Fix und Foxi 139

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 139
Erscheinungsdatum: 15.8.1958
Jahrgang: 6 (Cover: 7)
Anzahl der Comics: 3 (20 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:

Magische Quadrate; Versrätsel; Text: Abenteuer in Kleinasien (Autor NN) (9/9), 2 Seiten



Fix & Foxi 139

  • Titelbild: ? (illustriert "Die Pauli-Familie")


Fix und Foxi

  • Seite (3 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Knox
  • Inhalt: Das Wetter ist ideal zum Tennisspielen, aber der Tennisplatz ist besetzt - von Lupo und Knox. Sollen Fix und Foxi vielleicht warten, bis es dunkel wird?! Ein Nest mit Gänseeiern in der Nähe kann die Sache etwas beschleunigen: Fix als Platzwart wirft Lupo statt des Balls immer wieder ein Ei zu, die Eier ergießen ihren Inhalt über Knox, und der zornige Knox jagt Lupo (und sich selbst) davon. Sollte Foxi gewinnen, hätte Fix die rohen Eier aufessen müssen!

Die Pauli Familie, Teil 16/17

  • Seite (4 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Pauli, Vater, Mutter
  • Inhalt: Paulis Vater entscheidet sich für eine Sprengung, und Pauli soll die Dynamitpatronen vom Speicher holen ... Um Gottes Willen!! Dort sind ja die Mutter und Paulinchen mit einer brennenden Kerze! Pauli kann die Kerze gerade noch rechtzeitig aus der Nähe der Patronen entfernen und rennt mit ihnen zurück zur Baustelle. Der lange Schneider ist vom Blitz getroffen worden!

Fix und Foxi

  • Seite (13 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Pauli
  • Inhalt: Meister Petz sucht Wächter für seinen Obstgarten, Lupo ergattert durch einen Trick den Posten und engagiert Fix und Foxi gleich mit als seine Gehilfen. Pauli ist übrigens auch mit von der Partie. Fallgruben werden gegraben und Selbstschussanlagen installiert. Ein Schuss, ausgelöst vom kurzsichtigen Pauli, trifft gleich Chef Lupo, und der droht Pauli mit der Entlassung! Die Wache auf der Mauer ist postiert, da schleichen sich schon die frechen Obstdiebe heran. Fix und Foxi werden gefesselt, der selig schlummernde Lupo reagiert zu spät auf Paulis Signal mit der Alarmglocke - ein einziges Fiasko! Jetzt stürzen sich auch noch die Vögel auf die Kirschen - na, wenigstens DIE können durch viel Lärm vertrieben werden. Gegen die neuerlich heranrückenden Obstdiebe helfen dann die Knallerbsen. Lupo ist keine große Hilfe dabei, er selbst nämlich landet in einer Fallgrube. - Die reifen Birnen sollen mit einem Eselskarren zum Markt gebracht werden, aber auf einer Bergstraße endet die Fahrt mit einer Katastrophe: Birnen futsch, Esel futsch, nur Lupo bleibt Fix und Foxi erhalten. - Im Schrank finden sie ein Gewehr, einen Säbel haben sie ja schon. Sie sind ausreichend bewaffnet, um die nächste Bande von Obstdieben zu stellen. Da kommt auch schon Meister Petz und erkennt gleich, wer hier ganze Arbeit geleistet hat: sicherlich NICHT Lupo, der zu tief ins Glas geguckt hat. Deshalb wird er auch gleich gemeinsam mit den verhinderten Obstdieben in der grünen Minna abtransportiert. Keine Sorge, bald ist er wieder in Freiheit. Leider?!