Fix und Foxi 366

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 366
Erscheinungsdatum: 18.12.1962
Jahrgang: 10 (Cover: 11)
Anzahl der Comics: 6 (26 Seiten)
Seiten: 32
Preis: DM 0,60 öS 4,- sfr 0,70 Sonderpreis Berlin DM 0,50
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Schmuckbild "FF-Amerika" Teil 2, S 24



Fix & Foxi 366


Fix und Foxi: Kleintierzucht

  • Seite 3-7 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Story: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Lupo liest in einem Inserat, dass man als Kleintierzüchter Millionär werden könne. Er ist von dieser Idee begeistert und kauft sich sogleich ein Hamsterpaar. Vor Fix und Foxi prahlt er über seinen künftigen Reichtum. Der Traum, vom Nichtstun reich zu werden, geht aber leider nicht in Erfüllung. Zwar vermehren sich die Tiere, sie nagen aber alles in Lupos Turm an: Nahrung, Möbel, Kleidungsstücke. Als auch noch sein angenagtes Bett unter ihm zusammenbricht, sucht er bei Fix und Foxi Asyl. Er schenkt ihnen die Nager, wenn sie sie bloß aus dem Turm wegschaffen. Fix und Foxi lassen sich das nicht zweimal sagen. Sie fangen die Tiere ein und verkaufen sie für 100 Mark an eine Fellhandlung. Zum Schluss sitzt Lupo in zerfetzter Kleidung in seiner ramponierten Wohnung und fragt sich: "Sehen so Millionäre aus?"

Pauli's Gutes Herz, Teil 2/2

  • Seite 9-19 (11 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara
  • Story: ?
  • Figuren: Pauli, Mausi, Mimi, Susi
  • Inhalt: Der Versuch, den Vogel im Wald auszusetzen, schlägt fehl: Als Pauli nach Hause kommt, erwartet der ihn bereits. Was nun? Er überlässt ihn Mausi, der sich sehr darüber freut. Doch Mausi schenkt ihn seiner Angebeteten Susi zum Geburtstag, die den Vogel wiederum an ihre beste Freundin Mimi weiterverschenkt. Am nächsten Tag hat Pauli Namenstag. Er freut sich sehr über die viele Schokolade, die er erhält. Da kommt Mimi und überreicht ihm ... den Vogel, der sogleich Paulis Schokolade auffrisst. Es hilft nichts, Pauli muss den Vogel durch den Winter bringen. Endlich kommt der Frühling, und die Zugvögel kehren zurück. Sein Vogel fliegt davon ... und kehrt gleich darauf mit dutzenden Angehörigen zurück!

Fix und Foxi

  • Seite 20-22 (3 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Story: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Oma Eusebia, Lupo
  • Inhalt: Fix und Foxi stehen vor einem Geschäft, in dem man künstliche Früchte kaufen kann. Sie beschließen, Lupo hereinzulegen, und kaufen eine Tüte mit Plastiknüssen. Auf dem Heimweg treffen sie Oma Eusebia, sie hat eine Tüte mit echten Nüssen dabei. Fix und Foxi schenken ihr eine Plastiknuss und gehen weiter. Oma Eusebia begegnet Lupo, der die Nusstüte für sie tragen will. Da sie seine wahren Absichten kennt, lehnt sie ab. Dennoch gelingt es Lupo, eine Nuss zu klauen und wegzulaufen. Er hat natürlich genau die Plastiknuss erwischt, die Fix und Foxi ihrer Oma in die Tüte gelegt haben. In seinem Turm angekommen, gelingt es Lupo nicht, die Nuss zu öffnen. Egal was er auch versucht, sie ist nicht zu knacken. Frustriert geht er hinaus. Dort warten Fix und Foxi, um ihm eine Tüte Nüsse zu schenken. Zu ihrer Enttäuschung läuft Lupo jedoch geschwind davon.

Don Pepito, Teil 3/9

Fix und Foxi

  • Seite 30-31 (2 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Story: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Auf dem Weg zum Angeln kommen Fix und Foxi bei Lupo vorbei und hören ihn Klavier spielen. Die Einladung, mitzukommen, lehnt Lupo ab, er möchte lieber weiterspielen. Als er nach einem kurzen Spaziergang zu seinem Turm zurückkehrt, hört er erstaunt, wie jemand auf seinem Klavier spielt. Des Rätsels Lösung: Krähen hüpfen auf den Klaviertasten herum. Wütend attackiert Lupo die Vögel mit einem Hammer. Fix und Foxi, die vom Angeln zurückkommen, hören seltsame Klänge aus Lupos Turm: Klaviertöne, Schläge, Krähgeräusche. Als sie Lupo nach dem "hypermodernen" Stück fragen, ruft er vom ersten Stock herunter, dass dies die "Krähensinfonie" sei.

Lupo

  • Seite 32 (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Story: ?
  • Figuren: Lupo, Eusebia
  • Inhalt: Lupo ist unter die Staubsaugervertreter gegangen und überfällt sogleich Oma Eusebia in ihrem Haus. Um sein Modell "Schnaufefix" vorführen zu können, schüttet er schachtelweise Schmutz, Zigarettenasche und anderen Unrat auf ihren Fußboden. Als er den Staubsauger an die Steckdose anschließen möchte, erinnert ihn Oma Eusebia daran, dass sie keinen elektrischen Strom im Haus hat. Der entsetzte Lupo sieht die besenschwingende Oma auf sich zukommen...