Fix und Foxi 118

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 118
Erscheinungsdatum: 21.3.1958
Jahrgang: 6 (Cover: 7)
Anzahl der Comics: 4 (20 Seiten)
Seiten: 24
Preis: DM 0,50 öS 3,-
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:

Die gute Tat der Woche; Preisausschreiben; Text: Neue Münchhausen Abenteuer (Autor NN) (21/29), 2 Seiten



Fix & Foxi 118

  • Titelbild: ? (illustriert die FF-Geschichte)


Fix und Foxi

  • Seite (8 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Pauli, Lupo
  • Inhalt: Atemlos kommt Pauli gelaufen: der Waldschrat hat seinen Spaten gestohlen! Mit Pfeil und Bogen bewaffnet machen sich Fix und Foxi auf die Suche nach ihm. Das erste Opfer ist allerdings "nur" ein Wildschwein, die beiden entschuldigen sich und versorgen die Wunde - leider kann ihnen die Bache auch nicht weiterhelfen. Plötzlich sieht Pauli den Waldschrat! Fix und Foxis Pfeile durchbohren aber nur sein Kostüm. In der nahen Hütte warten Wein (!) und Kuchen auf sie, nach einem ausgiebigen Imbiss versinken die drei in tiefen Schlaf. In der Nacht erscheint der Waldschrat alias Lupo, karrt sie aus der Hütte und beraubt sie ihrer Kleidung. Geld wäre ihm allerdings lieber gewesen. Am Morgen folgen die drei Nackedeis der Spur zur Hütte, finden ihre Sachen wieder ... aber jetzt steht der Waldschrat leibhaftig vor ihnen! Ihre Flucht wird von einem Zaun gestoppt ... ist das DAS ENDE? Nein, in der Nähe ist die Bache von vorhin, sie befördert Lupo auf den nächsten Baum und trottet seelenruhig mit ihren Frischlingen davon. Nichts zu danken, gern geschehen!

Peter und Jasmin

  • Seite (3 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Peter, Jasmin, Emil
  • Inhalt: Emil braucht Vögel für seinen Kochtopf, mit dem Netz kann er sie nicht fangen, aber mit seinem Leimbrett. Peter befreit die Spatzen aus ihrem Käfig, gerade rechtzeitig, bevor auch die Spatzenkinder dem Emil auf den Leim gehen. Er selbst wird auf seinem eigenen Leimbrett deponiert und fällt auch gleich in einen Kessel mit Teer. Danach ist er einige Zeit im Waschzuber beschäftigt - die beste Gelegenheit für ein Ständchen der Spatzenfamilie.

Hops und Stops

  • Seite (5 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Hops, Stops, Knox
  • Inhalt: Hops und Stops bei der Apfelernte - wenn sie nur eine Leiter hätten! Ah, Knox hat doch eine, also nichts wie hin. Knox schlummert gerade selig und wird brutal aus dem Schlaf gerissen ... wegen der blöden Leiter?! Aber sie steht doch hinter dir - sagt er zu Hops, der dreht sich um, und Knox befördert ihn durch einen Schlag aufs Hinterteil in den nächsten Heuhaufen. Hops und Stops sind immer noch "leiterlos"! Jetzt nimmt Stops die Sache in die Hand, weckt Knox durchs Fenster - und muss als begossener Pudel davonziehen. Zwei Katzen, gemanagt von Hops und Stops, rauben nun Knox mit ihrer "Musik" den letzten Schlaf: er wirft beinahe seinen ganzen Hausrat nach ihnen, Hops und Stops sammeln ihn fleißig auf und können sich vom Verkaufserlös endlich eine eigene Leiter kaufen. Wurde noch dazu von Knox bezahlt!

Pauli

  • Seite (4 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Pauli, Lupo
  • Inhalt: Auch Pauli hat ein Apfelproblem: das Ding hängt für ihn unerreichbar hoch auf dem Baum! Wie holt man sowas herunter? Für diesen Zweck hat doch jeder, auch Pauli, die passende Mini-Rakete im Schrank! Die Rakete trifft auch tatsächlich Ast und Apfel, fliegt allerdings weiter, bis sie vom "Stratosphärenforscher" Lupo mit seinem Teleskop erfasst und sofort als Rakete mit Sputnik identifiziert wird. Der "Sputnik" mit Wurm-Besatzung nimmt Kurs auf Lupos edles Haupt - eine Beule ist ihm schon einmal sicher. Erst Pauli kann ihn über dieses kosmische Rätsel aufklären. Da naht auch schon die Rakete im Rückflug, sie gibt Lupo die Möglichkeit, auf ihr wie auf einem Pferd zu reiten, allerdings nur bis zum nächsten Baumstamm ... WUMM - das war gar nicht gut für Lupos Riechorgan! Lupo - ein Opfer der Raumfahrt!