Fix und Foxi 42

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 42
Erscheinungsdatum: 1955
Jahrgang: 3 (Cover: 4)
Anzahl der Comics: 3 (15 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,50
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:

Wie heißt das?; Rätsel; Suchbilder; Fan-Comic(!); Spiele



Fix & Foxi 42

  • Titelbild: ? (illustriert "Hops und Stops im Geisterschloß!")


Fix und Foxi

  • Seite 4-9 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Am Meeresstrand kommt es zu einer zünftigen Schnee - Pardon! - Sandballschlacht zwischen Fix, Foxi und Lupo, als Sieger zerstört Lupo die Sandburg der beiden. Sie bauen eine neue - er raubt ihnen den Proviantkorb. Zum Glück haben sie einen zweiten Korb. Lupo greift hinein, der Korb enthält als Leckerli einen Hummer, allerdings einen lebendigen! Aaauuh! Lupo will wieder mit Sandbällen werfen, da liegen ja welche! Au, au! Die Sandbälle entpuppen sich als Seeigel mit Wüstentarnung (made by Fix and Foxi). Den beiden scheint unter einem Drei-Meter-Sprungbrett das Wasser bis zum Hals zu stehen - Lupo will auf sie hinunter springen, aber wie so oft trügt der Schein: Fix und Foxi haben sich bloß ins pfützenseichte Wasser geduckt: AU! Die hilfreichen Sanitäter Fix und Foxi verordnen Lupo eine Vlisubdes-Therapie (für alle medizinischen Laien: Vergrab Lupo im Sand und bau darüber eine Sandburg). Sie provozieren mit Sandbällen zwei andere, bereits sonnengebräunte Fuchs-Lausbuben, die zertrümmern die Burg, aber die Leiche im Burgverlies heißt Lupo, ist aber wirklich so was von sehr, sehr viel richtig wütend und verdrischt sie - vor den Augen der zufrieden feixenden Fix und Foxi.

Lupo

  • Seite 12 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Bernd Weisenborn (16-jähriger Fan, Langen in Hessen, Lohschneise 110)
  • Figur: Lupo
  • Inhalt: Der Minimalist Lupo mäht im Rasen gerade einmal eine kreuzförmige Fläche frei - so kann er ausgestreckt auf dem Kreuz (für Nicht-Ösis: Rücken) liegend die Arme nach links und rechts ausstrecken - 's is a Kreuz mit ihm!

Hops und Stops im Geisterschloss!

  • Seite 17-24 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Hops, Stops, Knox, Pauli
  • Inhalt: Hops und Stops ignorieren ein Warnschild (kennen wir das nicht schon?) und übernachten im Geisterschloss. Da erscheint auch schon das erste Gespenst, aber eine einfache Kerze lässt es zerplatzen und entlarvt es als bemalten Ballon. Das weiß dessen Urheber Knox noch nicht und lacht sich schief und krumm über die vermeintlich vor Angst schlotternden Hops und Stops. Die sind aber schon mit ihrem Rachefeldzug beschäftigt: erst einmal bekommt Knox Saures von zwei plötzlich sehr lebendigen Ritterrüstungen, dann wird er von zwei ebenfalls sehr lebendigen Bettlaken ins Burgverlies geworfen, wo ihn ein herabschwebendes, "gestopstes" Laken zwecks Freilassung zu einer Tributzahlung verdonnert: er muss dreimal einen Sack Äpfel vor die Haustür stellen. Am nächsten Morgen finden die beiden Laken auch tatsächlich einen Sack Äpfel vor Knox' Tür, von hinten sind sie jedoch leicht als Hops und Stops zu erkennen, diese Lackeln! Pauli hat die rettende Idee: Knox steigt selbst in den zweiten Sack, der hüpfende Sack versetzt Hops und Stops in Panik, und Knox verlässt samt seinen Äpfeln das Schlachtfeld als Sieger.