Fix und Foxi 78

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 78
Erscheinungsdatum: 1.2.1957
Jahrgang: 5 (Cover: 6)
Anzahl der Comics: 4 (21 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:

Kleine Verkehrskunde; Unsere Zeichenstunde



Fix und Foxi 78

  • Titelbild: ? (illustriert die zweite Geschichte)


Till und Dagobert

  • Seite (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Till, Dagobert
  • Inhalt: Wenn man wie unsere beiden Helden flott mit dem Cabrio unterwegs ist, darf man sich nicht wundern, dass die Fahrt abrupt endet, sobald die Straße mit Reißnägeln übersät ist. Till als echter Herrenfahrer hat das richtige Werkzeug im Kofferraum: ein großer Magnet auf einem Ast vor dem Kühler wirkt anziehend auf Metall.

Fix und Foxi

  • Seite (13 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Fix und Foxi bereiten alles für ihren Bunten Abend vor, und da kann schon so einiges schief gehen. Vor allem, wenn einer immer im Weg steht: Lupo. Da katapultiert er gleich einmal den armen Foxi in einen Eimer mit Kalk, der lässt dann ein Brett mit Gläsern fallen. Fix möchte die Bühne mit Lampions schmücken, da hat aber die Leiter was dagegen, kippt um, und jetzt hängt Fix als Lampion oben. Lupo hat inzwischen alle Freunde zum bevorstehenden Fest eingeladen, vielleicht hätte er nicht zurückkommen sollen, denn Fix nagelt sein Schwanzende an die Kiste für Requisiten. Mit etwas verkürztem Schwanz schwört er Rache. Fix, schon im Kostüm des Musikalischen Benjamins macht Pfannkuchen, einer landet auf Foxis Kopf, aber das passt hervorragend zu ihm als Dummem August. Die ersten Zuseher kommen, bei einem Eintritt von DM 1,- sind die Bänke bald voll. Fix eröffnet die Vorstellung und kündigt die erste Nummer an, ein Geigensolo. - Aber wir haben doch keine Geige! meint der Dumme August. - Ach so, du meinst die Luftpumpe in der Kiste! Foxi fällt natürlich in die Kiste - erster Applaus. Was die beiden nicht wissen: die Pumpe wurde von Lupo mit Wasser gefüllt und der Schlauch mit einem Korken verschlossen. Erst nachdem Wasser und Korken (nicht ohne sich Ziele auszusuchen) beseitigt sind, lässt sich der Pumpe Musik entlocken - der Applaus und viele Münzen fliegen den beiden Füchsen nur so zu. Lupo ärgert sich natürlich und bereitet die nächste Sabotage vor. Während Fix "Ooo sole miooo.." trällert und sich dabei auf der Ziehharmonika begleitet, sperrt Lupo den wieder einmal in die Kiste gefallenen Foxi ein. Die von wem wohl? manipulierte Harmonika zerplatzt, aber Foxi spielt in der Kiste weiter. Das Publikum ist begeistert. Während Fix und Foxi die letzte Nummer, die singenden Gläser, präsentieren, geht Lupo ans Eingemachte: die prall gefüllte Kasse. Er bricht aber durch die Bühnendecke und wird auf seiner Flucht von den wütenden Zusehern verfolgt. Schließlich gibts für ihn Keile statt Kohle. Also keine Beute für heute.

Hops und Stops

  • Seite (6 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Hops, Stops, Knox
  • Inhalt: Hops hat wieder einmal nichts außer einem knurrenden Magen - und einer Idee: als Kunstmaler könnte er doch Stops (und vor allem dessen Vorräte!) für sich einnehmen... Daher porträtiert er nicht Stops, sondern ein Stillleben aus Karotte, Apfel, Birne usw. usf. Klar, dass er damit seinen Hunger stillt (daher der Name für diese Art von Bild), während Stops Schnee baggert. Endlich abgestillt, legt er sich gleich in einen Schubkarren. Wie praktisch! Da kann der verblüffte Stops dieses Langohr gleich zum nächsten Schneehaufen vor die Tür karren. Keine Angst, Hops überlebt alles trotz oder wegen seiner Faulheit. Die Malsachen hat natürlich Stops behalten und gleich einmal auf Leinwand gebannt, was man so alles aus den Fenstern seines Hauses sehen kann. Das inspiriert schon wieder den Künstler in Hops: er hängt einfach Rahmen um seine geöffneten Fenster und lädt zur großen Vernissage - der Eintritt ist natürlich NICHT gratis. Ein durchs Bild fliegendes Flugzeug entlarvt den Schwindler. Stops und die anderen Besucher nehmen einfach die Rahmen ab und tragen sie zur Stops-Ausstellung.

Fix und Foxi

  • Seite (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Fix und Foxi auf ihrem Schlitten (Rodel) lassen sich durch das Schild "Schlittenfahren verboten, lebensgefährlich" nicht bremsen - erst später, nach haarsträubender Horrorfahrt, wird das, was von ihnen und ihrer Rodel noch übrig ist, durch das Schild "Hier Schlittenfahren erlaubt" zum Stillstand gebracht.