Galveston - Begegnung mit einem Toten

Aus Kaukapedia
(Weitergeleitet von Galveston)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Galveston - Begegnung mit einem Toten ist ein realistisch gezeichneter kurzer One-Shot von Julio Vivas und Peter Wiechmann. Es handelt sich um die Comicversion von Wiechmanns Tramp-Geschichte "Ein Job für Sträflinge" aus FF 31/1968, ergänzt um eine zweiseitige Einleitung. Ursprünglich war der Plan, die besten Texte der Tramp-Serie für Primo als Comics zu adaptieren. Aufgrund der Einstellung des Magazins blieb es jedoch bei diesem einen, der schließlich in ummontierter Form im Taschenbuch Zack-Parade zur Veröffentlichung kam.

Ein Abenteurer ist im Dschungel Floridas auf der Suche nach einem verschollenen Flugzeug und wird von einem Fremden vor einem Krokodil gerettet. Dieser Mann namens Jonas (im Tramp-Text Jones) erzählt ihm die Geschichte, wie er als Sträfling in Galveston auf ein im Hafen treibendes Pestschiff geschickt wurde: Wie von ihm verlangt, hatte er es geschafft, das Schiff in Brand zu stecken und auf einen Kurs auf die offene See zu bringen. Doch als die braven Bürger von Galveston ihm das Boot verwehrten, das sie ihm zur Rückkehr versprochen hatten, nahm er wieder Kurs zum Hafen auf. Den Bürgern gelang es zwar, das Schiff kurz vor dem Einlaufen mit Kanonen zu versenken, nicht aber die Pestratten davon abzuhalten, die kurze Distanz auf die Stadt zuzuschwimmen. Daraufhin wurde alles im Stich gelassen, eine Massenflucht setzte ein, so dass der Ort Galveston über Nacht zur Geisterstadt wurde. Von "Mister Jones" fehlte von dieser Stunde an jede Spur.

1976

  • Zack Parade 15: Galveston - Begegnung mit einem Toten (10 Seiten, 3-reihig)


Weblinks



GalvestonZP15.jpg