Fix und Foxi 158

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 158
Erscheinungsdatum: 26.12.1958 (Feiertag?! Impressum: 1959)
Jahrgang: 6(?) (Cover: 8)
Anzahl der Comics: 3 (21 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:

Die gute Tat der Woche; Paulis Neubau (Rätsel)



Fix & Foxi 158

  • Titelbild: ? (illustriert die letzte Geschichte)


Fix und Foxi

  • Seite (5 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Pauli
  • Inhalt: Ein "Erziehungskurs für Fußgänger"? Ist wichtig für Foxi, der einen Unfall verursacht hat, auch für den kurzsichtigen Pauli, aber nicht für Lupo! Der Lehrer setzt den pennenden Penner vor die Tür. Er will nun mit seinem Moped eiligst zum Fußballspiel, Fußgänger auf dem Zebrastreifen interessieren ihn nicht, wozu gibts Krankenhäuser?! Auch auf dem Fußballplatz zeichnet er sich durch rüpelhaftes Benehmen aus. Nach dem Spiel inszeniert er wieder einen kapitalen Crash, diesmal jedoch landet ER im Spital. In seinem eingegipsten Zustand will er weiterhin nichts von Verkehrserziehung hören, aber dass er das Ländermatch versäumt - UNVERSCHÄMTHEIT!!

Die Pauli Familie, Teil 1/3

  • Seite (4 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Pauli, Mutter, Vater, Paulinchen, Tante Kunigunde
  • Inhalt: Wenn einer oder eine das verschlafene Maulwurfshausen richtig aufmischen kann, dann ist es Tante Kunigunde. Pauli und Paulinchen sind entsetzt über die angeblich unbedingt erforderlichen Vorbereitungen für ihren Besuch: Haus-neu-streichen, Teppich-klopfen, Spielschrank-aufräumen usw. usf. - ein Horror! Endlich trifft der Hohe Gast ein - und quasselt gleich so viel, dass es nicht mehr in die Sprechblase passt. Man mutet ihr zu, in der uralten Trambahn, Modell Rattenhausen, zu fahren, die von Pauli zu einem Bus umgebaut wurde?! Ihr "bescheidenes" Gepäck geht da gerade noch hinein! Es wird also zu Fuß gegangen, und dabei der Käfig mit Tantchens Liebling getragen. Der heißt Hulda und ist - eine Spinne. Das Haus der Pauli Familie ist rund? In der Stadt wohnt man schon längst in achteckigen Häusern! Und wie schmutzig die Kinder sind! Die lassen sich das nicht länger gefallen, organisieren einen Indianerüberfall - und schon sitzt die Tante gefesselt und geknebelt auf einem Floß, das auf dem Fluss treibt. Fluss und Floß - keine schönen Aussichten sind dos!
  • Anmerkung: Remake in FF 16/1993 und FF 12/2008.

Fix und Foxi

  • Seite (12 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Pauli
  • Inhalt: Fix und Foxis Keramikwerkstatt erhält durch Lupos "Kreativität" erst den richtigen Pepp: Er enthauptet gleich einmal alle Keramiktiere und vertauscht die Köpfe beim Ankleben - schnell in die Kiste damit! Wider Erwarten sind diese Viecher aber DER Renner auf dem Markt - Fix und Foxi haben diesmal Glück! Lupo stiehlt ihren Lastwagen - eigentlich sollte er ja nur den Brennofen anheizen. Er übertreibt dabei ein wenig, und der Ofen explodiert - ein Scherbenhaufen! Fix, Foxi und Pauli arbeiten wie verrückt, um den Schaden auszugleichen - Lupo bricht bei Nacht und Nebel in die Werkstatt ein, macht zu viel Krach und muss sich in einer großen Vase verstecken. Stimmt! Er steckt fest, worauf er einen Abhang hinunterrollen muss - unten warten spitze Steine! Das kann seinen Unternehmungsgeist nicht schmälern, der nächste Einbruch ist erfolgreich und die Keramiksachen stapeln sich nun in seinem Haus. Pünktlich um Mitternacht, zur Geisterstunde, erwachen sie zum Leben und marschieren schnurstracks zurück zu Fix und Foxi. - Es ist wieder Nacht, und wieder steigt Lupo auf Fix und Foxis Dach, aber diesmal passt Pauli auf und entfernt die Leiter. Schon wieder steckt oder sitzt er fest! Am Morgen gibts für Lupo eine kalte Dusche aus dem Gartenschlauch plus Belehrung, dass er auf unrechten Wegen nicht weit kommen werde. Aber bei dem hilft nicht einmal eine Rosskur.