Fix und Foxi 161

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 161
Erscheinungsdatum: 23.1.1959
Jahrgang: 7 (Cover: 8)
Anzahl der Comics: 4 (18 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Verwandlungsrätsel; Erzählung: Die Spitzbergen-Reise (1/8, Autor NN, Z: Dehnert), 2 Seiten; Klebemarken-Brief; Klebemarken 41-45


Fix & Foxi 161

  • Titelbild: Dehnert (illustriert die erste Geschichte)


Fix und Foxi

  • 5 Seiten
  • Zeichnungen: ? (b)
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Fix und Foxi sind die Stars im Konzert der Sängerknaben, und wie kann Lupo die beiden ausstechen? Er kauft sich einen Mini-Plattenspieler und übt fleißig Gesangs-Grimassen. Es gelingt ihm tatsächlich, die Füchse zu verdrängen - ER ist jetzt der Star, und die beiden müssen Kartoffeln ernten! Beim Konzert jedoch bleibt die Platte "hängen", er ist wieder einmal als Betrüger entlarvt und muss sich im Kartoffel-Keller verstecken. Fix und Foxi springen für ihn ein und retten die Vorstellung. FRECHHEIT! Jetzt machen sie auch noch eine Tournee nach Amerika!!

Die Pauli Familie, Teil 3/3

  • 5 Seiten
  • Zeichnungen: ? (s)
  • Figuren: Pauli, Pauline, Eduard, Paulinchen, Flux, Tante Kunigunde (in Kiste, nicht zu sehen)
  • Inhalt: Die Familie sucht verzweifelt das versprochene Haus, es ist nicht zu finden. Dann ist auch noch Pauli verschwunden! Er hat die Bekanntschaft von Rosamunde, einer zwielichtigen Alten gemacht, und als seine Familie ihn gefunden hat, will sie den dummen Maulwürfen einen Streich spielen. Sie führt sie mit allerlei Hexen-Ritualen wirklich zu einem achteckigen Traumhaus ... das sich am nächsten Morgen als verfallene Bruchbude entpuppt. Sofort macht sich die Pauli Familie auf den Rückweg nach Maulwurfshausen, da trifft sie Flux, den Boten, mit einer wichtigen Nachricht vom Bürgermeister: Tante Kunigunde wurde hinausgeschmissen, weil sie nur Unfrieden und Zwietracht ins Dorf brachte, die Pauli Familie dagegen ist jederzeit wieder willkommen. Vorbei ist die Wanderschaft!
  • Anmerkung: Remake mit Fix und Foxi in FF 16/1993 ("Achtung, Kunigunde kommt!").

Knox

  • 1 Seite
  • Zeichnungen: Braunmüller
  • Figuren: Knox
  • Inhalt: Knox als Plakatierer bekommt Probleme mit der Polizei - "ANKLEBEN VERBOTEN" - ist überall zu lesen. Endlich eine Plakat-freundliche Bretterwand ... Aber hinter dem Plakat geht eine Tür auf, es klebt im Gesicht des herauskommenden Herrn - und der ist nun alles andere als freundlich zu Knox!

Fix und Foxi

  • 7 Seiten
  • Zeichnungen: ? (c)
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Überraschung! In dem Gasthaus, wo Fix und Foxi ihren Durst löschen wollen, arbeitet Lupo als Kellner! Vielleicht, weil er so viel essen kann, wie er will?! Zwei verdächtige Typen geben eine Riesenbestellung auf, versprechen auch ein fürstliches Trinkgeld - aber dann fangen sie zu streiten an, wer von ihnen die Rechnung bezahlen soll. Ein Wettlauf zur nächsten Kreuzung soll die Entscheidung bringen. Natürlich kommt KEINER der beiden zurück, und Lupo wird gefeuert - wenn Fix und Foxi nicht wären! Sie übernehmen den Schaden, und Lupo hat wieder seinen Job. - Am nächsten Tag glaubt er, dass er es wieder mit zwei Zechprellern zu tun hat. Er selbst schlägt den Wettlauf vor, Fix und Foxi bringen die beiden schnurstracks zur Polizei - und dort stellt sich heraus, dass es sich um den Herrn Bürgermeister und den Herrn Generaldirektor handelt! Peinlich, PEINLICH! - Lupo hat einen neuen Job als Straßenkehrer.