Penny Lukas: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 59: Zeile 59:
 
*[[Melanie 16/1974]] - [[Melanie 30/1977]]: '''Penny Lukas''' - Patty's World (jeweils meist 4, sehr selten 5 bis 7 Seiten)
 
*[[Melanie 16/1974]] - [[Melanie 30/1977]]: '''Penny Lukas''' - Patty's World (jeweils meist 4, sehr selten 5 bis 7 Seiten)
 
===1974-76===
 
===1974-76===
*[[Melanie Spezial Winter 1974/1975|Melanie Spezial 1]] - [[Melanie Spezial 4 Sondernummer Basteln|4]], [[Melanie Spezial 4 Sondernummer Parties|Melanie Spezial 4]] - [[Melanie Spezial 8 Sonderheft Hobbies|8]]: '''Penny Lukas''' - Patty's World (jeweils
+
*[[Melanie Spezial Winter 1974/1975|Melanie Spezial 1]] - [[Melanie Spezial 4 Sondernummer Basteln|4]], [[Melanie Spezial 4 Sondernummer Parties|Melanie Spezial 4]] - [[Melanie Spezial 8 Sonderheft Hobbies|8]]: '''Penny Lukas''' - Patty's World (jeweils meist 4, auch 6 bis 7 Seiten)
 
===1976===
 
===1976===
 
*[[Susi 28/1976]] - [[Susi 29/1976]]: '''Penny Lukas''' - Patty's World (Nachdrucke, insg. 7 Seiten)
 
*[[Susi 28/1976]] - [[Susi 29/1976]]: '''Penny Lukas''' - Patty's World (Nachdrucke, insg. 7 Seiten)

Aktuelle Version vom 28. Juni 2020, 21:39 Uhr

Penny Lukas.jpg


Penny Lukas (im Original Patty's World, auf deutsch vielleicht bekannter als Biggi) ist eine britische Comicserie von Szenarist Philip Douglas und Zeichnerin Purita Campos um die gleichnamige Teenie-Heldin. Die realistisch gezeichnete, in schwarzweiß gehaltene Serie, genaugenommen ein sehr langes Serial, richtete sich speziell an Mädchen. Pattys Erlebnisse erschienen im Original von 1971 bis 1988 nacheinander in den IPC-Magazinen Princess Tina (ab der Ausgabe vom 31.07.71), Tina, Pink, Mates und Girl.

Allgemeines, Inhalt, Figuren

Die damals neuartige Serie behandelte die Probleme einer Teenagerin auf ungeschminktere und realistischere Weise, als es bis dahin im britischen Comic üblich gewesen war: Neben der Darstellung üblicher Freuden und Leiden eines Teenielebens (Jungs, Schulprobleme, Mode, Erwachsenwerden) wurden auch tristere Themen wie Tod, Alkoholismus, Scheidung und Arbeitslosigkeit nicht ausgespart. Protagonistin ist Patty Lucas, das anständige, aufrichtige, einfühlsame, schüchterne, sommersprossige Mädchen von nebenan, das so seine Probleme und manchmal auch einfach nur Pech hat. Als Ich-Erzählerin bezieht Patty die Leser durch direkte Ansprache mit ein und lässt sie an ihren geheimsten Gedanken teilnehmen. Zu Beginn ihrer Schilderungen feiert sie ihren 13. Geburtstag, wird im weiteren Verlauf der Serie aber älter.

Patty wächst als Halbwaise auf, da ihr Vater bei einem Fenstersturz ums Leben kam (vor lauter Aufregung, als er den Punktestand des WM-Endspiels 1966 verkündete!). Ihre Mutter erwägt, wieder zu heiraten, doch Patty hat ein Problem mit ihrem neuen Partner, dem Polizisten "Onkel Ted", der niemals ihren Vater wird ersetzen können. Ihre Mutter heiratet ihn trotzdem und bekommt ein Baby von ihm. Ebenfalls ein Problem hat die dunkelhaarige Patty mit ihrer schönen älteren Schwester Carol (blond) und deren ständig wechselnden Liebschaften. Auch ihre beste Freundin, Scheidungskind Sharon (auch blond), hat immer viel mehr Erfolg bei den Jungs als sie. Nur Patty selbst scheitert auf der Suche nach der großen Liebe ständig, vor allem bei ihrem Schwarm Johnny (natürlich blond), der sich mehr für Fußball interessiert. Die "diabolische" Mischülerin Doreen und diverse interessante und problematische Verwandte Pattys komplettieren das Figureninventar.

Erfolg im Ausland

9. April 1974: Die deutschsprachigen Leser werden zum ersten mal mit Pennys Welt konfrontiert (Melanie 16/1974)

In den Niederlanden lief die Serie bei Oberon ebenfalls ab 1971 in der holländischen Version von Tina. Unter dem Titel Peggy's Wereldje wurde der Mädchencomic hier ein größerer Erfolg als in seinem Ursprungsland. In Spanien besitzt die Serie sogar Legendenstatus. Als Esther y su Mundo erschien sie dort ab 1974 bei Bruguera in Lily, später im eigenen Magazin Esther. Die wackeren Mädchen zu Zeiten der Franco-Diktatur sogen die Teenie-Erlebnisse begierig auf, da Esthers Freiheiten ihnen selbst verwehrt blieben. 2007 gab es in Spanien sogar eine kurze Wiederbelebung der Serie bei Glénat, als Purita Campos nach Szenarios von Carlos Portela Las nuevas aventuras de Esther präsentierte. Die Titelheldin ist hier erwachsen (um die 40), arbeitet als Krankenschwester, ist geschieden und hat selbst eine Teenie-Tochter namens Patty (!).

In Deutschland wurde Patty's World zunächst ab 1974 von Gevacur unter dem Titel Penny Lukas in Melanie und deren Nachfolge-Magazin Melanie Popcorn veröffentlicht. Ab 1982 lief die Serie bei Bastei in der eigenen Heftreihe Biggi sowie bald auch in einem Taschenbuch gleichen Titels. Nur die Biggi-Hefte 1 bis 83 enthalten jedoch Material von Purita Campos. Ab Heft 84 wurde die Serie von Bastei unter Federführung der Zeichnerin Trini Tinturé selbst produziert. Zu diesem Zeitpunkt war Biggi Lucas bereits "flügge" und alt genug für einen längeren Auslandsaufenthalt. Das Setting der Serie wurde deshalb kurzerhand in die USA verlegt (Cover der Nr. 84: "Neu! Biggi und Jessica in San Francisco"), wo die Freundinnen fortan bei Biggis Onkel Max und Tante Gill lebten. Die Essenz dieser Neuversion wurde von einer damaligen Leserin folgendermaßen zusammengefasst (Quelle: Comicforum.de):

"Biggi und ihre Freundin Jessica, das waren voll die Tussis und Biggi war immer total in Steve verknallt und er auch in sie und ich glaube, irgendwie waren die auch mal zusammen und haben es dann aber doch nicht auf die Reihe bekommen, während hingegen Jessica immer "voll" auf irgendwelche Supermachos reingefallen ist und ihre Freundin Biggi sie da rausgehauen hat."

Dramatis personae

GB D / Gevacur D / Bastei E
Patty Lucas Penny Lukas Biggi Lucas Esther Lucas
Sharon Mott Babsi Jessica Rita Mott
Johnny Vowden Mick Tanner Johnny Juanito Wowden
Carol Lucas Karen Lukas Carol Lucas Carol Lucas
Doreen Snyder Dora Schneider Doreen Doreen Snyder
Uncle Ted


















Melanie bei Gevacur

1974-77

1974-76

1976

1977-79


Weblinks