Eulenspiegels Kunterbunt 8/1956

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eulenspiegels Kunterbunt 8/1956
Erscheinungsdatum: August 1956
Jahrgang: 1956
Anzahl der Comics: 3
Seiten: 32
Preis: DM 0,60
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Nibelungensage mit Illustrationen



EK 1956-08.jpg


Hops und Stops in Afrika

  • Seite 10-15, 30-31 (8 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 41
  • Zeichnungen: Braunmüller
  • Story: ?
  • Figuren: Hops, Stops, Knox
  • Inhalt: Hops, Stops, Knox in Afrika! - Wir wolln sehn, was da geschah. Erst einmal ein Warnungsschild: "Gehst in' Urwald, wirst gekillt!" - Pah! denkt sich der Fun-Tourist, dieses Zeugs für Kinder ist! - Mutig schreiten sie voran, seht nur, wie sie leiden dann: Elefant und Stachelschwein können ganz schön lästig sein! - Kokosnüsse auf den Kopf, schon begreift es jeder Tropf: Eine Höhle, schnell hinein! Drinnen sitzt ein Löwe, fein! Ein Gewässer, unser Ziel! - Leider gibts ein Krokodil. Endlich rettend Land in Sicht! Kümmert Kannibalen nicht. H S K im Kochtopf schmoren, plötzlich hört man es rumoren: Rabiater Elefant hat die Küche überrannt. Schlange stoppt das Rüsseltier, H S K sind wieder hier: "Gehst in' Urwald, wirst gekillt". Nichts wie weg von diesem Schild!!
  • Anmerkung: Der Comic wurde größtenteils neu betextet, die Reime weitestgehend entfernt. Neue Kolorierung.

(Fix und Foxi) Der Schatz des Piraten!

  • Seite 16-29
  • Zuerst erschienen in: FF 32
  • Zeichnungen: Van der Heide / Hierl
  • Inhalt: Also, warum Lupo in der "Hafen-Bar" zum Tellerwaschen verdammt wird, ist klar: er kann seine Zeche nicht bezahlen. Aber warum er dort Fix und Foxi antrifft, erfahren wir nie. Dabei könnte er doch sooo reich sein, weil er ja den Lageplan eines versteckten Piratenschatzes besitzt. Im Dunkel der Nacht gehen die drei durch und dann an Bord der "Santa Maria", werden schließlich vom Kapitän entdeckt und müssen sich ihre Passage durch harte Arbeit verdienen - Lupo wieder einmal durch Tellerwaschen. Plötzlich ist die Luft Kanonenkugel-hältig: Piraten greifen an! Eine dieser Kugeln schleudert Lupo auf das Piratenschiff, wo er den gefürchteten Kapitän Einauge niederstreckt und dafür an den Mast gebunden wird. Fix und Foxi erscheinen als Unterhändler und haben ein überzeugendes Angebot: Lupos Schatzkarte! Leider ist der Text verschlüsselt, und nur Lupo kann ihn lesen - behauptet er. Also macht er einen richtig fiesen Deal mit dem Piratenkapitän: er kommt frei, der Schatz wird geteilt - und Fix und Foxi werden in einem Netz auf den Mast gehievt. Gemeinheit! Auf der Schatzinsel bekommen Lupo und Einauge dann aber die gerechte Strafe: in der Schatztruhe ist bloß ein Brief von Seeräuber Störbecker (!), der vor ihnen da war. Fix und Foxi haben sich inzwischen befreit und segeln davon. Lupo und Einauge müssen hinterher rudern - wie gern würde Lupo JETZT Teller waschen!
  • Anmerkung: Der Text entspricht der Erstversion, die Kolorierung ist neu. Das Eröffnungs-Splashpanel wurde durch ein "Intro-Gemälde" ersetzt, das die erste Seite und einen Teil der zweiten einnimmt. Vergleiche Fix und Foxi mit Schallplatte 5.

Peter und Jasmin