Fix und Foxi 199

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 199
Erscheinungsdatum: 9.10.1959
Jahrgang: 7 (Cover: 8)
Anzahl der Comics: 2 (20 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:

FF-Stadt Nr.14, Warenhaus (1/2) S 21; Kreise-Rätsel S 22



Fix & Foxi 199

  • Titelbild: ? (illustriert "Großmutter sieht hell")


Fix und Foxi in: Großmutter sieht hell

  • Seite 2-16 (15 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo, Eusebia, Lupinchen
  • Inhalt: Eusebia, von grässlichen Magenschmerzen geplagt, fragt einen Hellseher um Rat. Der "Hellseher" und sein Assistent sind Betrüger und reden ihr ein, sie müsse 24 Stunden nach dem Tod eines gewissen Sebastian Seidelbast sterben. Dabei wäre alles viel einfacher zu erklären: die Ursache der Magenschmerzen ist Lupo, der seiner Großmutter alles wegfrisst. Bald sind Eusebia, Lupo und Lupinchen unterwegs nach Isenham, wo ein Sebastian Seidelbast wohnen soll. Gleich nach der Ankunft bricht Eusebia zusammen und wird in die Diätstation des Krankenhauses aufgenommen, Lupo und Lupinchen landen in der Kinderabteilung. - Inzwischen statten "Hellseher" und Komplize Eusebias Haus einen (ungebetenen) Besuch ab, aber dank der Wachsamkeit von Fix und Foxi werden Nachtwächter und Nachbarn alarmiert, und den Halunken gehts an den Kragen. - Der Eusebia -Klan dezimiert munter die Vorräte des Krankenhauses, da erfährt Eusebia, dass der Arzt Seidelbast heißt! Sofort kümmert sie sich nur noch um ihn - doch HALT!! Sein Vorname ist Julius!! Sebastian ist sein Bruder, der als Seiltänzer im Zirkus auftritt! Der Artist wird nach kurzem Kampf in seiner Garderobe eingesperrt, und Eusebia übernimmt seine Nummer: Balanceakt über dem Raubtierkäfig! Gegen sie und ihren Schirm hat nicht einmal der Tiger eine Chance. Endlich kann der Seiltänzer den Eusebia -Klan hinauswerfen, und die Großmutter möchte jetzt vom Hellseher wissen, wie es weitergeht. Die verkleideten Fix und Foxi versuchen, sie zur Räson zu bringen, aber der Schwindel fliegt bald auf. Erst als Eusebia den "Hellseher" samt Komplizen in der Grünen Minna vorbeifahren sieht, geht ihr ein Licht auf: das einzig Echte an der Geschichte war die Lebensgefahr im Raubtierkäfig!

Tom und Klein Biberherz, Teil 2/3

  • Seite 17-20, 24 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Walter Neugebauer
  • Story: Norbert Neugebauer
  • Figuren: Tom, Klein Biberherz, Nikodemus
  • Inhalt: Tom und Klein Biberherz gelingt es im letzten Moment, den Zug zu stoppen und sie erhalten in der Stadt eine große Belohnung. Bevor sie sich in einen Kampf mit Straßenjungen einlassen, übergeben sie den Geldbeutel einem anscheinend vertrauenswürdigen Herrn in Schwarz - der ist doch sicher ein Pfarrer?! Ist er alles nicht, wie sie nach siegreicher Beendigung der Rauferei erfahren müssen. Geld weg - Zug weg. Sie übernachten auf einem Heuboden, wo sie am nächsten Morgen - den Dieb entdecken! Er flieht, doch ein netter(?!) Herr stellt ihm ein Bein und rettet ihr Geld. Dafür verlangt er aber auch eine Provision ...