Fix und Foxi 200

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 200
Erscheinungsdatum: 16.10.1959
Jahrgang: 7 (Cover: 8)
Anzahl der Comics: 2 (20 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:

FF-Stadt Nr.15, Warenhaus (2/2) S 21; Der große Zeichenwettbewerb S 22; Monogramm-Rätsel S 22; Kreuzworträtsel S 23



Fix & Foxi 200

  • Titelbild: ? (illustriert die erste Geschichte)


Fix und Foxi

  • Seite 2-17 (16 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Lupo, der neue Senner (Almhirt) des Sonnenhofbauern, geht seine Arbeit gemütlich an: mit einem erholsamen Schläfchen - aus dem er von Fix und Foxi, den neuen Hüterbuben, brutal aufgescheucht wird. Das Positive an der Sache: er braucht von nun an überhaupt nichts mehr zu tun, glaubt er. Denkste! Energisch verlangen die Kühe gemolken zu werden, aber der Lupo -Senner kann das nicht. Eine Kuh schleudert ihn zu einem Abgrund, er rettet sich durch einen Cliffhanger. Fix und Foxi retten ihn mit einem viel zu dünnen Fangtuch, daher wird er in Wahrheit von seinem Hinterteil gerettet. Die Kühe haben sich inzwischen auf der ganzen Alm verteilt und müssen wieder zusammengetrieben werden, wobei Lupo die elektrischen Weidezäune nicht gebührend würdigt ... Schließlich fehlt noch eine Kuh - sie steckt in einer tiefen Schlucht! Also holt Lupo Omas Fallschirm und springt hinunter. Gerettet wird er von seinem - siehe oben, die Kuh ist entzückt über ihren Retter und treibt ihn aus der Schlucht - waas?! Da gibts ja einen stinknormalen Weg nach oben!! - Beim Heumachen kommen Fix, Foxi und Lupo auf die Idee, die Kühe mit Namen zu bemalen - gerade rechtzeitig, bevor die ersten Touristen auftauchen! Fehlt jetzt nur noch ... RICHTIG! Lupine, die Sennerin von der Sonnenhofalm. Der Bauer hat aber was gegen den ganzen Almzirkus und verjagt sein Gesinde, dagegen hilft auch Lupos Maskerade nichts. Wirkliche Hilfe gegen den rabiaten Landwirt leistet nur ein Zaun mit der Aufschrift: Gesperrt wegen Maul- und Klauenseuche.

Tom und Klein Biberherz, Teil 3/3

  • Seite 18-20, 24 (4 Seiten)
  • Zeichnungen: Walter Neugebauer
  • Story: Norbert Neugebauer
  • Figuren: Tom, Klein Biberherz, Nikodemus
  • Inhalt: Die "Provision" besteht darin, dass sich der Gauner den Geldbeutel behält und Tom und Klein Biberherz mit einer einzigen Münze abspeist. Dann liest er von der für das Auffinden der beiden Ausreißer ausgesetzten Belohnung und ist augenblicklich wieder ihr bester Freund. Er schafft sie in seine Räuberhöhle und sperrt sie ein. Er und sein Komplize wollen nicht nur die Belohnung kassieren, sondern den Großvater gleich ganz ausrauben. Tom und Klein Biberherz können sich befreien und den Überfall vereiteln. Ihren Geldbeutel erkämpfen sie zurück - plus "Zinsen" vom Großvater auf die Hosenböden.