Fix und Foxi 270

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 270
Erscheinungsdatum: 14.2.1961
Jahrgang: 9 (Cover: 10)
Anzahl der Comics: 3 (27 Seiten)
Seiten: 32
Preis: DM 0,60 öS 4,- sfr 0,70
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:

FF Ausschneidefigur Fix (3/6) S 3; Schmuckmarken S 5; Selten so jelacht (Witze) S 32


Fix & Foxi 270

  • Titelbild:


Fix und Foxi

  • Seite 4, 6-12 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: Huth
  • Story: ? ("Kalaya"? - Sotheby's)
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Eine Zeitungsannonce veranlasst Lupo, sich auf die Suche nach dem entlaufenen Hund "Rexi" zu begeben - vor allem natürlich wegen des Finderlohns. Mit den ersten paar Exemplaren hat er kein Glück: falscher Hund, verfressener Hund usw. Fix und Foxi finden im Wald einen verletzten Pudel, den sie pflegen und "Rexi" (!) nennen. Für Lupo ist das Viecherl nicht mehr interessant, sobald es ihm wieder kein Cash bringt, und Fix und Foxi gehen mit Rexi zur Hundeausstellung. Lupo holt sich aus dem Tierasyl sechs (!) Hunde namens Rexi - es sind wieder die falschen, und eine Rückgabe ist unmöglich. Fix, Foxi und Rexi gewinnen den ersten Preis, da stürzt der Direktor des Tierasyls auf sie zu - endlich hat er SEINEN Rexi gefunden! Traurig müssen sich Fix und Foxi von Rexi trennen, der Finderlohn ist da nur ein schwacher Trost. Lupo dagegen ist auf den Hund gekommen - genauer gesagt, auf sechs Hunde.

Pitt Pistol, Teil 1/12

  • Seite 13-16 (4 Seiten)
  • Zeichnungen: Uderzo
  • Story: Goscinny
  • Figuren: Pitt Pistol
  • Inhalt: Gelangweilt, weil ohne neuen Auftrag, sitzen Pitt Pistol und seine Mannen in ihrer Stammkneipe, da mischt sich eine zwielichtige Figur namens Arthur ein und fordert sie auf, mit ihm zur Totenkopf-Insel zwecks Schatzsuche zu fahren. Arthur testet zuerst Pitts Ernsthaftigkeit und Entschlossenheit und erzählt dann die abenteuerliche Vorgeschichte des von Pirat "Blauer Otto" vergrabenen Schatzes. Nachdem der Pirat mit Mann und Maus untergegangen sei - mit Arthur als einzigem Überlebenden -, halte er nun als Spukgeist Wache vor der kleinen Totenkopfinsel.

Fix und Foxi

  • Seite 17-31 (15 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Lupo hat auf dem Leuchtturm X-5 den Dienst als Wärter angetreten und geht gleich mit der ersten Proviantlieferung baden, so dass sein Kühlschrank mehr als kärglich gefüllt ist. Er erhält (ungebetenen) Besuch von der "Skorbut", einem Seeräuberkahn, und wird gefesselt. Mit Müh' und Not kann er einen ziemlich verstümmelten Notruf absetzen, der Fix und Foxi veranlasst, ihn per Hubschrauber mit Zitronen (gut gegen Skorbut!) und Lebertran zu versorgen. Das abgeworfene Paket hat allerdings die Leuchturmlampe beschädigt, was Lupo durch den Einsatz einer Nachttischlampe (mit Wackelkontakt) wettmacht. Eine Überdosis Lebertran verschafft ihm eine Ohnmacht, seine Schnarcherei wird mittels Schalltrichter über alle Meere verbreitet. Fix und Foxi wollen Lupo per Polizeiboot ins Krankenhaus schaffen, bei der Gelegenheit wird das Piratenschiff samt Oberpirat von der Polizei geschnappt. Eine ganze Flotille hat sich um den Leuchtturm versammelt, Lupo rudert mit Armen und Beinen davon - bis zur Oma Eusebia sind es ja bloß 3.483 Seemeilen.