Mittelseiten), Weihnachts-Suchrätsel
Märchen: Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern
(nach H. C. Andersen, 3 Seiten)
7 FF-Grußkarten: Tom & Biber, FF mit Pauli & Paulinchen, FF mit Lupo, Lupinchen, Eusebia (Maxi-Karte), FF, Lupinchen, Pauli, Lupo

Fix und Foxi Weihnachten 1968

  • Titelbild:


Fix und Foxi: Weihnachts-Sternfahrt mit Hindernissen

  • Seite 5-12 (8 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 52/1978
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Da es auch dieses Jahr wieder keinen Schnee zu Weihnachten gibt, schlägt Knox vor, daß die gesamte Familie zusammen mit ihm eine Reise in seinem raketengetriebenen Schlitten unternimmt. Nach kurzer Fahrt in Richtung Norden ist man bereits in tief verschneitem Gebiet angekommen, doch da bleibt das Raketenfahrzeug im Schnee stecken. Zum Glück bieten ihnen Eskimos ihre Hilfe an und machen das Gefährt mit Schlittenhunden wieder flott. Dann macht es sich die Familie auf einem festgefrorenen alten Schiff gemütlich, doch da sorgt Lupo dann dafür, daß Knox' raketengetriebener Clipper im Meer versinkt. Also machen sie das Schiff seetüchtig und fahren in Richtung Süden, wo sie dann schließlich auf einer einsamen Insel bei 40 Grad im Schatten unter Palmen Weihnachten feiern.

Fix und Foxi: Lupo als Modell

  • Seite 14
  • Zeichnungen:

Pauli: 3-2-1-Wuum

  • Seite 18-26
  • Zeichnungen: Kara

Fix und Foxi: Der große Reinfall

  • Seite 29-31
  • Zeichnungen:

Fix und Foxi: Miau Mio

  • Seite 35-37
  • Zeichnungen:

Tom und Biberherz: Weihnachten in Mexiko

  • Seite 42-46 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Rinaldi
  • Inhalt: Tom und Biber feiern mit Opa Nikodemus Weihnachten bei Onkel Pepe in Bella-Cruz in Mexiko. Dort lernen sie auch den Brauch der Pignatta kennen - ein mit Geschenken gefülltes Tongefäß wird aufgehängt und muss mit verbundenen Augen zerschlagen werden. Während der Weihnachtsvorbereitungen entdecken Opa Nikodemus und die beiden Jungen in der Bank den gefesselten Direktor Don Fernando - die Bank wurde überfallen und ausgeraubt! Noch ahnen sie nicht, dass Don Fernando mit dem Dieb Arsenio unter einer Decke steckt, mit dem er während des Weihnachtsfestes verschwinden will. Doch Arsenio hat die Beute ausgerechnet in der Pignatta versteckt, die Biber zerschlägt.
  • Weblink zum Comic

Diabolino

  • Seite 50-51
  • Auch erschienen in: FF Weihnachten 1978
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Diabolino beobachtet, wie die Kinder ihre Briefe an den Weihnachtsmann in einen mit "Himmelspost" beschrifteten Briefkasten einwerfen. Als er später sieht, daß der Weihnachtsmann für einen Jungen aus reichem Hause einen größeren Geschenksack vorbereitet hat, vertauscht Diabolino die Adressen...

Fix und Foxi: Auf Burg Gruselstein