Fix und Foxi 5/1993

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 5/1993
Erscheinungsdatum: 1993
Jahrgang: 41
Anzahl der Comics: 6
Seiten: 52
Preis: DM 2,60 öS 22,- sfr 2,80
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:





FF 41-05.jpg


Fix und Foxi: Kampf um Kap Kanaster

  • Seite 3-14 (12 Seiten)
  • Zeichnungen: Nebot
  • Inhalt: Knox' neuste Erfindung, ein Gerät, mit dem man Walgeräusche in Menschensprache übersetzen kann, ist ein voller Erfolg. Leider büchst bei einem Test der Wal Mocky Duke aus. Knox, Fix und Foxi packen schnell ihre sieben Sachen und machen sich auf den Weg, den Wal wieder einzufangen. Fast am Ziel, stoßen sie auf fiese Fischer, die Mocky töten wollen. Doch dank Fix und Foxi gelingt dem Wal und seiner Familie immer wieder die Flucht. Einer der Kapitäne hat in der Zeitung von Knox' Erfindung gelesen und überfällt die drei. Es gelingt ihm, sie zu überrumpeln und das Gerät an sich zu reißen. Doch das lassen Fix und Foxi nicht auf sich sitzen, und im letzten Moment können sie Mocky aus den Händen des bösen Kapitäns retten.

Bully Bouillon: Irre Geschichte

  • Seite 17-18 (2 Seiten)
  • Zeichnungen: Kox
  • Story: Cauvin
  • Inhalt: Bully trifft auf einen Mann, der wirres Zeug redet. Er versucht herauszufinden, welche Sprache er spricht. Auf Bullys Fragen hin entgegnet der Mann jedoch ständig "Pülülä". Nachdem Bully es aufgegeben hat und die beiden schweigend nebeneinander stehen, fährt ein Krankenwagen vor, und ein Mediziner erklärt Bully, es handele sich um einen Patienten aus der Irrenanstalt. Damit wäre die Sache eigentlich erledigt, aber... nun macht es Bully verrückt, dass er nicht weiß, was "Pülülä" heißt.

Bully Bouillon: Luftüberwachung

  • Seite 24-25 (2 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Story: ?
  • Inhalt: Ein Kollege lässt Bully im Polizeihelikopter mitfliegen, weil dieser die Notwendigkeit der Fluggeräte anzweifelt. Nach kurzer Zeit sieht aber auch Bully ein, dass ein Heli nützlich sein kann: Er entdeckt einen richtig großen Brocken, der alle Verkehrsregeln missachtet. Bully ist schon ganz aufgeregt, doch der Pilot macht ihm klar: Mit dem Helikopter kann man den Verkehrssünder nicht stoppen, das können nur die Kollegen am Boden (von denen sein Mitflieger nichts hält). Bully will sich diesen fetten Brocken aber nicht entgehen lassen und springt einfach aus dem Helikopter. Eine gute Idee scheint das nicht gewesen zu sein, denn bald darauf liegt er im Krankenhaus. Der Polizeichef befiehlt dem Piloten: Nie wieder Bodenpolizisten mit in die Luft nehmen, das ist schlecht für die Nerven!

Fix und Foxi: Im Land der Schmetterlinge

  • Seite 27-36 (10 Seiten)
  • Zeichnungen: Mainou

Fix und Foxi: Das Ungeheuer von Kahiki, Teil 2/2

Lupo

  • Seite 52 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Lupo sägt die Metallstäbe seines Gefängnisfensters ab. Aber nicht etwa, um danach ausbrechen zu können. Nein, er nutzt sie als Bowling-Kegel!