Fix und Foxi 265

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 265
Erscheinungsdatum: 10.1.1961
Jahrgang: 9 (Cover: 10)
Anzahl der Comics: 4 (23 Seiten)
Seiten: 32
Preis: DM 0,60 öS 4,- sfr 0,70
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:

Rätselraten mit Knox (Punkterätsel), Die gute Tat S 2; Wusstet ihr schon... S 3; Text: Spezi. Große Geschichten um einen kleinen Hund (Autor NN) (1/) S 15-17; Mit Knall und Fall! (Witze) S 32
Beilage: Werbeprospekt Schneider-Modellbaubögen (6-seitiger Leporello, eingeheftet)


Fix & Foxi 265

  • Titelbild:


Lupo

  • Seite 5 (1 Seite)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Lupo
  • Inhalt: Mit dem Ziegen-Karren (!) befördert Lupo Käseräder zum Markt. Dort verkauft er dann zwar nicht den Käse, aber das Kleinholz, in den sich der Karren verwandelt hat.

Fix und Foxi

  • Seite 6-14 (9 Seiten)
  • Zeichnungen: Proebst
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Beim Schneeschaufeln stoßen Fix und Foxi auf Lupo, den sie zum Auftauen gleich einmal ins Bett stecken. Plötzlich entdecken sie eine breite Spur. Da hat doch der Kerl Skier ans Bett geschnallt und ist mit ihren Vorräten abgehaut. Mitten in der winterlichen Mutter Natur macht er sich's unter dem Bett gemütlich - müssen Fix und Foxi jetzt wirklich auf dem harten Bettgestell übernachten?! Nein, denn eine Eule lässt den Hubschrauber von Tante Nebelkrähe kommen, der die Füchse plus Bett zu ihrer Hütte befördert. Der völlig vereiste Lupo wird als "verwachsener Klotz" mit anderen Baumstämmen ins Sägewerk transportiert, wo Fix und Foxi den "knorrigen Stamm" zu Brennholz und Brettern verarbeiten wollen. Im letzten Moment taut der "Schneemann" dann doch soweit auf, dass er den Ofen in der Fix und Foxi - Hütte besteigen kann.

Tom und Klein Biberherz, Teil 1/3

  • Seite 18-27 (10 Seiten)
  • Zeichnungen: Walter Neugebauer
  • Story: Norbert Neugebauer
  • Figuren: Tom und Biber, Nikodemus
  • Inhalt: Opa Nikodemus verabschiedet Tom und Biber, die dessen Vater Stampfender Büffel besuchen wollen. In der Prärie werden sie von zwei Indianern gefangen genommen, die Pferde von Bibers Stamm gestohlen haben. Mit Hilfe von Bibers Messer und Toms Steinschleuder befreien sie sich und ergreifen mit den Pferden die Flucht. Nachts schlagen sie ein Lager auf, stecken aber zur Vorsicht Kakteen unter ihre Decken - sehr zum Ärger und Schmerz der beiden Indianer. Erschöpft setzen Tom und Biber ihren Ritt fort. Zum Glück kennen die Pferde den Weg ins Dorf, denn bald schlafen die beiden im Sattel ein. Nun wollen sie ihre Ferien beim Angeln auf dem See verbringen - doch dort warten zwei rachsüchtige Indianer auf die beiden. Und nur mit Mühe können sie ihnen entkommen.
  • Anmerkung: Remake in FF 16/1975

Fix und Foxi

  • Seite 29-31 (3 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Fix und Foxi sind zum Festplatz in Hinterdippelhausen unterwegs, und der vorsichtige Foxi hat für alle Fälle den Regenschirm mitgenommen. Tatsächlich beginnt es zu regnen, aber den Schirm hat sich inzwischen Lupo unter den Nagel gerissen. Bei der Schießbude stört der Schirm den "Kunstschützen" dann so sehr, dass er wieder in die Hände von Fix und Foxi gelangt. Fix und Foxi trotten wohlbeschirmt und mit vielen Preisen nachhause, Lupo ohne Schirm und ohne Preise, dafür patschnass.