Fix und Foxi 379

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 379
Erscheinungsdatum: 19.3.1963
Jahrgang: 11
Anzahl der Comics: 6
Seiten: 32
Preis: DM 0,60 öS 4,- sfr 0,70
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:




Fix & Foxi 379


Fix und Foxi: Die Lotterie

  • Seite 3-6 (3,5 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Fix, Foxi, Lupo
  • Inhalt: Fix und Foxi fordern Lupo auf, einen Gegenstand für die Wohltätigkeitslotterie zu spenden. Nach langem Suchen in seinem Haus stiftet er schließlich eine hässliche Vase. Bei der Ziehung freuen sich Fix und Foxi über ihre Gewinne, ein Fahrrad und einen Roller. Lupo dagegen hat seine unmögliche Vase zurückgewonnen.

Tom und Klein Biberherz

  • Seiten 7-9 (3 Seiten)
  • Zeichnungen: Julino
  • Figuren: Tom, Biber, Nikodemus, Schmutzfuß
  • Inhalt: Opa Nikodemus erlegt auf der Jagd einen Hasen, den ihm ein Geier streitig macht. Nach einem Kampf hebt sich der Geier mit Opas Gewehr in die Lüfte. Kurz darauf erblicken Tom und Biber den "bewaffneten" Vogel. Mit Indianergeheul erschreckt Biber den Geier, der den Schießprügel fallen lässt. Als dieser auf dem Boden aufprallt, löst sich ein Schuss und holt den Geier vom Himmel. Zurück auf der Ranch beobachten sie Schmutzfuß, der sich in der Vorratskammer rumtreibt. Sie lassen den toten Geier vor dem Fenster auftauchen - entsetzt ergreift der Indianer die Flucht. Da kommt Opa Nikodemus mit dem Hasen nach Hause und muss sich peinliche Fragen nach seinem Gewehr gefallen lassen.

Lupo: Der Brief, Teil 2/2

  • Seite 10-15 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara
  • Figuren: Lupo
  • Inhalt: Auf der Jagd nach seinem vom Winde verwehten Brief verursacht Lupo so viele Schäden, dass er sich den ganzen Ort zum Feind macht. Auf der Flucht vor der wütenden Menge entkommt er über die Dächer. Dort flattert auf einmal sein Brief herbei. Er greift danach und stürzt durch einen Kamin in die Tiefe. Er landet ausgerechnet im Polizeirevier! Dort stellt sich heraus, dass der Brief eine polizeiliche Vorladung war, Lupo sollte endlich seine ausstehenden Parkschulden bezahlen. Da er kein Geld hat, wird er gleich in eine Zelle gesperrt, vor der sich nach und nach die aufgebrachten Bürger versammeln.

Winnetou, Häuptling der Apatschen, Teil 3/48

Fix und Foxi: Der Vogelhändler

  • Seite 24-30 (7 Seiten)
  • Zeichnungen: ?
  • Figuren: Lupo, Fix, Foxi
  • Inhalt: Fix und Foxi stellen entsetzt fest, dass Lupo sein Geld als Vogelhändler verdient. Als echte Tierfreunde können sie das natürlich nicht hinnehmen. Bei jedem Käufer, der einen der Vögel im Käfig erworben hat, öffnen sie unbemerkt die Käfigtür. So können die eingesperrten Vögel wieder in die Freiheit zurückfliegen. Nur bei einem Käfig klappt es nicht, der Haken klemmt. Fix und Foxi folgen dem Käufer bis in dessen Haus. Nach großen Mühen und einer langen Verfolgungsjagd können sie endlich den Käfig erbeuten und auch den letzten Vogel befreien. Doch sie sind sich einig: Lupo hat eine Strafe verdient! Sie lauern ihm im Wald auf, als er seine Vogelfallen leeren möchte, und sperren ihn nun selbst in einen großen Käfig, den sie über ihrer Haustür aufhängen.

Lupo

  • Seite 32 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Becker
  • Figuren: Lupo
  • Inhalt: Lupo sieht in der Auslage einer Buchhandlung Goethes "Faust". Er kauft das Buch, bringt es aber bald darauf enttäuscht wieder zurück, da er sich ein Werk über den Boxsport erhofft hatte.