Fix und Foxi 3/1974

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 3/1974
Erscheinungsdatum: 11.1.1974
Jahrgang: 22
Anzahl der Comics: 6
Seiten: 48
Preis: DM 1,40 öS 10,- sfr 1,70
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Poster: Die Sechs (aus Spirou 1605, Z: Roba)
Panorama: Der Vielfraß (Tierporträt)


Fix & Foxi 3/1974


Fix und Foxi: Lupo, der Bankräuber

  • Seite 3-12 (10 Seiten)
  • Zeichnungen: Magdic

Hops: Scherz laß nach

  • Seite 14-15 (2 Seiten)
  • Zeichnungen: Huth

Tom & Biber: Prärie-Wikinger?

  • Seite 21-32 (12 Seiten, sw)
  • Zeichnungen: Rinaldi
  • Inhalt: Tom und Biber nehmen einen Job als Landvermesser an. Zu spät erfahren sie, dass sich in der Prärie, die sie vermessen sollen, die berüchtigte Fuzzy-Bande herumtreibt. Sie finden dort einen Reisenden, der von der Bande überfallen worden war. Es handelt sich um einen Professor, der auf der Suche nach Überresten eines sagenhaften Wikingerstammes ist. Und tatsächlich entdecken sie einen Runenstein, dessen Angaben sie folgen - und landen in einem Wikingerdorf! Die Wikinger nehmen die drei gefangen, doch in der Nacht gelingt ihnen die Flucht. Der Professor alarmiert die Kavallerie, um die Wikinger unter "Naturschutz" zu stellen. Den Wikingern gefällt diese Idee weniger und sie entschließen sich, auszuwandern. Da kommen Tom und Biber durch Zufall dahinter, dass es sich nur um die verkleideten Banditen handelt. In der folgenden Schießerei bleiben die Soldaten Sieger.

Die Schlümpfe: "Korkenschlumpf" oder "Schlumpfzieher"?, Teil 3/5

Eusebia: Zum Mäusemelken

Schnieff und Schnuff

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Roba
  • Story: Roba