Fix und Foxi 95

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 95
Erscheinungsdatum: 27.9.1957
Jahrgang: 5 (Cover: 6)
Anzahl der Comics: 5 (22 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:

Blumen-Rätsel



Fix & Foxi 95

  • Titelbild: ?


Till und Dagobert

  • Seite (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Till, Dagobert
  • Inhalt: Nichts für Tierschützer! Ein Schweinderl zum Laufen zu bringen ist gar nicht so leicht: die können störrischer sein als ein Esel. Zum Glück liegen da ein paar Kanalrohre herum: das Vieh wird mit einer Karotte in ein Rohr gelockt, bleibt stecken und kann nun bequem weggerollt werden.

Fix und Foxi

  • Seite (8 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Stolz präsentiert Lupo einen Brief seiner Tante Kunigunde aus Amerika: sie hat ihm ein Auto geschenkt, es ist nur noch beim Zoll abzuholen. Großzügig wie er nun einmal ist, überlässt er Fix und Foxi das Auto für DM 500,- plus die frischen Pfannkuchen (Palatschinken), die sie gerade verspeisen wollen. Das bekommen sie schriftlich! Die beiden träumen nun vom klassen Ami-Schlitten, den sie morgen ausfahren werden: Foxi wünscht sich ein riesiges rosa Cabriolet mit Automatik - leider kann es nicht auch automatisch lenken. In der Stadt verursacht er ein ziemliches Chaos, und die beiden landen nach wilder Verfolgungsjagd im Gefängnis - Foxi landet neben dem Bett - so ein Glück! Alles nur ein Traum. Fix hätte gern einen schnittigen Rennschlitten, mit dem er endlich gegen Lupo gewinnen könnte. Der Schlitten wird von einer Pannenserie verfolgt, Lupo fährt gegen einen Zaun - KRACH! - keine Bange, nur das Bett hat den Geist aufgegeben. Fix und Foxi holen das Auto vom Zoll... WAS?! Nur ein Paket?! Die Tante hat ein Spielzeugauto geschickt!! Wieder einmal von Lupo hereingelegt worden! Aber halt! Da ist ja noch was drinnen... Gebrauchsanweisung...und ein Scheck über US$ 500,-! (Waren sogar damals mehr wert als DM 500,-.)

Peter und Jasmin

  • Seite (5 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Peter, Jasmin, Emil
  • Inhalt: Emil will den lästigen Rot-Kreuz-Sammlern mit ihren scheppernden Büchsen und "ollen Papierblumen" entgehen, besorgt sich im Park eine echte Blume und hat nun Ruh. Aber auch eine Idee... Er verschafft sich noch mehr Gratisblumen, bastelt eine Rot-Kreuz-Büchse und ist nun selbst als Spendenkeiler unterwegs. Mit einer Drehorgel sorgt er für noch mehr Aufsehen - aber abkassieren tun Peter und Jasmin, was ihn gar nicht freut. Die beiden verkleiden sich, um auch noch an Emils Büchse ranzukommen, flugs wird sie gegen eine echte und versperrte Büchse ausgetauscht. Der wütende Emil verfolgt Peter und Jasmin bis in die Sammelstelle - wo er als Großspender schon erwartet wird. Ist für ihn selbst allerdings unerwartet.

Fix und Foxi

  • Seite (7 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Tante Berta schickt Paulinchen (damals noch nicht die Schwester von Pauli) für zwei Tage zu Fix und Foxi, weil sie verreisen muss, aber auch die beiden müssen etwas, nämlich zur Schule, und so bleibt Paulinchen alleine. Schon naht der große böse Wolf Lupo, will an Paulinchens Koffer ran, in dem er Geld vermutet, und bringt das Mädchen dazu statt für Fix und Foxi für ihn selbst einzukaufen. Die Füchse kommen nach Hause - kein Paulinchen da! Lupo ist natürlich bereit bei der Suche nach ihr zu helfen, wenn Fix und Foxi alle Spesen, vor allem seine Verpflegung, bezahlen. Nach erfolgloser Sucherei kommen die Füchse am Abend zu Lupo - klarerweise war Paulinchen schon den ganzen Tag bei ihm, jetzt muss er sie schnellstens verstecken, damit seine Intrige nicht auffliegt. Plötzlich Rauch aus der Küche, eine Stimme aus dem Kühlschrank - Paulinchen wird gerade noch gerettet. Wer rettet jetzt aber den Lupo davor, alle Spesen zu ersetzen?!

Hops und Stops

  • Seite (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Hops, Stops
  • Inhalt: Als Koch könnte Hops keine Karriere machen, denn statt die Eier zu schlagen, dreht er sie durch den Fleischwolf. Da rührt Stops die Eier doch lieber selber. Kaum verlässt er kurz den Raum, landet der Inhalt der Schüsseln im Magen von Hops. Aber die Crème à la Stops hätte doch noch eine Stunde in den Kühlschrank gehört! Macht nichts, Hops setzt sich halt selber hinein.