Fix und Foxi 211

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 211
Erscheinungsdatum: 1.1.1960?
Jahrgang: 8 (Cover: 9)
Anzahl der Comics: 2 (19 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:

FF-Stadt Nr.25 Oma Eusebias Haus S 21; Rätsel S 23


Fix & Foxi 211

  • Titelbild: ? (illustriert den Pauli-Einseiter)


Fix und Foxi

  • Seite 3-20 (18 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Lupo, Fix, Foxi, Eusebia, Pauli
  • Inhalt: Fix und Foxi versorgen eine alte Frau in einer verschneiten Berghütte mit dem Notwendigsten. Leider legen sie bei der Abfahrt eine Bruchlandung hin und müssen ins Krankenhaus. Auf Befehl von Eusebia muss Lupo sie dort besuchen, mit Blumen, die er einer Dame vom Hut stiehlt. Als er die tolle Verpflegung im Krankenhaus sieht, will er auch Patient sein - um jeden Preis. Er packt Popcorn in den Rucksack (das ist am leichtesten) und lässt sich vom Nothubschrauber zur Berghütte bringen. Dort frisst er gleich einmal alle Vorräte der alten Frau auf - inklusive Popcorn. Als sie ihn am nächsten Morgen hinauswirft, ist der Schnee weg, und Lupo steht ein mühsamer Abstieg bevor. Nie wieder will er etwas Gutes tun!! - Pauli rät ihm, sich eine Lungenentzündung zu verschaffen, also gibt er sich als Mechaniker aus, der die Kühlanlage eines Metzgers überprüfen soll. Der Kühlraum verwandelt sich in einen Backofen, der obligate Rausschmiss hinterlässt keine ärgeren Verletzungen - ein neuer Plan muss her. In Eusebias Schrank findet er eine Giftflasche - und trinkt sie leer, zum Entsetzen von Pauli. Was beide nicht wissen: Eusebia hat in dieser Flasche ihren Himbeersaft versteckt. Jetzt ist Bohnerwachs drinnen, von Lupo zur Tarnung eingefüllt. Das weiß wiederum Eusebia nicht, serviert den "Himbeersaft" ihren Gästen - und bekommt einen Tobsuchtsanfall wegen der Wirkung! Sie wandert ins Spital, Lupo noch immer nicht. - Schließlich tritt er als Hungerkünstler auf, wird aber immer fetter, weil ihn ein Kind heimlich durchfüttert. Das Publikum ist empört, Lupo beginnt zu toben und wird zur Abkühlung ins Kittchen gesteckt. Nach der Entlassung rutscht er vor einem herannahenden Auto auf der obligaten Bananenschale aus - diesmal ist er wirklich schwer verletzt. Bekommt er jetzt endlich gebratene Hähnchen und Karamelpudding? Nichts da. Die ersten sechs Monate gibts Haferschleim und Pfefferminztee.

Pauli

  • Seite 24 (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Pauli, Lupinchen
  • Inhalt: Mensch-ärgere-dich-nicht-Spielen findet Pauli langweilig, also gehen Lupinchen und er Ballspielen. Hand- oder Fußball, das ist hier die Frage, und es kommt zum heftigen Streit. Ein Junge schnappt sich den Ball, und die beiden landen ziemlich lädiert wieder bei Brett und Würfel.