Fix und Foxi 201

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 201
Erscheinungsdatum: 23.10.1959
Jahrgang: 7 (Cover: 8)
Anzahl der Comics: 3 (19 Seiten, 4 Streifen)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:

FF-Stadt Nr.16, Haus vom Nikolaus S 21; Rätsel S 22-23



Fix & Foxi 201

  • Titelbild: ? (illustriert die erste Geschichte)


Fix und Foxi

  • Seite 2-9 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Eusebia
  • Inhalt: Eusebia hat für DM 500,- ein Haus gekauft, und so sieht es auch aus: jede Brandruine ist dagegen ein Palast! Aber sie hat ja billige Arbeitskräfte: die Alleskönner Fix, Foxi und Lupo. Nachdem diese die Elektrikerarbeiten knapp, aber doch, überlebt haben, schaffen sie den Kleiderschrank in den ersten Stock - kurz und gut: der Kasten ist nur kurz gut im ersten Stock, dann begräbt er unten den Lupo in seinen Trümmern. Gasleitung und Wasserrohr werden velwechsert, daher wird bei der obligaten Explosion die Ruine noch mehr ruiniert (geht das überhaupt?). Jetzt müssen Profis ran, die bestellt Fix am Arbeitsamt, insgesamt 16(!)Stück. Innerhalb weniger Tage zaubern die aus dem Nichts ein Schmuckkästchen - und Eusebia öffnet Herz und Geldbörse für Lupo & Co. Bitte gar nicht erst zumachen, denn nun erscheinen die wahren Professionisten mit ihren Rechnungen! Zähneknirschend gibt Eusebia jedem Meister, was des Meisters ist. Wie siehts auf der Einnahmenseite aus? Sie eröffnet das "Kurheim Eusebia", und Lupo & Co. müssen Boden schrubben.

Fix und Foxi

  • Seite 10-20 (10 Seiten, 4 Streifen)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Pauli
  • Inhalt: Ein wenig unheimlich ist die Gegend schon, wo Fix, Foxi, Lupo und Pauli eine Wanderung unternehmen: Bäume schlagen aus, Steine und Wegweiser können sprechen, und schließlich geraten sie auch noch in die Burg Gruselstein. Das schönste Himmelbett okkupiert Lupo für sich allein - hätte er nicht machen sollen, denn zur Geisterstunde packt ihn das verärgerte Schlossgespenst und wirft ihn ins Verlies. Auf der Suche nach ihm werden auch Fix und Foxi in einem Raum mit Truhe und darauf liegendem Buch eingesperrt. Inzwischen hat es sich Pauli in dem leeren Himmelbett gemütlich gemacht, prompt ergreift ihn der Geist, aber Pauli entkommt durch diverse Mauselöcher, wo sich das Gespenst verheddert und vor Wut selbst zerreißt. Fix und Foxi finden im Buch einen Schlüssel für die Truhe, drinnen ist eine Falltür und eine Nachricht: als Sieger über das Schlossgespenst werden sie von der Prinzessin im Turm erwartet. Komisch! Sie haben doch gar kein Gespenst gesehen ... Die Prinzessin wird ohne Kuss durch einfaches Zopf-Reißen geweckt - HILFE!! Der Geist!! Keine Angst, das ist bloß Pauli, der mit den Überresten vom Gespenst den Lupo befreien will. Ganz klar: der Held des Tages ist Pauli, und wären wir in einem Märchen, müsste ihn die Prinzessin heiraten ... Sie wartet aber lieber auf den nächsten Prinzen.

Lupo

  • Seite 24 (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Lupo
  • Inhalt: Lupo in der Zille (Flachkahn) auf Entenjagd ... Nichts zu sehen - da, endlich ein Opfer in Sicht - ein Schuss - LEIDER! Diese Ente ist aus Holz. Kaum hat Lupo vor Wut seine Flinte versenkt, wimmelt es nur so von Enten!