Fix und Foxi 35/1972

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 35/1972
Erscheinungsdatum: 25.8.1972
Jahrgang: 20
Anzahl der Comics: 7
Seiten: 40
Preis: DM 1,20 öS 9,- sfr 1,50
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Kleine Bastelei: Akrobat Jo-Jo
Panorama: "Gold"-Kinder (Olympia), Licht ist bunt!


Fix & Foxi 35/1972


Jo-Jo

Fix und Foxi: Die Ziege

  • Seite 4-11
  • Zeichnungen: Chierchini
  • Inhalt: Die ganze FF-Familie und die Nachbarschaft ist intensiv mit der Frage befasst, ob eine Ziege zuerst mit den Vorder- oder mit den Hinterbeinen aufsteht, was im heillosen Massenstreit endet.
  • Anmerkung: Im Sonderheft Ostern 1969 ("Das Kamel") versucht sich Lupo an der Lösung des gleichen Problems, anhand eines Kamels.

Fix und Foxi: Putzige Piepmätze

Lupo: Der Apfelklau

  • Seite 15-18
  • Zeichnungen: Tran

Schnieff und Schnuff

Pauli: Ein rasanter Roboter

  • Seite 22-28 (6,5 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 49/1979 und FF 28/1986 (jeweils als "Rabatz mit Robbi")
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Pauli hat einen Roboter geschenkt bekommen. Er versucht gleich, ihn sinnvoll einzusetzen, als ihn sein Vater bittet, ihm beim Zementieren der Treppe zu helfen. Doch das geht genauso schief wie die folgenden Versuche beim Teppichklopfen und beim Holzhacken...
  • Anmerkung: Einige Zeichnungen erinnern stark an Italiaander, der wohl getuscht hat.

Tom und Biberherz: Der Zirkus kommt, Teil 2/6

  • Seite 30-33, 35-36 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Die Clowns und die "lebende Kanonenkugel" zählen zu den Höhepunkten der Vorstellung. Tom und Biber wollen unbedingt selbst Zirkusluft schnuppern und führen dem Direktor Kunststücke mit ihrem Esel vor. Ein Mexikaner, der ihnen bekannt vorkommt, bewirbt sich ebenfalls als Artist. Seine faulen Tricks nutzen ihm allerdings nicht, er fliegt im hohen Bogen hinaus. Während Tom und Biber mit ihrer Vorführung Erfolg haben und einen Vertrag erhalten, schleicht sich der Mexikaner - natürlich niemand anderes als Pedro Colombo - als angeblich neuer Gehilfe mit dem Futtertransport in den Zirkus ein.