Fix und Foxi 36/1979

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 36/1979
Erscheinungsdatum: 31.8.1979
Jahrgang: 27
Anzahl der Comics: 5
Seiten: 44
Preis: DM 1,70 öS 13,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Bastelkarton: Großer Rettungswagen, Teil 3/4
FF-Posterkalender September 1979 (Julino)


Fix & Foxi 36/1979


Fix und Foxi: Goldrausch

  • Seite 3-13 (11 Seiten)
  • Zeichnungen: Gatto
  • Inhalt: Oma Eusebia hat Fix, Foxi, Knox und Lupo zum Essen eingeladen. Alle sitzen schon bei Tisch, doch die Sache hat einen Haken: bis das Essen fertig ist, sollen sie Omas Garten umgraben. Knox fällt eine Notlüge ein: er sagt, er wollte heute zu einem alten Freund in Alaska zum Goldsuchen fliegen - und die anderen behaupten, sie wollten ebenfalls mitkommen. Doch leider besteht Eusebia darauf, die vier am Flughafen zu verabschieden, und so bleibt ihnen nichts anderes übrig, als tatsächlich vier Tickets nach Alaska zu kaufen und abzufliegen. Nachdem sie mit dem Fallschirm abgesprungen sind, landen sie irgendwo im Nirgendwo und müssen sich die Fahrt zum nächsten Flughafen erst erarbeiten - was sicher nicht weniger anstrengend ist, als Eusebias Garten umzugraben...

Diabolino

  • Seite 14 (1 Seite)
  • Zuerst erschienen in: FF 533
  • Zeichnungen: Rinaldi
  • Inhalt: Ein Jäger kauft sich eine Pfeife zum Anlocken von Hirschen. Doch im Wald vertauscht sie dann Diabolino gegen eine Schlangenbeschwörungs-Pfeife...

Knox: Fliegender Teppich und Flaschengeist

  • Seite 15-18, 28-36 (13 Seiten)
  • Zeichnungen: Costa
  • Inhalt: Knox ist mit Fix und Foxi am Flughafen von Bagdad angekommen. Er sagt den beiden, er hätte dort wichtige Geschäfte zu erledigen - doch was für Geschäfte das sind, das sei ein Geheimnis, über das er nicht reden dürfe. Knox geht alleine in den Palast zu den Verhandlungen, doch Fix und Foxi verkleiden sich und lenken die Wachen ab, um ihn bei seinen Geschäften heimlich zu beobachten. Sie sehen, wie Knox seine neueste Erfindung vorführt, und zwar den ersten senkrecht startenden fliegenden Teppich. Die Erfindung findet Gefallen - doch leider wird Knox sofort in Ketten gelegt, denn man will ihn dazu überreden, noch 1000 weitere Teppiche für die Streitmacht zu liefern. Inzwischen ist Fix als vermeintlicher Spion festgenommen worden, doch ihm gelingt die Flucht aus dem Palast. Ein Wahrsager erzählt Fix und Foxi dann, daß Knox gleich ins Erdgeschoß des Palastes gebracht wird, weil sich der Bürgermeister die neuen Teppiche ansehen will. Der Wahrsager öffnet dann noch eine Flasche, und es erscheint ein Flaschengeist, mit dem Fix und Foxi einen Befreiungsversuch starten...

Pauli: Abrakadabra

  • Seite 38-43 (5,5 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 12/1971 (als "Spuk im Schlaraffenland")
  • Auch erschienen in: FF 35/1986 und FF 41/1991
  • Zeichnungen: Murek
  • Inhalt: Pauli wird von seinem Vater beauftragt, einen Teppich zu klopfen. Er legt ihn im Wald auf und macht vorher darauf noch ein kleines Nickerchen. Er stellt sich vor, wie es wäre, einfach "Abrakadabra" zu sagen und der Teppich dann durch die Luft flöge. Doch plötzlich setzt sich der Teppich tatsächlich in Bewegung - und nach einem langen Flug übers Meer landet Pauli in einer pulsierenden alten Stadt, wo die Leute aber alle entsetzlichen Hunger leiden. Pauli entdeckt eine aus Lebkuchen bestehende Kutsche, doch die wollen die Leute nicht essen, weil sie angeblich verhext sei. Pauli steigt dennoch ein, und die unheimliche Kutsche braust los, obwohl vorne gar kein Kutscher sitzt. Als sie dann hält, steigt Pauli aus und findet sich in einer Art Schlaraffenland wieder. Es handelt sich dabei um das Reich einer unheimlichen Hexe...

Lupo

  • Seite 44 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Lupo ist mit einem Boot im Schilf unterwegs, um Vögel zu jagen - da entdeckt er einen Schwarm Flugenten. Als er sein Gewehr anlegt, läuft ihm schon das Wasser im Mund zusammen - doch dann wird er plötzlich von den Enten mit Eiern bombardiert.