Heinz Körner

Aus Kaukapedia
(Weitergeleitet von Körner)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Körner (* 3. Dezember 1940 in Lichtenfels) wandte sich nach einer Ausbildung zum Werbekaufmann professionell den Comics zu und fand sich von 1962 bis 1965 bei Kauka wieder. Neben der Fix und Foxi-Familie zeichnete er Episoden mit Knox, Hops und Stops und versuchte sich 1964 auch kurzzeitig an Mischa. Sein bekanntester Kauka-Comic dürfte aufgrund dreifacher Veröffentlichung die Geschichte "Reise in die Vergangenheit" sein (zu finden in FF 485, FF Extra 1, 45 Jahre FF).

1964 war Körner beim direkten FF-Konkurrenzprodukt Max + Molly an der Titelserie beteiligt und zeichnete nach seiner Kauka-Zeit das Eichhorn Hörni für das gleichnamige Heft von Lehning. Nach dessen Einstellung schuf er Ende 1965 für die Bastei-Heftreihe Felix die Figuren Wups und Waldi, die über das Atelier Reindl & Dachsel von Franz Roscher in Serie gezeichnet wurden. Körner selbst wurde Werbeleiter bei der Lichtenfelser Knorr Hobby GmbH, steuerte für Felix aber nebenbei via Reindl & Dachsel einige wenige Episoden mit dem titelgebenden Kater bei, "um die deutsche Comic-Branche in den 70ern nicht aus den Augen zu verlieren".

1973 tauchte der Künstler beim Kelter-Verlag wieder auf, für den er die Helden Mucki und Matzi, Käpt'n Snuffy und 3 Musketiere kreierte, die ihre Abenteuer im querformatigen Mucki und Matzi-Heft sowie vor allem in der Reihe Kelter Comic erlebten. Von 1975 bis 2000 schließlich zeichnete Körner für YPS sage und schreibe 1200 Episoden der ebenfalls von ihm selbst geschaffenen Reporter-Serie Yinni & Yan, die sein Hauptwerk darstellt.


Weblinks