Fix und Foxi 443

Aus Kaukapedia
Version vom 2. Juni 2020, 21:06 Uhr von Brisanzbremse (Diskussion | Beiträge) (Schnuffi)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 443
Erscheinungsdatum: 16.6.1964
Jahrgang: 12
Anzahl der Comics: 6 (24,5 Seiten)
Seiten: 32
Preis: DM 0,70 öS 4,50 sfr 0,80 Sonderpreis Berlin DM 0,60
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Ich weiß mehr: Flaggen



Fix & Foxi 443


Fix und Foxi: Das Haarwuchsmittel

  • Seite 3-7 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Demirer (Tusche: Gülergün)
  • Story: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt:
  • Anmerkung: Das fünfte Panel auf Seite 6 ist von Julino.

Fix und Foxi: Lupos Sieg auf der ganzen Linie

  • Seite 8-14 (7 Seiten)
  • Zeichnungen: Paus
  • Story: ?
  • Figuren: Lupo, Fix, Foxi
  • Inhalt:

Fridolin: Das schnelle Auto

  • Seite 19-26 (8 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 42/1978
  • Zeichnungen: Kara
  • Story: ?
  • Figuren: Fridolin, Napoleon, Daggi
  • Inhalt: Fridolin hat sich "das schnellste Auto der Welt" zusammengebastelt. Stolz bricht er damit zum Sonntagsausflug auf. Sein flotter Schlitten lässt Napoleon und Daggi nicht ruhen. Aus ein paar Brettern und einer Plane als Dach basteln auch sie sich ein "Gefährt", mit dem sie es mit Fridolin aufzunehmen hoffen. Doch die Konstruktion hält nicht lange, und so stehen sie bald ganz ohne "Auto" da. Zum Glück kommt gerade Fridolin des Weges und nimmt sie mit. Flott heizt er durchs Gelände, doch sein Auto hat einen kleinen Konstruktionsfehler: Es hat gar keine Bremsen. So endet der Sonntagsausflug ziemlich abrupt an einem Baum.
  • Anmerkung: In einigen von Karas Fridolin-Geschichten von 1964 ist Daggis Schnabel länger als üblich, was den Eindruck bestärkt, dass die Geschichten (veröffentlicht innerhalb eines halben Jahres) über einen längeren Zeitraum von etwa zwei Jahren entstanden sein dürften. Das hier könnte dem Aussehehn nach die erste gewesen sein, auch hat man den Eindruck, dass die drei Hauptdarsteller noch nicht zusammen wohnen.

Schnuffi

  • Seite 27 (0,5 Seiten, sw)
  • Zeichnungen: Neugebauer
  • Story: ?
  • Figuren: Schnuffi
  • Inhalt: Schnuffi will seiner Mutter ein Büschel Rüben verehren. Nachdem er sie selbst aufgegessen hat, entscheidet er sich stattdessen für selbstgepflückte Blümchen.
  • Anmerkung: Ähnlich wie zuvor Diabolino hatte sich Schnuffi schon im vorherigen Heft kurz vorgestellt. Mit der Figur war ursprünglich wohl mehr geplant gewesen als die eineinhalb Seiten, die letztlich erschienen sind.

Lupo: Die Geheimnummer

  • Seite 29-31 (3 Seiten)
  • Zeichnungen: Becker
  • Story: ?
  • Figuren: Lupo
  • Inhalt: Lupo ist wieder einmal klamm, hat aber einen Geldschrank im Mäuseturm. Den muss er jetzt nur noch irgendwie aufbekommen, denn er hat die Geheimnummer verloren. Allerdings ist das leichter gesagt als getan...

Knox