Fix und Foxi Sonderheft Weihnachten 1978: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Pauli: Wunderbare Weihnacht)
 
Zeile 23: Zeile 23:
 
*Zeichnungen: [[Magdic]]
 
*Zeichnungen: [[Magdic]]
 
*Inhalt: Da [[Eusebia]] in der Vorweihnachtszeit immer so viel zu backen hat, beschließt [[Knox]], ihr eine Haushaltshilfe zu konstruieren. Eusebia freut sich über das vorweihnachtliche Geschenk und erteilt ihrer neuen Roboter-Küchenhilfe namens Clara eine erste Aufgabe: sie soll das Geschirr spülen. Währenddessen beobachtet Knox' neidischer Erfinderkollege Professor [[Fiesefummel]] das Geschehen auf dem Bildschirm seines neuen Radargerätes. Er beschließt, Knox dazwischenzufunken und sendet dem Roboter falsche Befehle. Schließlich durchschaut Knox das Spiel und geht gemeinsam mit [[Lupo]] zum Gegenangriff über: mit Lametta-behangenen Silvesterraketen wird Fiesefummels Radarschirm lahmgelegt, und schließlich wird die mit einem Nudelholz bewaffnete Klara losgeschickt, um Fiesefummel zu holen...
 
*Inhalt: Da [[Eusebia]] in der Vorweihnachtszeit immer so viel zu backen hat, beschließt [[Knox]], ihr eine Haushaltshilfe zu konstruieren. Eusebia freut sich über das vorweihnachtliche Geschenk und erteilt ihrer neuen Roboter-Küchenhilfe namens Clara eine erste Aufgabe: sie soll das Geschirr spülen. Währenddessen beobachtet Knox' neidischer Erfinderkollege Professor [[Fiesefummel]] das Geschehen auf dem Bildschirm seines neuen Radargerätes. Er beschließt, Knox dazwischenzufunken und sendet dem Roboter falsche Befehle. Schließlich durchschaut Knox das Spiel und geht gemeinsam mit [[Lupo]] zum Gegenangriff über: mit Lametta-behangenen Silvesterraketen wird Fiesefummels Radarschirm lahmgelegt, und schließlich wird die mit einem Nudelholz bewaffnete Klara losgeschickt, um Fiesefummel zu holen...
*Anmerkung: Lametta kann tatsächlich zur Radarabwehr verwendet werden. Im 2. Weltkrieg wurden erstmals Stanniol-Streifen ("Düppel") abgeworfen, um damit die Radarwellen des Gegners in alle Richtungen zu verstreuen. Die blecherne Clara dieser Geschichte entspricht visuell Knoxens Roboterin Kunigunde aus der Debütgeschichte von Fiesefummel in [[Fix und Foxi 506|FF 506]].
+
*Anmerkung: Lametta kann tatsächlich zur Radarabwehr verwendet werden. Im 2. Weltkrieg wurden erstmals Stanniol-Streifen ("Düppel") abgeworfen, um damit die Radarwellen des Gegners in alle Richtungen zu verstreuen. Die blecherne Clara dieser Geschichte entspricht visuell Knoxens Roboterin Kunigunde aus Fiesefummels Debütgeschichte in [[Fix und Foxi 506|FF 506]].
  
 
===[[Diabolino]]===
 
===[[Diabolino]]===

Aktuelle Version vom 19. Oktober 2019, 19:07 Uhr

Fix und Foxi Weihnachten
Erscheinungsdatum: 1978
Anzahl der Comics: 6
Seiten: 64
Preis: DM 2,80 öS 22,- sfr 3.-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Weihnachtspostkarten (Julino)



Fix und Foxi Weihnachten 1978 (© Kauka)


Fix und Foxi: Weihnachtszauber

  • Seite 4-16 (13 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF Weihnachten 1989 und FF Classic Album 1
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Knox, Fix, Foxi und Lupo fahren mit Knox' Turboschlitten in die tief verschneite Stadt, um dort einen Weihnachtsbaum zu kaufen. Doch dort sind alle Leute traurig, denn es droht ein Weihnachtsfest ohne Weihnachtsbaum: es gibt keine Tannenbäume, da die Lastwagen im Schnee steckengeblieben sind. Fix, Foxi und Lupo fahren daher hinaus zum Oberförster, um vielleicht von ihm eine Tanne geschenkt zu bekommen. Doch der hat ganz andere Sorgen: der Bürgermeister hat ihm kein Geld für Futterkrippen und Hilfskräfte für das Verteilen des Tierfutters bewilligt, und so hilft ihm lediglich ein älterer Mann beim Füttern der im Wald lebenden Tiere. Fix hat eine Idee, wie man beide Probleme lösen könnte: sie schlagen dem Bürgermeister vor, einen Futterkrippenwettbewerb zu veranstalten, bei dem die schönsten und bestgefüllten Krippen mit einem Tannenbaum prämiert werden...

Knox: Das Vorweihnachts-Geschenk

  • Seite 25-30, 35-36 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Da Eusebia in der Vorweihnachtszeit immer so viel zu backen hat, beschließt Knox, ihr eine Haushaltshilfe zu konstruieren. Eusebia freut sich über das vorweihnachtliche Geschenk und erteilt ihrer neuen Roboter-Küchenhilfe namens Clara eine erste Aufgabe: sie soll das Geschirr spülen. Währenddessen beobachtet Knox' neidischer Erfinderkollege Professor Fiesefummel das Geschehen auf dem Bildschirm seines neuen Radargerätes. Er beschließt, Knox dazwischenzufunken und sendet dem Roboter falsche Befehle. Schließlich durchschaut Knox das Spiel und geht gemeinsam mit Lupo zum Gegenangriff über: mit Lametta-behangenen Silvesterraketen wird Fiesefummels Radarschirm lahmgelegt, und schließlich wird die mit einem Nudelholz bewaffnete Klara losgeschickt, um Fiesefummel zu holen...
  • Anmerkung: Lametta kann tatsächlich zur Radarabwehr verwendet werden. Im 2. Weltkrieg wurden erstmals Stanniol-Streifen ("Düppel") abgeworfen, um damit die Radarwellen des Gegners in alle Richtungen zu verstreuen. Die blecherne Clara dieser Geschichte entspricht visuell Knoxens Roboterin Kunigunde aus Fiesefummels Debütgeschichte in FF 506.

Diabolino

  • Seite 34 (1 Seite)
  • Zuerst erschienen in: FF Weihnachten 1972
  • Zeichnungen: Italiaander
  • Inhalt: Ein kleiner Hund begleitet den Weihnachtsmann beim Austragen der Geschenke, doch der gibt dem hungrigen Tier nichts ab. Als Diabolino ein Loch in den Sack reißt, freut sich der Hund über allerlei Leckereien, die dort herausfallen...

Fix und Foxi: Drei Weihnachtsmänner unter sich

  • Seite 40-49 (10 Seiten)
  • Zeichnungen: Costa
  • Inhalt: Da Fix, Foxi und Lupo in der Vorweihnachtszeit knapp bei Kasse sind, gründen die drei einen Weihnachtsmann-Verleih. Den ersten Auftrag übernimmt Lupo, und mit weißem Bart und rotem Mantel ausgestattet begibt er sich in ein Haus, in dem zwei freche Bengel beschenkt werden sollen. Doch der Auftrag endet in einem Fiasko, und auch sonst läuft das Geschäft nicht wirklich gut...
  • Weblink zum Comic

Diabolino

  • Seite 52-53 (2 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF Weihnachten 1968
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Diabolino beobachtet, wie die Kinder ihre Briefe an den Weihnachtsmann in einen mit "Himmelspost" beschrifteten Briefkasten einwerfen. Als er später sieht, daß der Weihnachtsmann für einen Jungen aus reichem Hause einen größeren Geschenksack vorbereitet hat, vertauscht Diabolino die Adressen...

Pauli: Wunderbare Weihnacht

  • Seite 54-63 (10 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF Weihnachten 1987
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Pauli beobachtet, daß Eduard, Paula und sogar Paulinchen Weihnachtsgeschenke gekauft haben, doch leider hat er kein Geld, um die anderen zu beschenken. Daher nimmt er bei einem Händler einen Job an, für den er mit einem Schlitten Geschenkpakete zu den Kunden führt. Nach jedem Auftrag kauft er von dem verdienten Geld ein Geschenk für seine Familie, doch unterwegs trifft er viele arme Menschen, und so gibt er das jeweilige Geschenk jedes Mal jemand anderem, der es dringender braucht. Als Pauli abends nach Hause kommt, ist der Baum schon geschmückt und die Geschenke der anderen liegen auch schon bereit, doch er hat nur noch leere Schachteln übrig, die er unter den Baum legen kann...
  • Anmerkung: Herzzerreißender Weihnachtsklassiker von Kara, vergleichbar mit "Weihnachtsmann" aus FF Weihnachten 1974. Auf Seite 55 wird auf einem Plakat ein "Weihnachtskonzert mit Hasi Osterwald" beworben.


Das vollständige Umschlagbild